Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Tibet - Dach der Welt

  • China
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 5393

Chengdu - Lhasa - Zedang - Gyantse - Shigatse - Chengdu

Ein großartiges, einzigartiges Reiseerlebnis erwartet uns auf dieser Tibet-Reise: Von Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan, wohin uns die komfortable Direktverbindung aus Frankfurt bringt, fliegen wir nach Lhasa, Hauptstadt Tibets. Unser Aufenthalt in Zentral-Tibet dauert gut eine Woche und wir erleben in dieser „ganz anderen“ Welt die einzigartigen, vielfältigen Kulturhöhepunkte, geprägt von Spiritualität und Religiosität, mit einigen Kloster- und Tempelbesuchen. Es sind die heiligsten Plätze Tibets. Begeisternd auch die Überlandfahrten auf dem Tibetischen Hochplateau, wenn wir von Lhasa über Gyantse nach Shigatse fahren und uns den Achttausendern des Hoch-Himalayas nähern. Bei dieser spektakulären Fahrt entdecken wir einige faszinierende Landschaftsparadiese. Neben den fantastischen Eindrücken der Bergwelt fasziniert Tibet uns aber auch mit hochkarätigen kulturhistorischen Kostbarkeiten, wie mit seinen Palästen und lamaistischen Klöstern. Dabei begegnen uns natürlich auch viele fromme, tibetische Pilger. Diese klassische Tibet-Reise ist genau die richtige Mischung aus Kultur und Landschaft und überzeugt mit einem ausgereiften Komplettprogramm zu einem äußerst attraktiven Tourpreis. Die touristische Infrastruktur in Tibet hat sich in den letzten Jahren wesentlich verbessert. Wir übernachten in ordentlichen Hotels und fahren auf geteerter Straße. Trotzdem sollten wir mit der richtigen Erwartungshaltung auf diese Tour gehen.

Unterwegs, TibetbahnUnterwegs, TibetbahnGebetsmühlen im Kloster von GyantseUnterwegs, Tibetbahn

Reiseverlauf:

TOUR A: 10-Tage-Tour

1. Tag: SO Hinflug

Nachmittags Linienflug mit AIR CHINA nonstop von Frankfurt nach Chengdu.

2. Tag: MO Chengdu

Ankunft in Chengdu frühmorgens. Empfang durch den lokalen Reiseleiter am Flughafen. Transfer zu unserem **** Hotel in der Stadt. Chengdu, die über 2.500 Jahre alte Provinzhauptstadt Sichuans, liegt inmitten des Roten Beckens: Vormittags fahren wir zur Aufzuchtstation von Pandabären (ca. 30 km). Am Nachmittag Besuch des Tempels des Fürsten Wu und das Haus des bekannten Dichters Du Fu.
M

3. Tag: DI Chengdu - Lhasa - Zedang

Morgens Transfer zum Flughafen. Flug mit AIR CHINA von Chengdu nach Lhasa, der Hauptstadt Tibets. Anschließend Bus-Transfer vom Flughafen nach Zedang (etwa 100 km), mit einem Abstecher zum Kloster Samye, ältestes Kloster Tibets, das dem Gründer der Rotmützensekte Patmasambawa zugeschrieben wird.
FM

4. Tag: MI Zedang

Wir fahren das Tal des Yarlung entlang zur Burg Yumbu Lhakang (12 km), dem ältesten Königspalast in Tibet (2. Jhd. v. Chr.). Nach seiner Zerstörung wurde es 1960 wieder aufgebaut. Am Nachmittag Ausflug ins „Tal der Könige“ (30 km) mit den Grab-Tumuli der acht Ur-Könige Tibets, dabei dasjenige des Songtsen Gampo, der Lhasa zur neuen Hauptstadt Tibets machte.
FM

5. Tag: DO Zedang - Gyantse - Shigatse

Auf der südlichen Straße am Yamdrok-See („Türkis-See“) vorbei zur Tsangpo-Brücke und über den Pass Karo-La (5.010m). Fahrt nach Gyantse, knapp 250 km westlich von Lhasa gelegen, dem einstmaligen Einfallstor nach Tibet von Sikkim, Bhutan, Nepal und Indien aus. Übernachtung in einem einfachen Hotel. Je nach Ankunftszeit (abhängig vom Straßenzustand) heute oder morgen Vormittag Besichtigung des Klosters Palkhor Choide mit seinem dunklen, mystischen, an Säulen zahlreichen Versammlungsraum und den daran anschließenden drei mächtigen Nischen, der Kumbum-Tschörten. Ein Rundgang durch die Hauptstraße Gyantses bietet urtibetische, d.h. zeitlose Szenerien. Weiterfahrt nach Shigatse (100 km), die zweitgrößte Stadt Tibets, die unter dem Dalai Lama Residenzstadt des Gouverneurs von Zang war.
FM

6. Tag: FR Shigatse - Lhasa

Heute Besuch des Großklosters Tashi lhunpo, traditioneller Sitz des Panchen Lama, zu den vier Staatsklöstern Tibets zählend, und auch eine Gründung des Zongkaba Schülers und posthum zum 1. Dalai Lama ernannten Gendunzhuba aus dem Jahre 1447. Das Kloster ist dank umfangreicher Restaurierungsarbeiten während der letzten Jahre in sehr gutem Zustand. Es bietet eine Fülle wertvoller Kultgegenstände, Skulpturen und Kostbarkeiten. Nachmittags Rückfahrt per Bus entlang des Flusses Yalu Zangbu nach Lhasa.
FM

7. Tag: SA Lhasa

Beginn unseres heutigen Besichtigungsprogramms in Lhasa, wo wir den Jokhang, den ältesten buddhistischen und Haupttempel Tibets aufsuchen. Der Tempel ist Tibets heiligster Ort, häufig wird er von weitgereisten tibetischen Pilgern betend und singend umkreist. Im Innern findet sich die vergoldete Statue des von der chinesischen Prinzessin Wengcheng aus Xian mitgebrachten Sakyamuni-Buddhas. Am Jokhang vorbei führt die innere Pilgerstraße, der Parkhor, mit vielen idealtypischen Genre-Szenen. Am Nachmittag besuchen wir das Kloster Drepung, das spirituelle Zentrum („Vatikan“) des Lamaismus. Hier erhielt jede Reinkarnation des Dalai Lama ihre Ausbildung. Von einst etwa 7.000 Mönchen leben hier heute nur noch ein Zehntel.
FM

8. Tag: SO Lhasa

Heute sicherlich der Höhepunkt unseres Besuchs in Lhasa, der Besuch des Potala, der Winterresidenz des Dalai Lamas, mit 999 Räumen der größte Palastbau unserer Erde und mit einer einzigartigen Sammlung unermesslicher Schätze. Von der Plattform des Potala aus haben wir einen großartigen Panoramablick auf das alte und neue Lhasa und auf das Tal des Lhasa-Flusses. Wir besuchen den „Roten Palast“ mit den goldenen Dächern und den Grab-Stupas der Dalai Lamas. Nachmittags Besuch des Klosters Sera, zum Kanon der vier großen Staatsklöster Tibets gehörend und Schulungszentrum für junge Mönche.
FM

9. Tag: MO Lhasa - Chengdu

Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug von Lhasa nach Chengdu. Anschließend Transfer zum **** Hotel. Dort können wir einige Tageszimmer zur Erfrischung nutzen. Nachmittags Besuch der Altstadt mit einem Teehaus, abends unser Abschiedsessen, bei dem wir die vorzügliche Sichuan-Küche in einem lokalen Restaurant kosten können. Spätabends Transfer zum Flughafen für unseren Rückflug.
FA

10. Tag: DI Rückflug - Ankunft

Nach Mitternacht Rückflug mit AIR CHINA nach Frankfurt. Ankunft dort frühmorgens.

TOUR B: 13-Tage-Tour

1.-8. Tag: wie TOUR A
9. Tag: MO Lhasa - Xining

Tagesfahrt mit der Tibet-Eisenbahn durch das Nianqing-Tanggulla, Tanggulla und Kunlungebirge von Lhasa nach Golmud. Die Strecke beeindruckt sehr mit ihren unzähligen Brücken und zahlreichen Tunnelbauten und bietet immer wieder grandiose Ausblicke aus dem Zugfenster auf die atemberaubende Hochgebirgswelt. Nachtfahrt von Golmud nach Xining.
FA

10. Tag: DI Xining

Vormittags Ankunft in Xining, Hauptstadt der Provinz Qinghai. Ausflug zum Kumbum-Kloster (28 km), Geburtsort des Tsong Khapas und des Dalai Lamas und eines der wichtigsten Klöster des Gelbmützen-Ordens. Übernachtung in einem Hotel in Xining.
FA

11. Tag: MI Xining - Chengdu

Vormittags Flughafen-Transfer. Flug nach Chengdu. Nach der Ankunft Transfer zum **** Hotel. Zeit für einige individuelle Besichtigungen oder für Einkäufe.
FA

12. Tag: DO Chengdu

Heute weitere Besichtigungen, z.B. das Museum von San Xingdui, der alten Shu-Hauptstadt, etwa 40 km entfernt gelegen. Außerdem Besuch der Altstadt mit dem Volkspark und seinem sehenswerten Teehaus. Abends das Abschiedsessen, bei dem wir die vorzügliche Sichuan-Küche in einem lokalen Restaurant kennenlernen. Spätabends Transfer zum Flughafen für unseren Rückflug.
FA

13. Tag: FR Rückflug - Ankunft

Nach Mitternacht Rückflug mit AIR CHINA nonstop nach Frankfurt, Ankunft dort am frühen Morgen.

Informationen zur Tibet-Eisenbahn:

Die Züge auf der Qinghai-Tibet-Strecke wurden in Qingdao hergestellt und fahren mit einer Geschwindigkeit zwischen 100-160 km/h. Alle Waggons werden zusätzlich mit Sauerstoff versorgt, ein Spezialabteil mit medizinischer Einrichtung steht für Erste-Hilfe-Fälle zur Verfügung. Jeder Zug besteht aus zwei 1. Klasse- und acht 2. Klasse-Schlafwaggons, vier normalen Waggons und einem Restaurantwaggon. Bitte beachten Sie, dass Reisende keine Taschenmesser im Koffer oder Handgepäck mitnehmen dürfen.

Höhepunkte:

  • 10-tägige 'Kurzreise' nach Tibet mit den wichtigsten Höhepunkten
  • komfortable Nonstop-Flüge von AIR CHINA Frankfurt - Chengdu - Frankfurt
  • wir entdecken die grandiosen Landschaftsparadiese Zentral-Tibets
  • mit den einzigartigen Kulturhöhepunkten in der Himalaya-Welt
  • Begegnung mit dem tibetanischen Buddhismus
  • unsere Empfehlung: 3-tägige Verlängerung (Tour B) mit spektakulärer Fahrt in der Tibet-Eisenbahn
  • ein Klassiker einer Tibetreise, der mit einem ausgereiften Komplettprogramm zu einem äußerst attraktiven Tourpreis überzeugt
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S. 10)

Charakteristik / Komfort:

Unsere 10-tägige Tour A führt von Lhasa per Flug wieder zurück nach Chengdu, auf der 3-tägigen Verlängerungsreise Tour B genießen wir zusätzlich eine Eisenbahnfahrt auf der höchsten Bahnstrecke der Erde mit atemberaubender Gebirgskulisse bis nach Xining, der Hauptstadt der nordöstlichen Provinz Qinghai, dem früheren Amdo (1956 km in 20 Std.). Die höchste Stelle wird dabei beim Tanggula-Pass auf 5.072 m.ü.M. erreicht, auf 4.905 m.ü.M. durchfahren wir den höchsten Eisenbahntunnel der Erde. Unterwegs werden wir durch herrliche Landschafts-Szenerien und Ausblicke belohnt. Von Xining fliegen wir zurück nach Chengdu und von dort aus nach Deutschland.

Hotelübersicht

OrtHotelÜbernachtungen
ChengduHAMPTON BY HILTON ****1
LhasaDOHUD  ***3
ZedangSI MAI ***2
ShigatseSHENHU ***1
XiningYI LE  ****1  

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit AIR CHINA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • Fahrt mit der Tibet-Eisenbahn in der 1. Klasse im 4 Betten-Abteil (Tour B)
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Rundfahrten-, Erlebnis- und Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • ein China-Reisehandbuch und Landkarte
  • örtliche, deutsch spr. Reiseleitung und z.T. englisch spr. Reiseleitung bei Tour B (Tag 10 - 11)
  • während der Bahnfahrt von Lhasa nach Xininig ohne Reiseleiter ( 9. Tag )

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: China und Tibet-Permit: € 165,- p.P.

Wunschleistungen

  • innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly): 45,- €
  • Aufpreis Tour B im Doppelzimmer: 500,- €
  • Aufpreis Tour B im Einzelzimmer: 562,- €
  • Aufpreis Tour B im Doppelzimmer: 500,- €
  • Aufpreis Tour B im Einzelzimmer: 562,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 12
  • Maximale Teilnehmerzahl: 24

10 Tage ab 1.698,- €

Frühbucherrabatt 2 % bei Buchung bis 5 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 15.04. - 24.04.2018
  • 06.05. - 15.05.2018
  • 20.05. - 29.05.2018
  • 29.07. - 07.08.2018
  • 19.08. - 28.08.2018
  • 09.09. - 18.09.2018
  • 14.10. - 23.10.2018
  • 04.11. - 13.11.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.
  • Tibet: Für die Reise ins Autonome Gebiet Tibet der VR China wird neben einem China Visum noch eine Einreisegenehmigung benötigt. Individualreisen nach Tibet sind zur Zeit nicht möglich, nur organisierte Reisegruppen sind zugelassen (mindestens fünf Teilnehmer). Für das China Visum ist ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter

Ikarus Tours GmbH
Königstein, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi