Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Sri Lanka - Mit der Kamera die Perle des indischen Ozeans entdecken

  • Sri Lanka
  • Kulturreisen

Reise Nr. 5128

Auf dieser abwechslungsreichen Fotorundreise entdecken Sie die natürlichen, kulturellen und historischen Schätze Sri Lankas. In den artenreichen Nationalparks Wilpattu, Minneriya, Yala, Udawalawe und Horton Plains erwartet Sie unberührte Natur und neben wilden Elefanten, Languren, Waranen oder Echsen auch seltene Tiere wie den Sambarhirsch, Lippenbär und der Sri Lanka-Leopard. Um beste fotografische Voraussetzungen zu genießen, sind auf den Safarifahrten im offenen Geländewagen maximal drei Personen. Das kulturelle Dreieck Sri Lankas wird Sie mit Sigiriyas Löwenfelsen, den Höhlentempeln von Dambulla und den antiken Hauptstädten Anuradhapura und Polonnaruwa – einzigartige Zeugnisse buddhistischer Architektur – in seinen Bann ziehen. Vor der Küste des Inselstaats begeben Sie sich auf Delfin- und Walbeobachtung und abschließend erwartet Sie die lebendige Hauptstadt Colombo. Während der Reise bieten sich immer wieder Gelegenheiten, interessante Situationen und Details aus dem ceylonesischen Alltag jenseits touristischer Einflüsse zu fotografieren. Ihre Fotoreiseleitung Der Diplom-Designer, Fotograf und Illustrator Kay Maeritz steht Ihnen auf dieser Reise mit Rat und Tat zur Seite. Er fotografiert, seit er im zarten Alter von 7 Jahren seine erste Kamera erhalten hat. Aufgrund seiner ungebrochenen Reiselust sind Makro- und Naturaufnahmen der Reisefotografie seine Schwerpunkte. Zahlreiche Bildbände, vor allem zu Asien, Kalender, Magazinbeiträge und Multivisions-Vorträge zu Themen zwischen Mexiko und China sind daraus hervor gegangen. www.kay-maeritz.de

Sri Lanka - Mit der Kamera die Perle des indischen Ozeans entdeckenSri Lanka - Mit der Kamera die Perle des indischen Ozeans entdeckenSri Lanka - Mit der Kamera die Perle des indischen Ozeans entdeckenSri Lanka - Mit der Kamera die Perle des indischen Ozeans entdecken

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug nach Colombo.

2. Tag: Colombo – Chilaw

Ankunft in Colombo. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet. Fahrt nach Chilaw zu einem ruhigen Strandresort an der Westküste der Insel. Die Fahrt führt Sie durch kleine, beschauliche Dörfer und entlang mehrerer Lagunen, die aufgrund Ihrer hervorragenden Windbedingungen besonders unter Kitesurfern weltweit bekannt sind. Übernachtung im Anantaya Beach Resort und Spa. (Fahrzeit ca. 1,5h, 65 km)

3. Tag: Chilaw – Kalpitiya – Mihintale – Anuradhapura

Sie starten Zeitig am Morgen nach Kalpitiya. Mit dem Boot fahren Sie hinaus aufs Meer, um nach Ostpazifischen Delfinen, Tümmlern sowie Buckel- und Pottwalen Ausschau zu halten. Nach dem Frühstück verlassen Sie die Halbinsel in Richtung Anuradhapura. Am Nachmittag besuchen Sie den Bergzug Mihintale, der als Wiege des singhalesischen Theravada-Buddhismus gilt. Noch heute zieht die buddhistische Klosteranlage viele Pilger und Besucher an und bietet mit seinem wunderschönen Rundumpanorama, der weißen Stupa und Buddha-Statue eine tolle Kulisse für ästhetische Fotos. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3,5h, 165 km)

4. Tag: Anuradhapura – Wilpattu-Nationalpark

Im antiken Anuradhapura, Sri Lankas erster Hauptstadt, besuchen Sie die ältesten buddhistischen Tempel und den gewaltigen Ableger des heiligen Feigenbaums, unter dem Buddha seine Erleuchtung fand. Anschließend Fahrt zum Wilpattu-Nationalpark. Hier unternehmen Sie eine Geländewagen-Safari. Der noch wenig besuchte Park war viele Jahre geschlossen und ist einer der größten und ältesten Nationalparks von Sri Lanka und weltweit bekannt für seine Leopardenpopulation. Rückfahrt nach Anuradhapura. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1,5h, 80 km)

5. Tag: Wilpattu-Nationalpark – Polonnaruwa

Zeitig am Morgen haben Sie bei einer Morgensafari im Wilpattu-Nationalpark nochmals die Gelegenheit auf Pirsch nach seltenen einheimischen Tieren zu gehen. Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie nach Polonnaruwa. In der Abendstimmung unternehmen Sie eine Katamaranfahrt mit einheimischen Anglern über den See von Polonnaruwa – ein Sonnenuntergang, Netze voller Fische und die charakteristischen, ausdrucksstarken Gesichter der Fischer sind nahezu Garanten für authentische Fotos. Am Abend besuchen Sie das älteste Primaten-Forschungs-Zentrums Asiens und erfahren mehr von den Lebensweisen und Strukturen der dort lebenden Affenkolonien. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 110 km)

6. Tag: Polonnaruwa – Minneriya-Nationalpark

Die Morgendämmerung ist ideal, um die Affen von Polonnaruwa in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und fotografisch festzuhalten. Auch der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende archäologische Park ist Lebensraum der Weißbartlanguren und Ceylon Hutaffen. Anschließend entdecken Sie auf einer Besichtigungstour durch die Altstadt die beeindruckenden historischen Bauten und Tempelanlagen. Am Nachmittag Geländewagen-Safari im Minneriya-Nationalpark. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Dambulla – Sigiriya

Fahrt nach Dambulla, wo Sie die Felsentempel, buddhistische Reliquien und Höhlenmalereien besichtigen. Anschließend Fahrt nach Sigiriya. Am frühen Abend Aufstieg (220 m) hinauf zum Gipfel des Löwenfelsen (UNESCO). Auf halber Höhe gelangen Sie über eine Wendeltreppe zu einem Felsenschnitt. Hier befinden sich die berühmtesten Wandmalereien von Sri Lanka – die Wolkenmädchen. Der Ausblick vom Felsen zur Abendstimmung ist spektakulär. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 55 km)

8. Tag: Sigiriya – Dambulla – Kandy

Nach dem Frühstück erleben Sie das bunte Treiben auf dem Markt von Dambulla, beobachten die Einheimischen beim Feilschen und entdecken exotische Obst- und Gemüsesorten. Anschließend Fahrt in die Bergstadt Kandy (UNESCO). Schlendern Sie über den Basar und genießen Sie die entspannte Atmosphäre des religiös-geistigen Zentrums Sri Lankas. Romantisch geht dort die Sonne über dem See unter. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 90 km)

9. Tag: Kandy – Nuwara Eliya

Sie besuchen die Morgenzeremonie (Pooja) im berühmten Zahntempel. Er beherbergt eine Zahnreliquie Buddhas aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. und dient bis heute als wichtige Pilgerstätte und Kloster. Danach besichtigen Sie den königlichen Botanischen Garten in Kandy. Dort können Sie die wunderschöne Sammlung von Orchideen aus aller Welt bestaunen. Weiterfahrt nach Nuwara Eliya entlang grüner Teeterrassen, die Sie während der Fotostopps ins Visier nehmen können. Abends besuchen Sie eine Teeplantage und -fabrik, wo Sie mehr über die Herstellungsweise des schwarzen Tees erfahren. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 75 km)

10. Tag: Nuwara Eliya – Horton Plains Nationalpark – Bandarawela

Heute fahren Sie zum Horton-Plains-Nationalpark. Sie durchwandern die Nebelwälder und Grasländer. Ziel ist World’s End – ein Steilabhang mit atemberaubendem Ausblick. Nachmittags fahren Sie mit der Eisenbahn von Sri Lankas höchstgelegenem Bahnhof, fast 1.900 m über dem Meeresspiegel, in Patipola nach Bandarawela. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 50 km)

11. Tag: Bandarawela – Ella – Udawalawe-Nationalpark – Yala

Auf dem Weg nach Udawalawe stoppen Sie in Ella, um das wunderschöne Panorama zu genießen und tolle Landschaftsmotive zu fotografieren. In Udawalawe besuchen Sie das Elefanten-Waisenhaus zur Fütterungszeit, nachmittags Geländewagen-Safari im Udawalawe-Nationalpark. Weiterfahrt nach Yala, in den Südosten der Insel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3,5h, 120 km)

12. Tag: Yala-Nationalpark

Der Yala-Nationalpark ist Sri Lankas zweitgrößter Nationalpark und bekannt für seine Tierwelt, die u. a. Elefanten, Leoparden und Krokodile beheimatet. Heute unternehmen Sie eine Morgen- und Nachmittagsafari im Geländewagen. Mit etwas Glück können Sie Leoparden beobachten. Vielleicht springt Ihnen aber auch ein Riesenhörnchen entgegen – trotz des Namens kein Grund zur Beunruhigung! Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Yala – Mirissa

Auf dem Weg nach Mirissa besuchen Sie den synkretistischen Tempel im Pilgerort Kataragama, der von Buddhisten, Hindus und Vedda-Anhängern gleichermaßen verehrt wird. Weiterfahrt nach Mirissa, zu den berühmten Stelzenfischern. Auf ihren Ritipanen – Stelzen mit einer dünnen Querstange – sitzend, angeln sie kleine Fische wie Makrelen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3,5h, 140 km)

14. Tag: Mirissa

Am frühen Morgen fahren Sie zum Hafen von Mirissa. Auf einer Bootssafari haben Sie die Chance das größte Lebewesen unserer Erde – den Blauwal – zu sehen. Seien Sie hautnah dabei, wenn der blaue Gigant seine riesige Flosse aus dem Meer hebt und diese mit Schwung wieder ins Wasser eintaucht. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sichten Sie Ihre Aufnahmen und beraten Sie mit Ihrem Fotoreiseleiter über eventuelle Verbesserungspotentiale. Übernachtung wie am Vortag.

15. Tag: Mirissa – Galle – Colombo

Zeitig am Morgen haben Sie nochmals die Chance auf einer Bootssafari Blauwale oder Pottwale zu sichten. Danach erfolgt die Weiterfahrt in die Hafenstadt Galle, wo Sie das alte niederländische Fort besichtigen. Die Altstadt im Inneren des Forts wurde im Jahr 1988 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Weiterfahrt nach Colombo, wo Sie am Abend, abhängig von der verbleibenden Zeit, auf Entdeckungstour gehen. Hier lässt sich das ein oder andere Souvenir auf den vielen belebten Basaren ergattern. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 155 km)

16. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.

Höhepunkte:

  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Kay Maeritz
  • Wildlife-Fotografie in 4 Nationalparks mit max. 3 Person pro Geländewagen-Safari
  • Delfinbeobachtung und Whale Watching
  • Antike Tempelanlagen in Polonnaruwa und Anuradhapura
  • Wunderschöne Bahnfahrt durch das Hochland
  • Atemberaubende Landschaftsmotive in den Horton Plains

Zusatzinformationen:

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Charakter der Fotoreise Die intensive Auseinandersetzung mit der Fotografie stellt einen zentralen Bestandteil dieser Reise dar. Jeder Teilnehmer sollte über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit für seine Bilder (Laptop bzw. Fotospeicher) verfügen. Gleiches gilt für Kamera- und sonstige Akkus. Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Streifzüge bleibt und sich die Teilnehmer auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, sollten Sie sich bereits vor der Reise mit Ihrer eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen. Darüber hinaus sollte zumindest Basiswissen über die Grundlagen der Fotografie (Einfluss von Blende und Belichtungszeit, Bildgestaltung etc.) vorhanden sein. Im Verlaufe der Reise wird Ihnen Kay Maeritz an den Besichtigungspunkten, Tipps zur Fotografie geben. Welche Perspektive würde ein Profi wählen, welche Brennweite würde er einsetzen, wie würde er den Bildschnitt gestalten? Wenn es die Zeit erlaubt, können auch abendliche Bildbesprechungen stattfinden, bei der etwa fünf bis zehn ausgewählte Fotos eines jeden Teilnehmers analysiert und diskutiert werden können. Um die entstandenen Bilder zu sichten und eine Auswahl zu treffen, wäre es sinnvoll (keine Bedingung), dass jeder Teilnehmer seinen eigenen Laptop bzw. sein eigenes Notebook auf die Reise mitnimmt. Abgerundet wird diese Fotoreise immer wieder durch Kurzseminare zu verschiedenen Themengebieten der Fotografie und bei allen Programmpunkten ist – im Gegensatz zu einer „normalen“ Rundreise – ausreichend Zeit eingeplant, sich ohne Zeitdruck der Fotografie zu widmen. Deswegen sind auch spontane Änderungen einzelner Programmpunkte möglich.

Hinweise:

Dengue-Fieber,
ist eine von Mücken übertragene Infektionskrankheit, die im Jahr 2017 verstärkt auftritt. Besonders betroffen ist die Hauptstadtregion Colombo. Ein sorgfältiger Schutz vor Moskitostichen ist daher auch tagsüber zu empfehlen. Weitere Informationen finden Sie unter den medizinischen Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • DIAMIR - Fotoreiseleiter
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • 2 Safarifahrten im Geländewagen im Wilpattu - Nationalpark
  • 1 Safarifahrt im Geländewagen im Minneriya - Nationalpark
  • 1 Safarifahrt im Geländewagen im Udawalawe - Nationalpark
  • 2 Safarifahrten im Geländewagen im Yala - Nationalpark
  • 2 Bootsfahrten zum whale watching in Mirissa
  • 1 Bootsfahrt zur Delfinbeobachtung in Kalpitiya
  • Zugfahrt Patripola – Bandarawela
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 14 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 13×A

Im Reisepreis nicht enthalten

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 35 US$); Flughafengebühren im Reiseland; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Zubringerflug ab D/A/CH: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 8
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

16 Tage ab 4.210,- €

Frühbucherrabatt 3 % bei Buchung bis 6 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 01.12. - 16.12.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.
  • Sri Lanka: Visum erforderlich. Notwendig dazu ist der Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten über das Reiseende hinaus.

Reiseveranstalter

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH
Dresden, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi