Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Yünnan - Myanmar überland

  • China
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 4968

Chengdu - Lijiang - Shaxi - Dali - Weishan - Tengchong - Ruili - Lashio - Pwin Oo Lwin - Mandalay - Irrawaddy-Fluss - Bagan - Yangon - Chengdu

China hatte sich, zumindest an seinen Überland-Grenzorten nach Indochina, lange Zeit abgeschottet. In den letzten Jahren wurde die Grenze zu Myanmar jedoch durchlässiger, so dass wir nun beide großartigen Reiseländer in einer reinen Überlandreise fantastisch miteinander kombinieren können. Landschaftlich, aber auch kulturell, haben Yünnan und der Norden von Myanmar vieles gemeinsam: Zunächst die einzigartige tropische und subtropische Berglandschaft, dann der Irrawaddy-Fluss und seine Nebenflüsse als Lebensadern für die gesamte Region und letztlich sind diese beiden Landesteile die Heimat vieler Bergvölker, die sich häufig noch ihre traditionelle Lebensweise und Bräuche bewahrt haben. Unsere Erlebnisreise hat stellenweise Expeditionscharakter, da wir auch Regionen berühren, die noch kaum von ausländischen Touristen besucht werden. Die kurzen Wanderungen setzen eine normale Kondition und Trittsicherheit voraus. Pragmatismus und teilweise Bereitschaft zu Komfortverzicht werden bei dieser Reise vom Teilnehmer vorausgesetzt. In den Städten guter bis sehr guter Hotelstandard, in der Provinz, insbesondere in Nord-Myanmar auch einfache, aber ordentliche Unterkünfte. Die Überlandstrecken meist auf akzeptablen, zeitweise auch auf schwierigen, kurvenreichen Straßen, also gutes "Sitzfleisch" erfordernd. Zudem unterwegs eine Bootsfahrt auf dem Irrawaddy-Fluss. Mahlzeiten in landestypischen Restaurants. Gutes Schuhwerk erforderlich.

Reiseverlauf:

17-Tage-Tour

1. Tag: FR Hinflug Frankfurt - Chengdu

Nachmittags Linienflug mit AIR CHINA von Frankfurt nonstop nach Chengdu.

2. Tag: SA Chengdu

Frühmorgens Ankunft in Chengdu, Ausflug zunächst zur einzigartigen Aufzuchtstation von Pandabären. Am Nachmittag besuchen wir das Museum Jinsha mit seinen 2000 Jahre alten Ausgrabungen. Übern. im **** Hotel in Chengdu.
A

3. Tag: SO Chengdu - Lijiang

Am Vormittag Flug nach Lijiang. Besichtigungen in der Stadt: Sparziergang in der Altstadt mit Besuch des Schwarzer-Drachen-Teichs und Dongba-Museums. Übern. im **** Hotel MANXIN.
FA

4. Tag: MO Lijiang

Am Vormittag Ausflug zum Jade-Drachen-Schneeberg. Fahrt mit dem Lift auf den Berg zur Spruce-Terrasse. Anschließend eine Vorführung "Lijiang-Impressionen" des bekannten chinesischen Künstlers Zhang Yimou. Auf dem Rückweg ein Besuch im Baisha-Dorf Longquan mit herrlichen Fresken. Abends Gelegenheit zu einer Musikvorführung von Naxi.
FA

5. Tag: DI Lijiang - Shaxi

Busfahrt nach Shaxi (100 km, 1,5 Stunden). Shaxi war eine wichtige Station auf dem Handelsweg zwischen Südchina und Südostasien bzw. Tibet. Nachmittags Besuch des Xingjiao-Tempels in Shaxi. Ausflug zum Shibaoshan-Berg. Besuch der Grotten aus der Tang-Dynastie mit einer über 1000 Jahre alten Geschichte. Übern. im einfachen ** Hotel.
FA

6. Tag: MI Shaxi - Dali - Weishan

Busfahrt nach Dali (120 km, 2 Std.), Spaziergang in der sehenswerten Altstadt. Weiterfahrt nach Weishan (80 km, 1,5 Std.). Heute zunächst ein Ausflug zum Weibaoshan-Berg. Besichtigung der daoistischen und buddhistischen Tempelanlagen auf dem Berg, wir kommen zum Tuzhu-, Wenchang-, Yuhuang- und Guanying-Tempel, die auf dem Weg vom Fuß bis zum Gipfel des Berges liegen. Übern. im XIONGZHAO-Hotel ***.
FA

7. Tag: DO Weishan - Tengchong

Vormittags Fahrt zum muslimischen Dorf Donglianhua. Besuch der im chinesischen Baustil errichteten Moschee und des Karawanen-Museums. Weiterfahrt nach Tengchong (380 km, ca. 6 Std.), wo wir spätnachmittags ankommen. Spaziergang in der Stadt Tengchong. Übern. im EMPARK Hotel ****.
FA

8. Tag: FR Tengchong - Ruili

Besichtigung des Vulkanparks in Tengchong. Weiterfahrt im Bus nach Ruili (200 km, 5 Std). Besuch des Nachtmarktes in Ruili. Übern. im DIHAI-Hotel ****.
FA

9. Tag: SA Grenzübergang

Am Vormittag kommen wir zum Grenzübergang nach Myanmar in Muse. Auf den Spuren der berühmt-berüchtigten "Old Burma Road" reisen wir weiter nach Lashio (Fahrtstrecke ca. 190 km, 5 Std.). Die Stadt liegt in einem von Bergen umgebenen Becken auf einer Höhe von 855m. Wir besuchen den trubeligen, bunten Markt und den Quan Yin San-Tempel. Er ist der wichtigste und vermutlich größte chinesische Tempel in Myanmar und verweist auf die große chinesische Gemeinde in Lashio. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im ** Hotel in Lashio.
FA

10. Tag: SO Lashio - Pwin Oo Lwin

Vormittags Busfahrt durch eine wunderschöne Landschaft über Kyauk Me zur Bahnstation von Naung Pein. Eine der sicherlich beeindruckendsten Zugstrecken liegt vor uns: Die Fahrt über das ca. 700m lange Goktheik-Viadukt, das über eine 300m tiefe Schlucht führt. Die faszinierende Eisenbahnbrücke wurde von der Pennsylvania Steel Company vor über 100 Jahren gebaut. Damals war dies die zweithöchste Eisenbahnbrücke der Welt und galt als Pionierleistung der Brückenbaukunst. Die Fahrt im Schritttempo (Fahrtdauer ca. 45 Min.) bietet atemberaubende Ausblicke in die Landschaft. Wir erreichen die ehemalige britische Hill-Station Maymyo mit einem botanischen Garten und zahlreichen architektonischen Relikten aus der Kolonialzeit der Engländer. Übern. in einem *** Hotel in Pyin Oo Lwin.
FA

11. Tag: MO Pwin Oo Lwin - Mandalay

Mit Pferdekutschen besuchen wir zunächst den örtlichen Markt mit seinem farbenprächtigen Vielvölkergemisch. Danach besichtigen wir die Peik Khyin Myaung-Höhlen und die Pwe Kyauk-Wasserfälle. Anschließend fahren wir durch eine landschaftlich reizvolle Region mit Reisfeldern in die alte Königsstadt Mandalay. Wir halten in Amarapura, um das Kloster Mahagandayon zu besuchen, in dem etwa 1000 Mönche leben. Danach sehen wir die einmalig schöne U-Bein-Brücke. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im *** EASTERN PALACE Hotel in Mandalay.
FA

12. Tag: DI Mandalay

Mandalay, die größte Stadt Myanmars, war die letzte Hauptstadt des Landes. Die buddhistischen Klöster in und um die Stadt gehören zu den wichtigsten des Landes. Über die Hälfte aller Mönche in Myanmar leben in diesem Gebiet. Ganztägige Besichtigungen: die berühmte Mahamun-Pagode mit der fast 4 m hohen Buddha-Statue, die Kuthodaw-Pagode, hier befinden sich 729 Marmortafeln, in die die Lehre Buddhas gemeißelt ist, weshalb es auch “das größte Buch der Welt” genannt wird. Zum Abschluss besichtigen wir das Shwenandaw-Kloster. Zum Sonnenuntergang fahren wir zum Mandalay Hill und erleben dort den goldfarbigen Sonnenuntergang. Übernachtung in Mandalay.
FA

13. Tag: MI Bootsfahrt nach Bagan

Per Fährschiff nach Bagan. Während der Fahrt können wir das Leben entlang des Irrawaddy-Flussufers beobachten. Am späten Nachmittag Ankunft in Bagan, welches 230 Jahre lang die Hauptstadt des Landes war. Bagan ist einer der beeindruckendsten archäologischen Orte in ganz Südostasien. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung Im *** THARABAR GATE Hotel in Bagan.
FA

14. Tag: DO Bagan

Wer möchte, kann heute den Sonnenaufgang über Bagan mit einer optionalen Ballonfahrt (ca. 45 Minuten, € 310,- p.P., täglich von Oktober bis März) erleben (bitte vor Reiseantritt buchen). Die Teilnehmer der Ballonfahrt erwartet ein einzigartiges Erlebnis. Heute besichtigen wir zunächst die goldene Shwezigon-Pagode, den wichtigsten Reliquienschrein der Stadt. Im Anschluss der nahe gelegene Höhlentempel Wetkyi-In Gubyaukgyi und der Htilominlo-Tempel. Am Nachmittag besuchen wir ein architektonisches Meisterwerk, den Ananda-Tempel und Ananda Okkyaung, ein kleines rotes Backsteinkloster. Rückfahrt mit einer Pferdekutsche. Mit Besuchen der Tempel Thatbyinnyu, dem höchsten Tempel Bagans, und dem Dhammayangyi beenden wir die Tour am Sulamani-Tempel.
F

15. Tag: FR Bagan - Yangon

Vormittags Flug nach Yangon. Mit dem Zug zum Bagyoke-Markt (einst Scott’s Market). Wir besuchen die Sule-Pagode und den Kandawgyi-See. Als Höhepunkt unserer Reise erleben wir anschließend Myanmars prachtvollstes Monument - die Shwedagon-Pagode. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im BEST WESTERN GREEN HILL Hotel *** in Yangon.
FA

16. Tag: SA Yangon - Rückflug

Am Vormittag Transfer, Rückflug mit AIR CHINA von Yangon - mit Zwischenstopp in Kunming - nach Chengdu, der Hauptstadt Sichuans. Ankunft in Chengdu abends.
F

17. Tag: SO Rückflug

Nach Mitternacht Rückflug mit AIR CHINA nach Frankfurt. Ankunft am selben Vormittag.

Höhepunkte:

  • Einzigartige Zweieinhalb-Wochen-Kombinationsreise in den Südwesten Chinas und den Norden, Nordosten und das Zentrum Myanmars
  • mit hochkarätigen Attraktionen, die bei den meisten Erstbesuchen in diesen Regionen nicht berücksichtigt werden
  • Weishan mit dem daoistischen Kloster und der Altstadt
  • Tengchong und Ruili in Südwest-Yünnan
  • Fahrt zeitweise auf der 'Old Yünnan - Burma Road'
  • zentrales Myanmar mit Mandalay und Bagan mit unzähligen Tempelanlagen
  • begeisternde Fahrt durch ursprüngliche Bergwelt
  • für Reisende, die China oder auch Myanmar bereits kennen, sicherlich die ideale Zweitreise in diese faszinierenden Länder

Charakteristik / Komfort:

Eine reine Überlandtour mit permanenter Bodenhaftung von Lijiang bis Bagan. Zunächst reisen wir nach Yünnan mit den Höhepunkten im Norden dieser einmaligen Provinz: Lijiang, Shaxi, Weishan, Dali, Tengcheng und Ruili. Eine ursprüngliche Bergwelt erleben wir im äußersten Norden von Myanmar, gleichzeitig die Heimat verschiedener ethnischer Minderheiten. Anschließend besuchen wir die alten Königsstädte Mandalay und Bagan.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit AIR CHINA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerasiatische Flüge einschl. der dabei anfallenden Flughafensteuern
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf: (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reiseführer nach Wahl
  • örtliche, deutsch spr. Reiseleitung

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: China: ca. € 155,- p.P. Myanmar: z.Z. ca. € 60,- p.P.

Wunschleistungen

  • innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly): 45,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 12
  • Maximale Teilnehmerzahl: 22

17 Tage ab 2.998,- €

Frühbucherrabatt 2 % bei Buchung bis 5 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 07.02. - 23.02.2017
  • 07.03. - 23.03.2017
  • 31.03. - 16.04.2017
  • 17.11. - 03.12.2017
  • 22.12. - 07.01.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.
  • Myanmar (Birma, Burma): Visum notwendig. Erforderlich sind dazu der mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültige Reisepass.

Reiseveranstalter

Ikarus Tours GmbH
Königstein, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi