Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Spektakuläre Höhepunkte Chinas

  • Individualreisen

Reise Nr. 5928

  • Große Mauer in Beijing und Yangtze-Kreuzfahrt
  • Mit dem Hochgeschwindigkeitszug zur Terrakotta-Armee
  • Zhangjiajie Nationalpark und Shanghai Tower

Wir entdecken alte Wunder wie die Große Mauer und die Terrakotta-Armee. Auf dem Yangtze durchqueren wir entspannt tiefe Schluchten und im Zhangjiajie Nationalpark sausen wir mit dem höchsten Außenlift der Erde hoch auf die Gipfel. Der Shanghai Tower als prickelndes Finale darf bei dieser Reise der Superlative nicht fehlen.

Spektakuläre Höhepunkte ChinasSpektakuläre Höhepunkte ChinasSpektakuläre Höhepunkte ChinasSpektakuläre Höhepunkte Chinas

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach China

Gleich nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Beijing begrüßt Sie Ihre Reiseleitung und wir machen uns gemeinsam auf den Weg, um die Mega-City zu erkunden. Das 2008 eröffnete Olympiastadion wird auf Grund seiner Architektur auch »Vogelnest« genannt. Das Sendezentrum des chinesischen Fernsehens - kurz auch CCTV - ist eines der größten Gebäude der Welt und gilt als eines der architektonischen Meisterwerke weltweit. Wir schreiten über den Tiananmen-Platz und gehen weiter zum modernen Opernhaus. Durch seine eiförmige Außenansicht erinnert es an das traditionelle Yin-und-Yang-Motiv. (A)

2. Tag: Beijing: die Verbotene Stadt

Nach dem Frühstück erhalten wir im Jinshan Park eine Einführung in die Bewegungskunst Tai Chi, bei der viele Chinesen Ruhe und Ausgleich finden. Entspannt und mit viel neuer Energie im Körper sind wir gewappnet für den Tag. Vor uns erstreckt sich ein Wellenmeer aus gelben Dächern. Vom Kohlehügel aus schweift unser Blick über die UNESCO-Welterbestätte »Verbotene Stadt«. Unsere Reiseleitung zeigt uns die schönsten Zeremonialhallen, Höfe und Pavillons des Kaiserpalastes. Im Laufe von fast 500 Jahren hatten hier insgesamt 24 Kaiser der Ming- und Qing-Dynastien ihren Wohn- und Regierungssitz. Der Sommerpalast mit seinem Wunderwerk der Landschaftsarchitektur diente mit seiner Parkanlage einst als Sommerresidenz der Kaiserwitwe. Für den Abend empfehlen wir Ihnen den Besuch einer Kung Fu-Show. (F, M)

3. Tag: Beijing: die Große Mauer

Wir fahren zum wohl größten Highlight einer jeden China Reise: zur Großen Mauer! Sie ist eines der neuen sieben Weltwunder und schlängelt sich wie ein Drache durch die Gebirgskette. Die Mühe des mitunter recht steilen Aufstiegs beim Mauerabschnitt Mutianyu wird belohnt. Oben kommen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus! Bei einer Länge von über 21.000 Kilometern ist das Ende nur zu erahnen. Wir unternehmen eine kleine Wanderung auf dem Mauerrücken, bevor wir zur Stärkung in ein landestypisches Dorfrestaurant einkehren. Für den Abend empfehlen wir Ihnen zur Entspannung eine Fußmassage. Ihnen stehen noch viele erlebnisreiche Tage im Reich der Mitte bevor. 125 km (F, M)

4. Tag: Von Beijing nach Xian

Schnell wie der Wind düsen Sie in sechs Stunden über 1.000 Kilometer nach Xian, einst Ausgangspunkt der legendären Seidenstraße. Am Nachmittag lassen wir den Tag bei einem kulinarischen Bummel durch die Altstadt ausklingen. Der Glocken- und der Trommelturm sind abends hübsch beleuchtet und bieten damit nicht nur ein wunderbares Fotomotiv, sondern schaffen auch eine ganz besondere Atmosphäre, die Sie bei einem Spaziergang auf sich wirken lassen können. (F, A)

5. Tag: Xian: Terrakotta-Armee

Treu in Reih und Glied steht die weltberühmte Terrakotta-Armee des mächtigen ersten Kaisers vor uns stramm. Dieser ließ sich eine gigantische Grabwache aus rund 8.000 lebensgroßen tönernen Kriegern bauen (heute UNESCO-Welterbe). Am Nachmittag besichtigen wir die Kleine Wildganspagode. Kalligraphie hat in China eine lange Tradition, deshalb haben wir bei einem kurzen Kalligraphiekurs die Möglichkeit, selbst die Pinsel zu schwingen und die Schönheit chinesischer Schrift zu erleben. Die noch vollständig erhaltene Stadtmauer rund um die Innenstadt Xians erkunden wir bei einem gemütlichen Spaziergang. Unser Tipp für den Abend: Bei einem Maultaschen-Bankett können Sie verschiedene Variationen dieser heißen, dampfenden Spezialität probieren. (F)

6. Tag: Von Xian nach Chongqing

In gut fünf Stunden fahren Sie mit dem Schnellzug nach Chongqing, der größten Stadt Chinas und Ausgangspunkt Ihrer Yangtze-Kreuzfahrt. Die Mannschaft Ihres Schiffes heißt Sie herzlich willkommen und Sie beziehen Ihre Kabine. (F, M)

7. Tag: Auf dem Yangtze: Ausflug nach Fengdu

Nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden Sie die Annehmlichkeiten des Schiffes. Für die Frühaufsteher bietet sich ein Tai Chi Kurs an. Bei einem ersten Landgang erkunden Sie die Geisterstadt Fengdu. Früher pilgerten Einheimische aus ganz Sichuan zu den kunterbunten Tempeln des Taoismus, Buddhismus und Konfuzianismus, um für die Seelen ihrer Ahnen zu beten. Sie steigen die 33 Stufen zum Tempel des Jadekaisers empor, dem Himmelsherrscher. Schaffen Sie es, die Stufen mit einem einzigen Atemzug zu erklimmen? Dann haben Sie die erste Prüfung für den späteren Einzug ins Paradies geschafft! (F, M, A)

8. Tag: Auf dem Yangtze: Bootsausflug auf dem Shennong Fluss

Eine Postkartenlandschaft bringt Sie zum Staunen, während Sie die drei berühmten Schluchten des Yangtzes durchqueren. Steile bewachsene Berge ragen zu beiden Seiten des Flusses in den Himmel in der Qutang-Schlucht. Einer Legende nach bezwang eine Göttin mit ihren Schwestern die wilden Drachen des Flusses in der bezaubernden Wu-Schlucht. Am Nachmittag erkunden Sie mit kleinen Booten die unberührte Berglandschaft eines Nebenflusses des Yangtze. Bei einem Abendessen haben Sie die Möglichkeit, ausgiebig zu plaudern und auf den letzten Abend an Bord anzustoßen. (F, M, A)

9. Tag: Von Maoping über Yichang nach Zhangjiajie

In Maoping gehen Sie von Bord Ihres Kreuzfahrtschiffes. Sie besichtigen eines der größten Bauwerke aller Zeiten: den Drei-Schluchten-Staudamm, ein gewaltiges Projekt! Mit dem Zug erreichen Sie nach circa sechs Stunden Zhangjiajie. 50 km (F)

10. Tag: Zhangjiajie: beeindruckender Nationalpark

Wir fahren zum Berg Huangshizhai inmitten des Zhangjiajie Nationalparks. Ein einheimisches Sprichwort lautet: »Ohne den Huangshizhai zu besteigen, ist ein Besuch in Zhangjiajie nicht vollständig.« Eine Seilbahn führt uns hinauf zum Gipfel des Berges. Von hier genießen wir frühmorgens den Sonnenaufgang über dem Nationalpark. Wer mutig und schwindelfrei ist, kann optional über die längste Glasbrücke der Welt gehen (430 Meter, vor Ort für circa € 20,- zubuchbar). Ihre weichen Knie werden durch den fantastischen Ausblick entschädigt! (F,A)

11. Tag: Von Zhangjiajie nach Shanghai

Der Zhangjiajie Nationalpark ist der bekannteste und spektakulärste Geopark Chinas. Internationale Bekanntheit erlangte der Park nach dem Start des Blockbusters »Avatar - Aufbruch nach Pandora«. Einige spektakuläre Sandsteinsäulen dienten als Inspiration für diesen Film. Mit dem weltweit höchsten und schnellsten gläsernen Außenlift fahren wir hinauf zum Yuanjiajie Gipfel. Vom Tianzishan erwartet uns ein beeindruckender Ausblick auf den Naturpark. Am Abend fliegen Sie in die Weltmetropole Shanghai. (F)

12. Tag: Shanghai: Zeitreise durch die Megacity

Inmitten der Altstadt Shanghais liegt der rund 500 Jahre alte Yu-Garten, ein traditioneller chinesischer Garten. Wir schlendern durch die kleine Anlage und genießen die Ruhe - im Hintergrund ragen die Wolkenkratzer auf - ein einmaliger Anblick! In einer Seidenmanufaktur erfahren wir Wissenswertes über die Seidenraupenzucht und die Verarbeitung der Rohseide. Zum Mittagessen probieren wir die für die Region bekannten gefüllten Teigtaschen »Soup Dumpling«. Gestärkt unternehmen wir einen Bummel durch die Shoppingmeile Nanjing Road weiter zur kolonialen Uferpromenade »Bund« mit Ausblick auf die moderne Skyline von Pudong. Dort werden wir zum krönenden Abschluss pfeilschnell auf die Aussichtsplattform des Shanghai Towers hochfahren. Vom höchsten Gebäude Chinas haben wir einen grandiosen Ausblick. Wie wäre es zum Abschluss mit einem Besuch der Dachterrasse des Indigo Hotels? Von dort haben Sie an Ihrem letzten Abend in China einen wunderschönen Ausblick auf die Skyline Shanghais. (F, M)

13. Tag: Abschied von China

Mit unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck treten Sie die Heimreise an. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Wunschleistungen

  • Visum für dt. Staatsbürger: ab 139,- €

Reisetermine

  • 01.03. - 13.03.2020
  • 01.04. - 13.04.2020
  • 01.06. - 13.06.2020
  • 01.07. - 13.07.2020
  • 01.09. - 13.09.2020
  • 01.11. - 13.11.2020
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Wien
  • Zürich

Reiseveranstalter

Gebeco GmbH & Co KG
Kiel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi