Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Yünnan und Tibet mit der Eisenbahn

  • China
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 5389

Chengdu - Lijiang - Zhongdian - Lhasa - Eisenbahnfahrt nach Xining - Tongren - Labrang-Kloster - Zoige - Dujiangyan - Chengdu

Diese außergewöhnliche Reise vereinigt gleich drei Traumziele auf einmal: zum einen, die landschaftlich herausragende Südwestprovinz Yünnan, die auch aufgrund ihrer außergewöhnlichen Vielfalt begeistert. Allein 25 verschiedene ethnische Minoritätengruppen leben in dem Land "südlich der Wolken" (so die Bedeutung des Namens), die nicht nur wegen ihrer bunten Kostüme und Trachten Farbe und Fröhlichkeit in diese Provinz bringen. Zum anderen Tibet mit seinen einzigartigen topographischen Schönheiten: im Süden durch tropische Urwälder, im Norden durch den steilen Abhang des tibetischen Plateaus abgeriegelt. Lhasa war nicht nur Jahrhunderte lang das Traumziel aller Zentralasien-Forscher, sondern zieht auch heute, mehr denn je, inländische und ausländische Besucher wie ein Magnet an. Dies ist vor allem auch auf die 2006 eröffnete Tibet-Eisenbahn, die höchst gelegene Eisenbahnstrecke der Welt, zurückzuführen. Was liegt also näher, als eine Weiterführung dieser Tour von Lhasa, mit den Palästen der Dalai Lamas, die geistige und säkulare Kapitale Tibets, mit der Tibet-Eisenbahn nach Xining zu gestalten. Und schließlich, eine großartige Überlandfahrt von Xining über das Labrang-Kloster in den Norden der Provinz Sichuan, nach Dujiangyan und die Hauptstadt Chengdu. Die Höhenanpassung an die knapp 4.000 Meter des Zentralplateaus erfolgt gemächlich. Zuerst hinauf nach Lijiang, 2.700m hoch, dann nach Shangri La, 3.400m hoch, bis Lhasa, 3.600m hoch. Unsere Tour ist eine "leichte" Version einer Tibetreise, ohne große Überlandfahrten im Bus innerhalb Tibets. Während der Eisenbahnfahrt sind die fantastischen Bergwelten mit Gletschern und Seen und natürlich auch die tibetischen Nomaden zu bewundern.

Potala, LhasaPotala, LhasaUnterwegs, TibetbahnPotala, Lhasa

Reiseverlauf:

15-Tage-Tour

1. Tag: Hinflug

Frühnachmittags Abflug mit AIR CHINA von Frankfurt nonstop nach Chengdu, Provinzhauptstadt von Sichuan.

2. Tag: Chengdu

Vormittags Ankunft in Chengdu. Da die Pandabären sich fast nur am Vormittag aktiv bewegen, besuchen wir zuerst das eindrucksvolle, schön angelegte, Panda-Schutzzentrum in der Vorstadt Chengdus. Dort leben zur Zeit mehr als 100 Pandas. Anschließend eine orientierende Stadtrundfahrt in der über 2500 Jahre alten Stadt mit einem Spaziergang durch den Volkspark und das schöne Altstadtviertel.
A

3. Tag: Lijiang (ca. 2.400 m ü.d. M.)

Vormittags Transfer zum Flughafen, Flug nach Lijiang (UNESCO-Weltkulturerbe). Ausflug zum Fuß des Jade-Drachen-Schneebergs, Auffahrt per Sessellift für einen atemberaubenden Ausblick. Auf dem Rückweg Besuch zweier Dörfer der Naxi-Minorität: Baisha und Longquan.
FA

4. Tag: Lijiang

Ausflug zu den Tempeln und Klöstern nördlich von Lijiang, zum Yunfeng-Kloster. Unweit das Haus von Joseph Rock, Austro-Amerikaner, der hier 27 Jahre lang botanische und ethnologisch-historische Forschungen betrieben hat. In Baisha sehen wir gut erhaltene Fresken aus dem 15. Jhd. Nachmittags ein Rundgang durch die Altstadt. Besuch des Parks des Schwarzen Drachen-Teichs. Abends Gelegenheit zum Besuch eines Konzerts eines traditionellen Naxi-Orchesters.
FM

5. Tag: Zhongdian (ca. 3.400 m ü.d.M.)

Vormittags Busfahrt westlich um den Jade-Drachen-Schneeberg herum nach Zhongdian (150 km). Unterwegs ein Abstecher zur Tigersprung-Schlucht, die heute auf einer guten, aus dem Felsen herausgeschlagenen Asphaltstraße, erreichbar ist. Nachmittags Besichtigung in Zhongdian: Das tibetische Gyalthang erstreckt sich jenseits der neuen Stadt. Imposant das wieder aufgebaute Songtzeling-Großkloster, das an den Potala von Lhasa denken lässt.
FA

6. Tag: Flug Zhongdian - Lhasa

Vormittags ca. zweistündiger Linienflug von Zhongdian (Shangri La) über die großartigen Hochgebirgs-Szenerien Ost-Tibets nach Lhasa, Hauptstadt Tibets. Transfer in die Stadt (ca. 90 km).
FA

7.- 8. Tag: Lhasa (3.650 m ü.d.M.)

Ein konzentriertes Besichtigungsprogramm: die Großklöster Drepung, das spirituelle Zentrum („Vatikan“) des Lamaismus, Sera, der Potala, Winterpalast der Dalai Lamas mit den Grabstupas, und der Sommerpalast Norbulingka, bis zum Haupttempel Jokhang, dem ältesten buddhistischen Tempel Tibets.
FA

9. Tag: Lhasa - Golmud - Xining

Tagesfahrt von Lhasa mit der berühmten Eisenbahn durch das Nianqing-Tanggula und Kunlun-Gebirge. Die Strecke imponiert mit insgesamt 1.966 Brücken und Tunneln. Aus dem Zug immer wieder atemberaubende Blicke auf die großartige Hochgebirgs-Szenerie. Fahrtzeit ca. 12 Std. Abends Ankunft in Golmud. Weiter nach Xining über Nacht. Strecke Golmud - Xining im Vier-Bett-Abteil.
FMA

10. Tag: Xining (2.300 m ü.d.M.)

Vormittags Ankunft in Xining, Provinzhauptstadt von Qinghai. Ausflug zum Kumbum-Kloster Taersi (28 km entf.), Geburtsort Tsongkhapas und Herkunftsort des Dalai Lama, eines der sechs Hauptklöster der Gelbmützen. Mit dem Bau des Klosters begann man 1560 n.Chr. Es wurde im tibetischen Stil angelegt. In den folgenden Jahrhunderten kamen weitere Bauten hinzu, darunter auch verschiedene im han-chinesischen Stil. Besuch der verschiedenen Tempel und Hallen. Nach dem Mittagessen Fahrt in die Stadt, Besuch der großen Moschee in Xining. Übern. im **** Hotel.
FMA

11. Tag: Tongren - Xiahe (Kloster Labrang)

Vormittags Weiterfahrt wir nach Tongren in der Region Rongwo. Die Region ist das Zentrum der Regong-Kunst, einer buddhistisch ausgerichteten Kunstmalerei. Wir besuchen den Ort Wutun Shangxia Si, den Hauptort dieser Kunst, und das neue Museum der Regong-Kunst. Nach der Besichtigung verlassen wir Tongren nach Xiahe (ca. 110 km) in der Provinz Gansu. Eine Überlandfahrt durch uns die Löß-Szenerien und durch das Grasland dieses Nomadengebiets. Auffahrt auf das tibetische Hochplateau zum Großkloster Labrang auf etwa 2800m Höhe. Übern. im *** Hotel.
FMA

12. Tag: Xiahe - Zoige

Vormittags Besichtigung des Klosters Labrang, neben Kumbum das bedeutendste in der osttibetischen Region Amdo. Es gilt als das ein wichtiges geistiges Zentrum in Nordwestchina und als höhere Lehranstalt des tibetischen Buddhismus. Mehrere Tausend Mönche leben hier. Nach dem Mittagessen fahren wir südwärts nach Zoige in der Provinz Sichuan. Unterwegs besuchen wir den 1748 errichteten Langmu-Tempel. Fahrtzeit etwa 4-5 Std. Abends Ankunft in Zoige. ***-Hotel.
FMA

13. Tag: Zoige - Dujiangyan (ca. 400 km)

Heute fahren wir zuerst nach Songpan (Sungqu), wo wir das Kloster Chuanzhu besichtigen. in der Altstadt Songpan haben wir Zeit für einen Spaziergang und um die alte Stadtmauer anzuschauen. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Dujiangyan. Übernachtung im **** Hotel.
FMA

14. Tag: Dujiangyan - Chengdu

Wir besichtigen die antike Bewässerungsanlage, die als Stauwehrsystem seit 2300 Jahren große Wassermengen des Flusses Min zur Bewässerung des Roten Beckens liefert. Weiterfahrt zum 1700 Jahre alten Dorf Huanglongxi, mit zahlreichen Gebäuden aus der Xing-Dynastie. Dort erhalten wir zur Erfrischung einige Tageszimmer in einem Hotel, bevor wir nach unserem Abschiedsessen aus der vorzüglichen Sichuan-Küche zum Flughafen fahren.
FMA

15. Tag: Rückflug - Ankunft

Flug nach Frankfurt mit AIR CHINA nach Mitternacht. Ankunft am Vormittag, ggf. Weiterreise zum gebuchten Heimatbahnhof.

Höhepunkte:

  • 15-Tage-Reiseerlebnis durch die wunderschönen Landschafts-Szenerien Yünnans, Nordtibets und Nordsichuans
  • wir begegnen den Minoritäten in der südlichen Provinz Yünnan
  • in Shangri La, in Lhasa und auch in der Provinz Gansu erhalten wir Einblicke in die tibetische Kultur
  • Entdeckung der heiligen Stadt Lhasa und ihrer Umgebung
  • sicher ein Höhepunkt: die Fahrt auf der höchsten Eisenbahnstrecke der Welt von Lhasa nach Xining, hier auch Besuch des Kumbum-Klosters
  • beeindruckendes Xiahe mit seinem Kloster Labrang
  • eine konzentrierte Tour, die Höhepunkt an Höhepunkt reiht, ideal für Reisende mit begrenztem Zeitbudget
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S. 10)

Charakteristik / Komfort:

Charakteristisch für diese Tour ist die Verbindung des modernen Chinas mit Chengdu und landschaftlichen Schönheiten wie Lijiang und Zhongdian in der Provinz Yünnan. Lijiang mit seinem traditionellen Stadtbild. Zhongdian, am Rande Tibets gelegen, ist Ausgangspunkt unseres Fluges über großartige Hochgebirgsszenerien nach Lhasa. Ein weiterer Höhepunkt ist die Rückfahrt mit der Eisenbahn nach Xining, Herkunftsort des Dalai Lamas. Ein Besuch des Klosters Labrang und die fantastische Überlandfahrt weiter nach Chengdu stellen eine Ergänzung unseres Besuchsprogramms dar. Eine konzentrierte Tour. Unterbringung in guten Hotels, die meisten Ortsverbindungen per Flug, die Eisenbahnfahrt von Lhasa nach Xining in 4-Bett-Abteilen. Die Höhenanpassung an die knapp viertausend Meter des Zentralplateaus durch die „Rampe“ Zhongdian in zwei Teilen, der Aufenthalt in Tibet im gleichen, zentralgelegenen Hotel.

Hotelübersicht

OrtHotelÜbernachtungen
ChengduCOMFORT ****1
LijiangPALACE  ****2
ZhongdianLONGFENG XIANG ****1
LhasaDHOD-GU ***3
XiningYI LE ****1
XiaheLABRANG AIVIL AVIATION ****1
ZoigeTU YUAN TIAN JI ****1
DujiangyanHOLIDAY INN EXPRESS1  

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit AIR CHINA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerchinesische Flüge einschl. der dabei anfallenden Flughafensteuern
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf: (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • Reiseleitung örtl., deutsch spr., z. T. englisch spr. in Tibet

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: China / Tibet-Permit: € 165,- p.P.

Wunschleistungen

  • innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly): 94,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 12
  • Maximale Teilnehmerzahl: 26

15 Tage ab 2.698,- €

Frühbucherrabatt 2 % bei Buchung bis 5 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 18.05. - 01.06.2018
  • 03.08. - 17.08.2018
  • 12.10. - 26.10.2018
  • 02.11. - 16.11.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.
  • Tibet: Für die Reise ins Autonome Gebiet Tibet der VR China wird neben einem China Visum noch eine Einreisegenehmigung benötigt. Individualreisen nach Tibet sind zur Zeit nicht möglich, nur organisierte Reisegruppen sind zugelassen (mindestens fünf Teilnehmer). Für das China Visum ist ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter

Ikarus Tours GmbH
Königstein, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi