Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Vietnam per Rad und Rikscha

  • Studienreisen

Reise Nr. 4760

  • Leichte Radtouren durch traumhafte Landschaften
  • Begegnungen mit den Minoritäten im Mai Chau-Tal
  • Halong-Bucht und Mekong-Delta aktiv

Kommen Sie mit und entdecken Sie mein Vietnam vom Fahrrad aus. Geruhsam und entspannt radeln wir entlang der saftig grünen Reisfelder, besuchen einmalig schöne Naturschutzgebiete oder sind in der trockenen Halong-Bucht unterwegs. Für mich ist es auch immer wieder ein Genuss, mit dem Rad im Mekong-Delta unterwegs zu sein. Ihr Cuong Ngo Duc

Vietnam per Rad und RikschaVietnam per Rad und RikschaVietnam per Rad und RikschaVietnam per Rad und Rikscha

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Vietnam

Endlich geht es los! Ihr Nonstopflug nach Hanoi hebt heute ab.

1. Tag: Anreise nach Vietnam

Endlich geht es los! Ihr Nonstopflug nach Hanoi hebt heute ab.

2. Tag: Willkommen in Hanoi

Am frühen Morgen landen Sie in Hanoi und wir begeben uns direkt auf Entdeckungsreise in die Altstadt - hupende Mopeds, feilschende Händler und lautes Stimmengewirr heißen uns willkommen und zeigen uns das wahre Hanoi. Welche Völkergruppen es in Vietnam gibt, an welcher Kleidung sie zu erkennen sind und welche Traditionen sie heute noch pflegen, erfahren wir im Ethnologischen Museum. Am freien Nachmittag haben Sie Zeit, sich zu akklimatisieren oder die Stadt auf eigene Faust weiter zu erkunden. (A)

2. Tag: Willkommen in Hanoi

Am frühen Morgen landen Sie in Hanoi und wir begeben uns direkt auf Entdeckungsreise in die Altstadt - hupende Mopeds, feilschende Händler und lautes Stimmengewirr heißen uns willkommen und zeigen uns das wahre Hanoi. Welche Völkergruppen es in Vietnam gibt, an welcher Kleidung sie zu erkennen sind und welche Traditionen sie heute noch pflegen, erfahren wir im Ethnologischen Museum. Am freien Nachmittag haben Sie Zeit, sich zu akklimatisieren oder die Stadt auf eigene Faust weiter zu erkunden. (A)

3. Tag: Von Hanoi nach Mai Chau

Heute werden wir aktiv! Durch die Provinz Hoa Bin radeln wir in das grüne Mai Chau-Tal, in dem viele der Schwarzen Thais leben. Immer wieder kreuzen kleine Dörfer unseren Weg und wir kommen mit den Bewohnern ins Gespräch. Die Nacht verbringen wir in den komfortablen »Sol Bungalows«. (F, P, A) ca. 35 Rad-km ca. 2,5 Std.

3. Tag: Von Hanoi nach Mai Chau

Heute werden wir aktiv! Durch die Provinz Hoa Bin radeln wir in das grüne Mai Chau-Tal, in dem viele der Schwarzen Thais leben. Immer wieder kreuzen kleine Dörfer unseren Weg und wir kommen mit den Bewohnern ins Gespräch. Die Nacht verbringen wir in den komfortablen »Sol Bungalows«. (F, P, A) ca. 35 Rad-km ca. 2,5 Std.

4. Tag: Von Mai Chau nach Ninh Binh

Der Bus bringt uns in die Provinz Ninh Binh, wo wir wieder auf den Drahtesel steigen und eine der schönsten Fahrradstrecken Vietnams entdecken. Genießen wir es! Mit dem Bus erreichen wir anschließend unser Hotel in Ninh Binh. (F, M) ca. 40 Rad-km ca. 3 Std.

4. Tag: Von Mai Chau nach Ninh Binh

Der Bus bringt uns in die Provinz Ninh Binh, wo wir wieder auf den Drahtesel steigen und eine der schönsten Fahrradstrecken Vietnams entdecken. Genießen wir es! Mit dem Bus erreichen wir anschließend unser Hotel in Ninh Binh. (F, A) ca. 40 Rad-km ca. 3 Std.

5. Tag: Von Ninh Binh nach Halong

Raus aus den Betten und rauf auf´s Rad! Vom Hotel aus starten wir mit dem Drahtesel nach Tam Coc, Ausgangspunkt für unsere zweistündige Ruderbootfahrt durch die »Trockene Halong-Bucht«. Anschließend besichtigen wir den Thai Vi-Tempel und radeln weiter nach Truong Yen. Mit dem Bus erreichen wir unser Tagesziel Halong. (F, M) ca. 20 Rad-km ca. 1,5 Std.

5. Tag: Von Ninh Binh nach Halong

Raus aus den Betten und rauf auf´s Rad! Vom Hotel aus starten wir mit dem Drahtesel nach Tam Coc, Ausgangspunkt für unsere zweistündige Ruderbootfahrt durch die »Trockene Halong-Bucht«. Anschließend besichtigen wir den Thai Vi-Tempel und radeln weiter nach Truong Yen. Mit dem Bus erreichen wir unser Tagesziel Halong. (F, M) ca. 20 Rad-km ca. 1,5 Std.

6. Tag: Von Halong nach Hue

Am Vormittag genießen wir während einer mehrstündigen Bootsfahrt die weltberühmte Halong-Bucht. Wie eine versunkene Landschaft ragen tausende wundersam geformte Kalksteininseln aus dem Meer. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Hanoi und fliegen von dort in die alte Kaiserstadt Hue. 160 km (F, M)

6. Tag: Von Halong nach Hue

Am Vormittag genießen wir während einer mehrstündigen Bootsfahrt die weltberühmte Halong-Bucht. Wie eine versunkene Landschaft ragen tausende wundersam geformte Kalksteininseln aus dem Meer. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Hanoi und fliegen von dort in die alte Kaiserstadt Hue. 160 km (F, M)

7. Tag: Hue: kaiserliche Vergangenheit

Eine beschauliche Bootsfahrt auf dem Parfüm-Fluss führt uns zunächst zur berühmten Thien Mu-Pagode. Dort startet unsere Fahrradtour durch die Gärten Hues zu den majestätischen Grabanlagen der Kaiser Minh Mang und Khai Dinh. Zum Abendessen kehren wir ins Restaurant Vinh Tu Garden ein und lassen uns die traditionelle Küche schmecken. Mit etwas Glück treffen wir auf Herrn Vinh, den Besitzer des Lokals, und plaudern mit ihm über das kulturelle Erbe Hues und die Architektur seines Hauses. (F, A) ca. 30 Rad-km ca. 2 Std.

7. Tag: Hue: kaiserliche Vergangenheit

Eine beschauliche Bootsfahrt auf dem Parfüm-Fluss führt uns zunächst zur berühmten Thien Mu-Pagode. Dort startet unsere Fahrradtour durch die Gärten Hues zu den majestätischen Grabanlagen der Kaiser Minh Mang und Khai Dinh. Zum Abendessen kehren wir ins Restaurant Vinh Tu Garden ein und lassen uns die traditionelle Küche schmecken. Mit etwas Glück treffen wir auf Herrn Vinh, den Besitzer des Lokals, und plaudern mit ihm über das kulturelle Erbe Hues und die Architektur seines Hauses. (F, A) ca. 30 Rad-km ca. 2 Std.

8. Tag: Von Hue nach Hoi An

Wir besichtigen den Kaiserpalast, UNESCO-Welterbestätte und Wahrzeichen der Stadt. Die Anlage und der Baustil sind der »Verbotenen Stadt« in Beijing nachempfunden. Im Cham-Museum in Da Nang bewundern wir eine hervorragende Sammlung von Skulpturen aus der Champa-Zeit. Über fantastische Landschaften mit spektakulären Ausblicken erreichen wir per Bus und auf kleineren Teilstrecken mit dem Fahrrad unser Tagesziel Hoi An. (F, M) ca. 35 Rad-km ca. 2,5 Std.

8. Tag: Von Hue nach Hoi An

Bitte Platz nehmen! Per Fahrradrikscha gelangen wir zum Kaiserpalast, UNESCO-Welterbestätte und Wahrzeichen der Stadt. Die Anlage und der Baustil sind der »Verbotenen Stadt« in Beijing nachempfunden. Im Cham-Museum in Da Nang bewundern wir eine hervorragende Sammlung von Skulpturen aus der Champa-Zeit. Über fantastische Landschaften mit spektakulären Ausblicken erreichen wir per Bus und auf kleineren Teilstrecken mit dem Fahrrad unser Tagesziel Hoi An. (F, A) ca. 35 Rad-km ca. 2,5 Std.

9. Tag: Per Rad und per Pedes durch Hoi An

Zu Fuß und mit der Fahrradrikscha erkunden wir das von der UNESCO zur Welterbestätte ernannte Städtchen Hoi An mit seinen kleinen Gassen und der pittoresken Hafenpromenade. Anschließend radeln wir in die Umgebung und zum Cua Dai-Strand. Wer mag, kann vor der Rückfahrt ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. (F) ca. 20 Rad-km ca. 1,5 Std.

9. Tag: Per Rad und per Pedes durch Hoi An

Zu Fuß erkunden wir das von der UNESCO zur Welterbestätte ernannte Städtchen Hoi An mit seinen kleinen Gassen und der pittoresken Hafenpromenade. Anschließend radeln wir in die Umgebung und zum Cua Dai-Strand. Wer mag, kann vor der Rückfahrt ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. (F) ca. 20 Rad-km ca. 1,5 Std.

10. Tag: Besuch von My Son

Auf der Insel Cam Kim werden noch immer Boote in traditioneller Handarbeit gefertigt. Wir fahren hin und lassen uns die einzelnen Arbeitsschritte von den Mitarbeitern erklären und schauen ihnen beim Schnitzen über die Schulter. Anschließend erwartet uns My Son - früheres Zentrum des Champa-Reiches und Ziel unser heutigen Radtour. Nach einer Einführung im Besucherzentrum in die Geschichte und Kultur der Champa, wandeln wir durch die Ruinen in der wunderschönen grünen Hügellandschaft auf der Suche nach den letzten noch erhaltenen Sehenswürdigkeiten. (F) ca. 40 Rad-km ca. 3 Std.

10. Tag: Besuch von My Son

Mit der lokalen Fähre setzen wir über zum Dorf Kim Bong, wo sich die Bewohner auf die Holzverarbeitung spezialisiert haben. Auf einer weniger touristischen Route radeln wir über kleine Straßen und Pfade gesäumt von Feldern und Dörfern unserem Tagesziel entgegen: My Son - früheres Zentrum des Champa-Reiches. Nach einer Einführung im Besucherzentrum in die Geschichte und Kultur der Champa, wandeln wir durch die Ruinen in der wunderschönen grünen Hügellandschaft auf der Suche nach den letzten noch erhaltenen Sehenswürdigkeiten. Mit dem Bus geht es zurück zum Hotel. (F) ca. 40 Rad-km ca. 3 Std.

11. Tag: Von Hoi An nach Saigon

Ab in den Süden! Morgens fliegen Sie nach Saigon, doch die Stadt schauen wir uns erst später an. Zunächst bestaunen wir das berühmte Tunnelsystem von Cu Chi, wo die Vietcong sich während des Vietnamkrieges ein unterirdisches Operationsgebiet errichtet hatten. Wer mag kann sich am Abend auf eine spannende Tour durch Saigons Nachtleben freuen. Sie machen es wie die Einheimischen und nehmen Platz auf dem Sozius einer kultigen Vespa, um durch die geschäftigen Straßen zu den angesagten Cafés und Bars zu düsen - Vietnam hautnah! (F)

11. Tag: Von Hoi An nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Ab in den Süden! Morgens fliegen Sie nach Ho-Chi-Minh-Stadt, doch die Stadt schauen wir uns erst später an. Zunächst bestaunen wir das berühmte Tunnelsystem von Cu Chi, wo die Vietcong sich während des Vietnamkrieges ein unterirdisches Operationsgebiet errichtet hatten. Wer mag kann sich am Abend auf eine spannende Tour durch das Nachtleben von Ho-Chi-Minh-Stadt freuen. Sie machen es wie die Einheimischen und nehmen Platz auf dem Sozius einer kultigen Vespa, um durch die geschäftigen Straßen zu den angesagten Cafés und Bars zu düsen - Vietnam hautnah! (F)

12. Tag: Von Saigon nach Cai Be

Zunächst geht es für uns mit dem Bus nach Long An. Von dort aus lässt sich das Ufer des Mekongs mit kleinen Dörfern, Reisfeldern und Orchideengärten am Besten mit dem Rad erkunden. Nach der sportlichen Unternehmung und den vielen Eindrücken beschert uns unser Zuhause für die nächste Nacht Ruhe und Entspannung direkt am Mekong. (F) ca. 45 Rad-km ca. 3,5 Std.

12. Tag: Von Ho-Chi-Minh-Stadt nach Cai Be

Zunächst geht es für uns mit dem Bus nach Long An. Von dort aus lässt sich das Ufer des Mekongs mit kleinen Dörfern, Reisfeldern und Orchideengärten am Besten mit dem Rad erkunden. Nach der sportlichen Unternehmung und den vielen Eindrücken beschert uns unser Zuhause für die nächste Nacht Ruhe und Entspannung direkt am Mekong. (F) ca. 45 Rad-km ca. 3,5 Std.

13. Tag: Von Cai Be nach Can Tho

Wir nehmen das Boot und schauen uns in einer Produktionsstätte an, wie Reis- und Kokosnusssnacks hergestellt werden. Dann locken uns die kleineren Kanäle, wo wir in das alltägliche Leben im fruchtbaren Mekong-Delta eintauchen. Bei einer Radtour lassen sich diese Eindrücke noch vertiefen und so wechseln wir zwischendrin noch einmal das Transportmittel. Dann kurz in den Bus und wieder rauf aufs Rad - bis wir in der Ferne schon unser Tagesziel Can Tho entdecken. (F, M) ca. 50 Rad-km ca. 4 Std.

13. Tag: Von Cai Be nach Can Tho

Wir nehmen das Boot und schauen uns in einer Produktionsstätte an, wie Reis- und Kokosnusssnacks hergestellt werden. Dann locken uns die kleineren Kanäle, wo wir in das alltägliche Leben im fruchtbaren Mekong-Delta eintauchen. Bei einer Radtour lassen sich diese Eindrücke noch vertiefen und so wechseln wir zwischendrin noch einmal das Transportmittel. Dann kurz in den Bus und wieder rauf aufs Rad - bis wir in der Ferne schon unser Tagesziel Can Tho entdecken. (F, M) ca. 50 Rad-km ca. 4 Std.

14. Tag: Von Can Tho nach Saigon

Auf der heutigen Bootsfahrt nach Vinh Long stürzen wir uns zunächst ins turbulente Treiben des schwimmenden Marktes von Cai Rang. Noch eine kurze Fahrt durch die kleinen Kanäle, dann schwingen wir uns wieder auf den Drahtesel. Unterwegs sammelt uns der Bus ein und bringt uns zurück nach Saigon. (F, A) ca. 30 Rad-km ca. 2 Std.

14. Tag: Von Can Tho nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Auf der heutigen Bootsfahrt nach Vinh Long stürzen wir uns zunächst ins turbulente Treiben des schwimmenden Marktes von Cai Rang. Noch eine kurze Fahrt durch die kleinen Kanäle, dann schwingen wir uns wieder auf den Drahtesel. Unterwegs sammelt uns der Bus ein und bringt uns zurück nach Ho-Chi-Minh-Stadt. (F, A) ca. 30 Rad-km ca. 2 Std.

15. Tag: Stadtbesichtigung in Saigon

Ein besonderes Frühstück zum Abschluss einer besonderen Reise. Wir starten heute typisch vietnamesisch in den Tag und mischen uns im lauschigen Bird Café unter die Einheimischen. Und der Name kommt nicht von ungefähr - denn hier sind auch die gefiederten Freunde der Gäste herzlich willkommen. Frisch gestärkt mit einem traditionellen Dim Sum-Frühstück erkunden wir Saigon - eine junge, dynamische Stadt mit vielen Traditionen und noch mehr Geschichte. Mit der Kathedrale Notre Dame, der Hauptpost und dem Rathaus begegnen wir zunächst der Architektur der französischen Kolonialzeit bevor wir in das pulsierende Leben der Chinatown und des Ben Thanh-Marktes eintauchen. Lassen wir uns vom bunten Treiben, der Vitalität und Gastfreundschaft der Einwohner mitreißen, bevor es am Abend Abschied nehmen heißt. Es geht zum Flughafen und von dort weiter nach Hause. (F)

15. Tag: Stadtbesichtigung in Ho-Chi-Minh-Stadt

Ein besonderes Frühstück zum Abschluss einer besonderen Reise. Wir starten heute typisch vietnamesisch in den Tag und mischen uns in einem lauschigen Café unter die Einheimischen, die hier stolz ihre gefiederten Freunde präsentieren. Frisch gestärkt mit einem traditionellen Dim Sum-Frühstück erkunden wir Ho-Chi-Minh-Stadt - eine junge, dynamische Stadt mit vielen Traditionen und noch mehr Geschichte. Mit der Kathedrale Notre Dame, der Hauptpost und dem Rathaus begegnen wir zunächst der Architektur der französischen Kolonialzeit bevor wir in das pulsierende Leben der Chinatown und des Ben Thanh-Marktes eintauchen. Lassen wir uns vom bunten Treiben, der Vitalität und Gastfreundschaft der Einwohner mitreißen, bevor es am Abend Abschied nehmen heißt. Es geht zum Flughafen und von dort weiter nach Hause. (F)

16. Tag: Willkommen zu Hause

Morgens endet Ihre erlebnisreiche Reise in Deutschland.

Mehr Aktivität:
Kambodscha per Rad

16. Tag: Willkommen zu Hause

Morgens endet Ihre erlebnisreiche Reise in Deutschland.

Mehr Aktivität:
Kambodscha per Rad

15. Tag: Von Saigon nach Siem Reap

Nach der erlebnisreichen Stadtbesichtigung in Saigon geht es für Sie zum Flughafen zum Weiterflug nach Siem Reap. (F)

15. Tag: Von Ho-Chi-Minh-Stadt nach Siem Reap

Nach der erlebnisreichen Stadtbesichtigung in Ho-Chi-Minh-Stadt geht es für Sie zum Flughafen zum Weiterflug nach Siem Reap. (F)

16. Tag: Faszinierender Angkor Wat

Unsere Fahrradtour bringt uns zur außerhalb von Siem Reap gelegenen Roluos-Gruppe. Höhepunkt des Tages ist die Besichtigung des berühmtesten Khmer-Tempels Angkor Wat. Die Anlage dieses architektonischen Meisterwerkes bedeckt eine Fläche von 210 Hektar und ist damit der größte Tempelkomplex der Welt. Im Mittelpunkt der Königsstadt Angkor Thom, die wir mit dem Elektroauto erkunden, steht der Bayon mit seinen eindrucksvollen Gesichtertürmen. (F) ca. 38 Rad-km ca. 3 Std.

16. Tag: Faszinierender Angkor Wat

Unsere Fahrradtour bringt uns zur außerhalb von Siem Reap gelegenen Roluos-Gruppe. Höhepunkt des Tages ist die Besichtigung des berühmtesten Khmer-Tempels Angkor Wat. Die Anlage dieses architektonischen Meisterwerkes bedeckt eine Fläche von 210 Hektar und ist damit der größte Tempelkomplex der Welt. Im Mittelpunkt der Königsstadt Angkor Thom, die wir mit dem Elektroauto erkunden, steht der Bayon mit seinen eindrucksvollen Gesichtertürmen. (F) ca. 38 Rad-km ca. 3 Std.

17. Tag: Bezaubernder Banteay Srei

Entlang ruhiger Straßen radeln wir zum Banteay Srei, einem kleinen, aber besonders schönen Bauwerk mit klarer Linienführung und äußerst fein gearbeiteten Reliefs. Der Rückweg erfolgt per Bus oder ebenfalls per Rad. (F) ca. 40 Rad-km ca. 3 Std.

17. Tag: Bezaubernder Banteay Srei

Entlang ruhiger Straßen radeln wir zum Banteay Srei, einem kleinen, aber besonders schönen Bauwerk mit klarer Linienführung und äußerst fein gearbeiteten Reliefs. Der Rückweg erfolgt per Bus oder ebenfalls per Rad. (F) ca. 40 Rad-km ca. 3 Std.

18. Tag: Abschied von Kambodscha

Der See Tonle Sap im Herzen Kambodschas wächst in der Regenzeit auf das Siebenfache seiner Originalgröße an. Wir unternehmen eine Bootsfahrt auf dem See vorbei an schwimmenden Fischerdörfern. Im Artisans d´Angkor, einem Jugend-Ausbildungszentrum mit verschiedenen Werkstätten, können wie den Lehrlingen bei ihren Arbeiten zusehen. Abends Fahrt zum Flughafen und Antritt der Heimreise. (F)

18. Tag: Abschied von Kambodscha

Der See Tonle Sap im Herzen Kambodschas wächst in der Regenzeit auf das Siebenfache seiner Originalgröße an. Wir unternehmen eine Bootsfahrt auf dem See vorbei an schwimmenden Fischerdörfern. Im Artisans d´Angkor, einem Jugend-Ausbildungszentrum mit verschiedenen Werkstätten, können wie den Lehrlingen bei ihren Arbeiten zusehen. Abends Fahrt zum Flughafen und Antritt der Heimreise. (F)

19. Tag: Willkommen zu Hause

Morgens Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)

19. Tag: Willkommen zu Hause

Morgens Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Hanoi1 Santa Barbara3
Mai Chau1 Sol Bungalows3
Ninh Binh1 Hidden Charm4
Halong1 Ha Long Palace4
Hue2 Park View4
Hoi An3 EMM4
Saigon1 Le Duy Grand3
Cai Be1 Mekong Riverside Boutique Resort & Spa3
Can Tho1 TTC-Premium4
Saigon1 Le Duy Grand3

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy - Class bis Hanoi/ab Saigon
  • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy - Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Aktiv - Reiseleistung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Ruderbootfahrt durch die "Trockene Halong - Bucht"
  • Radtour nach My Son
  • Alle Eintrittsgelder
  • Landestypisches Mountainbike mit 18 oder 21 - Gängen
  • Begleitfahrzeug während der Radtouren
  • Radtouren laut Programm
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Picknick, 6x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Mineralwasser und Snacks während der Radtouren
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Wunschleistungen

  • Kulinarische Vespa - Tour inkl. Snacks und Getränke mit englischsprechender Begleitung (11. Tag): 131,- €
  • bis 31.10.2019: 82,- €
  • ab 01.11.2019: 86,- €
  • Visum für schw. Staatsbürger: ab 55,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 6

Reisetermine

  • 04.10. - 19.10.2019
  • 29.10. - 13.11.2019
  • 12.11. - 27.11.2019
  • 20.12. - 04.01.2020
  • 17.01. - 01.02.2020
  • 14.02. - 29.02.2020
  • 13.03. - 28.03.2020
  • 03.04. - 18.04.2020
  • 09.10. - 24.10.2020
  • 30.10. - 14.11.2020
  • 13.11. - 28.11.2020
  • 18.12. - 02.01.2021
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Wien
  • Zürich

Reiseveranstalter

Gebeco GmbH & Co KG
Kiel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi