Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Tibet - Nepal - Bhutan - Vom Dach der Welt zum Königreich des Glücks

  • Bhutan
  • Kulturreisen

Reise Nr. 5027

Auf dieser einzigartigen Reise erleben Sie die durch den Buddhismus und den Himalaya eng miteinander verbundenen Länder Tibet, Nepal und Bhutan. Erster Höhepunkt ist ein atemberaubender Flug über das osttibetische Plateau von Chengdu nach Lhasa. Während Sie im Land des Dalai Lama Einblick in die Geschichte und Zusammenhänge des Buddhismus bekommen, können Sie später bei den tiefgläubigen und naturverbundenen Bhutanern den Alltag miterleben. Besuchen Sie heilige Stätten wie den Potala-Palast und den Jokhang-Tempel in Lhasa sowie das Kloster Taktshang (Tigernest) in Bhutan. In Tibet kommen Sie den kargen, schneebedeckten 8000er Bergen ganz nah, um dann in Bhutan sanfte, grüne Mittelgebirgslandschaften und mächtige Dzongs (Klosterburgen) zu bestaunen. Von Tibet gelangen Sie auf einer faszinierenden Himalayaquerung vorbei am höchsten Berg der Erde ins lebendige Kathmandutal in Nepal. In einem spektakulären Flug entlang vieler 8000er-Berge reisen Sie von dort weiter ins abgeschiedene Königreich Bhutan. Vielleicht bringen Sie von dieser spannenden und kontrastreichen Reise nicht nur schöne Bilder und Erinnerungen, sondern auch Ihre ganz eigene Zauberformel des Glücks mit nach Hause.

Tibet - Nepal - Bhutan - Vom Dach der Welt zum Königreich des GlücksTibet - Nepal - Bhutan - Vom Dach der Welt zum Königreich des GlücksTibet - Nepal - Bhutan - Vom Dach der Welt zum Königreich des GlücksTibet - Nepal - Bhutan - Vom Dach der Welt zum Königreich des Glücks

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug nach Chengdu in China.

2. Tag: Ankunft in Chengdu (A)

Ankunft in Chengdu. Auf dem Weg zum Hotel unternehmen Sie einen Abstecher auf den Nachtmarkt und erhalten dort in einem kleinen Restaurant einen ersten Eindruck der traditionellen Sichuan-Küche. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Pandabären-Aufzuchtstation und Flug nach Lhasa (3650 m) (F/M/A)

Am Morgen besuchen Sie die Pandabären-Aufzuchtstation. Transfer zum Flughafen. In einem spektakulären Flug nach Lhasa (3650 m) überfliegen Sie das osttibetische Hochplateau. Transfer ins Hotel (Fahrt ca. 1h). Danach haben Sie Zeit für einen ersten Spaziergang. Bei jeder Aktivität sollten Sie ab heute regelmäßig Trinken, damit der Körper sich an die Höhe anpassen kann. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Lhasa: Potala, Jokhang, Norbulingka (F/M)

Heute steht eine ausgiebige Besichtigungstour in Lhasa auf dem Programm, wobei natürlich die Höhepunkte Potala (Achtung: Im Palast ist Fotografierverbot! Am Eingang bitte Reisepass bereithalten!), Norbulingka und Jokhang nicht fehlen dürfen. Erleben Sie die tief religiösen Rituale und jahrhundertealte Pilgertraditionen der Tibeter bei der Umrundung eines ihrer größten Heiligtümer – dem Jokhang. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Lhasa und Umgebung: Klöster Drepung und Nechung und Fahrt über Yamdrok-See nach Gyantse (F/M)

Die Besichtigung der berühmten Klosteruniversität Drepung und des Sitzes des Staatsorakels von Nechung bilden die Höhepunkte des zweiten Tages in und um Lhasa. Von Lhasa aus führt die Route nun langsam in Richtung Himalaya-Hauptkamm und nepalesischer Grenze. Zunächst geht es zu dem von den Tibetern als heilig verehrten Yamdrok-See. Auf dem Weg dahin überqueren Sie den 4640 m hohen Pass Kamba La. Von dessen Passhöhe aus eröffnet sich Ihnen ein traumhaft schönes Panorama über den tiefblauen See bis hin zu den schneebedeckten Himalaya-Riesen am Horizont, welche schon zu Bhutan gehören. Am Seeufer können Sie Ihr Lunchpaket genießen. Nach etwa ein bis zwei Stunden Fahrt gelangen Sie auf den 5036 m hohen Pass Karo La und zum gleichnamigen Gletscher. Am Abend erreichen Sie Gyantse (3950 m). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h, 240 km).

6. Tag: Klöster Pelkor Chode und Shalu, Fahrt nach Shigatse, Kloster Tashilhunpo (F/M (LB))

Die Besichtigung des Klosterbezirks Pelkor Chode mit dem berühmten Gyantse Kumbum aus dem 15. Jh. darf bei einem Besuch in Gyantse nicht fehlen. Anschließend geht es weiter nach Shigatse (3850 m). Unterwegs machen Sie Halt am Kloster Shalu mit seinen ältesten heute noch erhaltenen Wandmalereien Tibets. In Shigatse angekommen, besichtigen Sie das Kloster Tashilhunpo, historischer Sitz des Panchen Lama. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 90 km).

7. Tag: Fahrt Shigatse – Sakya – Shegar (F/M/A)

Von Shigatse fahren Sie ca. 2-3 Stunden weiter bis Sakya (4280 m). Sie besichtigen dort das gleichnamige Kloster, dessen Ursprünge bis ins 10. Jahrhundert zurückreichen, und fahren am Nachmittag bis nach Shegar (Shelkar/New Tingri, 4350 m). Übernachtung im einfachen Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 310 km).

8. Tag: Ausflug zum Kloster Rongbuk & Everest-Basislager (5200 m) (F/M/A)

Die Fahrt führt Sie nach Rongbuk (5000 m), dem berühmten Kloster am Fuße des Mount Everest. Unterwegs können Sie vom Pang-La-Pass (5120 m) bei gutem Wetter ein atemberaubendes Panorama im Licht der aufgehenden Sonne genießen. Eine ca. 90-minütige Wanderung (ca. 3-4 km) bringt Sie zum Everest-Basislager (5200 m), wo Sie einen fantastischen Blick auf den höchsten Berg der Erde haben. Wer möchte, kann diesen Weg auch in einem Kleinbus zurücklegen. Rückfahrt und Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 6-7h, 210 km).

9. Tag: Fahrt Shegar – Shigatse (F/M/A)

Entlang einer landschaftlich schönen Strecke fahren Sie über Lhatse nach Shigatse zurück. Am Nachmittag haben Sie noch Zeit, eine Kora um das Kloster Tashilhunpo zu laufen. Übernachtung im einfachen Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 240 km).

10. Tag: Fahrt nach Lhasa und Besichtigung Kloster Sera (F/M)

Heute fahren Sie sehr früh morgens mit dem Bus über die nördliche Route nach Lhasa. Dort besichtigen Sie das Kloster Sera. Mit ein wenig Glück können Sie die nachmittägliche Debattierübung der Mönche im Innenhof des Klosters miterleben. Mit diesem ebenso eindrucksvollen wie lautstarken Ritual fragen die Mönche sich gegenseitig das im Studium erworbene Wissen ab. Sera gehört, wie auch das Kloster Drepung, zum Gelukpa- Gelbmützen-Orden und beide waren früher in ganz Zentral- und Nordost-Asien als buddhistische Universitäten berühmt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 270 km).

11. Tag: Flug Lhasa – Kathmandu (F/M/A)

Sie fliegen über den Himalaya-Hauptkamm in einem der spektakulärsten Flüge der Luftfahrt (Fensterplatz kann nicht garantiert werden) unglaublich nah am Mount Everest vorbei nach Kathmandu. Hier erhalten Sie Ihr nepalesisches Visum (25 USD oder 22 EUR in bar und ein aktuelles Passbild bereithalten!). Was für ein Kontrast ist das üppige tropische Grün zur eher kargen Landschaft auf dem Dach der Welt! Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Rikscha-Fahrt und Kochkurs (F/A)

Lernen Sie Nepals quirlige Hauptstadt auf einer Fahrt mit der Fahrrad-Rikscha durch die kleinen Straßen kennen und lassen Sie sich vom Treiben der Menschen, traditionellen Handwerk und von unzähligen bunten Souvenirläden inspirieren. Unterwegs besorgen Sie auf dem Markt die frischen Zutaten für Ihren Kochkurs, wo Sie die Zubereitung der typisch nepalesischen Spezialität Dal Bhat erlernen. Anschließend genießen Sie das gemeinsam gekochte Abendessen. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Flug Kathmandu – Paro, Fahrt nach Thimphu (F/A)

Auf dem etwa einstündigen Panoramaflug von Kathmandu nach Paro haben Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf sage und schreibe sechs der 14 Achttausender! Nach der Landung in Paro (2280 m) besichtigen Sie den prächtigen Paro Dzong (Dzong = Festung/Burg, Verwaltungssitz und Kloster). Als typisches Beispiel für bhutanische Architektur ist er eines der beeindruckendsten Bauwerke des kleinen Königreichs. Anschließend fahren Sie nach Thimphu (2320 m). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 50 km).

14. Tag: Thimphu (F/M/A)

In Thimphu erwartet Sie ein umfangreiches Besichtigungsprogramm: Im Tierpark können Sie das bhutanische Nationaltier Thakin, eine Mischung aus Widder und Rind sehen. Anschließend unternehmen Sie eine leichte Wanderung durch einen Pinienwald zum Wangduetse-Tempel (Gehzeit ca. 1,5h). Von hier hat man einen herrlichen Blick auf das Tal von Thimphu. Einen ebenfalls schönen Ausblick haben Sie vom Wahrzeichen der Stadt – Kuenselphodrang (Buddha Point, 2600 m). Am Nachmittag erwartet Sie eine Fahrradtour (1-2h) und Wanderung (1-2h Auf- und Abstieg) zum Kloster Tango nordöstlich von Thimphu. Alternativ können Sie mit dem Bus zum Ausgangspunkt der Wanderung fahren. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Thimphu – Punakha (F/M/A)

Eine erlebnisreiche Fahrt führt Sie über den Dochu-La-Pass (3150 m) nach Punakha (1250 m). Von der mit 108 kleinen Chörten markierten Passhöhe haben Sie an klaren Tagen einen fantastischen Blick über die Bergwelt des Osthimalaya. In Punakha erwartet Sie der gleichnamige, über 400 Jahre alte Dzong – eine der prächtigsten Anlagen Bhutans. Nach dem Picknick am Flussufer können Sie Bhutans Nationalsport Bogenschießen ausprobieren. Falls noch Zeit ist, wandern Sie zum Aussichtspunkt am Khamsun Yulley Namgyel Chörten (Gehzeit ca. 1,5h). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 70 km).

16. Tag: Punakha – Paro (F/M/A)

Rückfahrt über den Dochu-La-Pass nach Paro. Unterwegs machen Sie eine kurze Wanderung (Gehzeit ca. 1h) zum Fruchtbarkeitstempel Chime Lhakhang, um dessen Entstehung sich eine alte Sage rankt. Je nach Vorankommen haben Sie am Nachmittag in Paro noch Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend können Sie ein traditionelles bhutanisches Gewand (Kira für die Frauen oder Go für die Männer) anprobieren. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 110 km).

17. Tag: Kloster Taktshang (Tigernest) und Kyichu Lhakhang (F/M/A)

Nordwestlich von Paro unternehmen Sie einen Ausflug zum berühmten Kloster Taktshang (ca. 3150 m). Nach etwa zweieinhalbstündigem Aufstieg auf teilweise unbefestigtem Weg (festes Schuhwerk erforderlich) erreichen Sie diesen für die Bhutaner heiligsten Ort, ca. 900 m über dem Paro-Tal. (Gegen Gebühr von ca. 15 USD ist ein Pferderitt zum Aussichtspunkt möglich.) Das Kloster wird wegen seiner exponierten Lage und einer Sage über den Tantriker Padmasambhava (Guru Rinpoche) auch „Tigernest“ genannt. Nach der Besichtigung steigen Sie wieder ins Tal hinab und nehmen in der Taktshang Cafeteria Ihr Mittagessen ein. Auf der Rückfahrt besichtigen Sie einen der ältesten Tempel Bhutans, den Kyichu Lhakhang aus dem 7. Jh. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, Gehzeit ca. 4h).

18. Tag: Flug Paro – Kathmandu, Besichtigungen in Kathmandu (F/A)

Heute fliegen Sie zurück nach Kathmandu und haben nochmal die Möglichkeit Fotos der berühmten 8000er zu schießen. In Kathmandu erkunden Sie Pashupatinath (hinduistische Tempel und Verbrennungsstätten) sowie die Boudhanath Stupa, eines der Wahrzeichen der nepalesischen Hauptstadt. Je nach Ankunft Ihres Fluges, besichtigen Sie auch die benachbarte Königsstadt Patan (Lalitpur). Die Fülle der historischen Gebäude, Pagoden und Tempel, welche mit feinsten Newar-Schnitzereien ausgestattet sind, wird Sie begeistern. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel. Besichtigung Pashupatinath: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass hier Leichenverbrennungen stattfinden. Für Nicht-Hindus mag dies abschreckend wirken, für die Hindus gehört das aber zum Alltag. Es ist generell mit starken Luftverunreinigungen zu rechnen. Wir bitten außerdem um Diskretion beim Fotografieren.

19. Tag: Freizeit & Abreise (F)

Je nach Flugplan steht noch einmal ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfügung für einen Einkaufsbummel oder Besichtigungen auf eigene Faust. Anschließend oder spätestens am nächsten Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

20. Tag: Abreise

Rückflug nach Deutschland.

Höhepunkte:

  • Ideal für Kultur- & Buddhismusliebhaber
  • Tibetische Traditionen in Lhasa (UNESCO)
  • Everest-Basislager und Kloster Taktshang
  • Dzongs und farbenprächtige Gewänder in Bhutan
  • 3 spektakuläre Flüge mit Blick auf die 8000er
  • Religion und buddhistischen Alltag miterleben
  • Weltkulturerbe in Kathmandu (UNESCO)

Anforderungen:

Aufgrund der in Tibet erreichten Höhe über 5000 m sind körperliche Gesundheit und Durchhaltevermögen wichtige Voraussetzungen für diese Reise. Bitte reisen Sie mit Interesse und Toleranz für fremde Kulturen und Religionen.

Zusatzinformationen:

Die Sitzplätze auf den Flügen zwischen Chengdu und Lhasa sowie zwischen Kathmandu und Paro werden erst beim Check-in vergeben und können durch DIAMIR nicht vorreserviert werden. Mit ein wenig Wetterglück haben Sie während des Fluges Sicht auf mehrere 8000er (inkl. Mount Everest). Dazu müssten Sie auf dem Weg nach Bhutan in Flugrichtung links am Fenster bzw. auf dem Rückweg rechts sitzen. Bitte geben Sie das beim Check-in an.DIAMIR Privatbuchbar ab 6390 EUR, täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung

Hinweise:

In Tibet erlangen Sie einen sehr interessanten Einblick in das Leben der Tibeter auf dem Dach der Welt und bewegen sich ab Shigatse abseits ausgetretener Pfade. Sie sollten sich jedoch auch bewusst sein, dass dieses einmalige Erlebnis mit eingeschränktem Reisekomfort verbunden ist. Die Restaurants, Unterkünfte (keine Heizung) und Gemeinschaftstoiletten abseits der Haupttouristenattraktionen sind oft sehr einfach.

Wir möchten darauf hinweisen, dass es bei den Flügen Kathmandu – Paro – Kathmandu bei z. B. ungünstigem Wetter zu kurzfristigen Verschiebungen und somit zu Programmänderungen kommen kann.

Aktuell ist der neu geplante Grenzübergang zwischen Tibet und Nepal noch nicht für internationale Touristen geöffnet. Wir rechnen jedoch mit einer baldigen Öffnung. Ansonsten informieren wir Sie rechtzeitig über ein alternatives Routing.

Bitte beachten Sie, dass sich die Festivaltermine aufgrund lokaler Ereignisse oder Mondkalenderberechnungen noch einmal verschieben können und DIAMIR für deren Durchführung keine Garantie übernimmt.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Etihad Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Linienflug Kathmandu – Paro und zurück in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Inlandsflug Chengdu – Lhasa in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Tibet - Permit
  • Visum Bhutan
  • Ausleihe von Fahrrad & Helm
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 17 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 17×F, 12×M, 1×M (LB), 13×A

Im Reisepreis nicht enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum China (ca. 155 €), Nepal (ca. 22 €); Foto- und Videogenehmigungen; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Rail & Fly (nur gültig bei Buchung): 50,- €
  • Zubringerflug ab D/A/CH: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

20 Tage ab 5.790,- €

Frühbucherrabatt 3 % bei Buchung bis 6 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 08.05. - 27.05.2018
  • 13.10. - 01.11.2018
  • 04.05. - 23.05.2019
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • Bhutan: Visum erforderlich, das über den Reiseveranstalter einzuholen ist. Notwendig ist dazu der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass. Die Einreise ist grundsätzlich nur als Tourist (Gruppe und Einzelreisender) oder als Gast der Regierung möglich. Besucher müssen ihre Reise über eines der registrierten Reiseunternehmen Bhutans buchen.
  • Nepal: Visum für Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsbürger bei Ankunft als Tourist für einen Aufenthalt von 90 Tagen. Notwendig ist der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass plus ein Passfoto.
  • Tibet: Für die Reise ins Autonome Gebiet Tibet der VR China wird neben einem China Visum noch eine Einreisegenehmigung benötigt. Individualreisen nach Tibet sind zur Zeit nicht möglich, nur organisierte Reisegruppen sind zugelassen (mindestens fünf Teilnehmer). Für das China Visum ist ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH
Dresden, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi