Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Sonderreise Myanmar mit Christian Oertel

  • Myanmar (Birma, Burma)
  • Studienreisen

Reise Nr. 5544

Mandalay - Inle-See - Kakku - Bagan - Magwe - Pyay - Yangon - Sittwe - Mrauk U - Ngapali

Myanmar, früher Burma genannt, ist das ursprünglichste Land Südostasiens. Nach dem politischen Umbruch in den letzten Jahren erfreut sich das Land einer zunehmenden Beliebtheit. An der Schnittstelle zwischen Indien, China sowie Thailand und Indochina gelegen, hat das Land zahlreiche kulturelle und geschichtliche Einflüsse erfahren. Durch die Jahrzehnte währende Isolation begegnen wir in Myanmar vielerorts noch dem "alten Asien" mit einer landschaftlich und kulturell einzigartigen Mannigfaltigkeit, mit einer liebenswerten und tief religiösen Bevölkerung. Dem Besucher präsentiert sich ein Land mit unzähligen Zeugnissen einer faszinierenden buddhistischen Kultur, aber auch mit einem vielerorts noch erhaltenen kolonialen Erbe und einer großen ethnischen Vielfalt. Im Spätherbst 2018 bieten wir eine ganz besondere Myanmar-Entdeckung an. Die Tour wird von unserem langjährigen, erfahrenen Reiseleiter Christian Oertel ab/bis Frankfurt geleitet. Neben den bekannten Reise-Stopps Mandalay, Inle-See, Bagan und Yangon, entdecken wir auch touristisch weniger bekannte Regionen. So reisen wir von Bagan komplett überland nach Yangon und besuchen anschließend die mystische Region Arakan bei Mrauk U im Westen des Landes. Zum Abschluss legen wir einen Stopp am schönen Ngapali-Strand ein, wo sich individuelle Verlängerungstage anbieten. In kleiner Gruppe drei Wochen intensiv und viel überland unterwegs

Sonderreise Myanmar mit Christian OertelSonderreise Myanmar mit Christian OertelBurma, MyanmarSonderreise Myanmar mit Christian Oertel

Reiseverlauf:

21-Tage-Tour

1. Tag: FR Hinflug

Nachmittags direkter Linienflug von Frankfurt nach Bangkok mit THAI AIRWAYS.

2. Tag: SA Mandalay

Morgens Ankunft in Bangkok, Weiterflug nach Mandalay, Transfer zum Hotel. Anschließend Besuch des Shwenandawa-Klosters. Daneben die Reste des Atumashi-Klosters. Besichtigung der Mahamuni-Pagode und Kuthodaw-Pagode am Fuße des Mandalay Hill mit dem größten Buch der Welt, 729 Marmortafeln mit dem vollständigen Wortlaut der Lehre Buddhas (Tripitaka). Aufstieg zum Mandalay Hill zum Sonnenuntergang.
A

3. Tag: SO Mandalay - Sagaing - Ava - Amarapura

Heute unternehmen Sie einen Ausflug in den Süden Mandalays, zu den ehemaligen Hauptstädten Myanmars aus dem 14. bis 18. Jahrhundert. Am Morgen überqueren Sie über eine Brücke den Ayeyarwady (=Irrawaddy), um nach Sagaing zu gelangen. Die Stadt ist besonders durch ihr einzigartiges Ensemble aus wunderschöner Landschaft sowie einer beeindruckenden Anzahl von Tempeln und Klöstern. Sagaing wird heute auch als religiöses und spirituelles Zentrum Myanmars gesehen und ist Heimat von mehr als 3000 Mönchen. Auf Ihrem Besichtigungsprogramm stehen die Swan Oo Pon Nya Shin Pagode und die U Min Thone Sae Pagode. Sie besuchen auch den lokalen Markt von Sagaing, der u.a. eine Auswahl verschiedener Töpfer- und Silberwaren bietet. Ein zusätzlicher Stopp in einem kleinen Töpferdorf verrät Ihnen mehr über die Herstellung der typischen Wassergefäße, die man in ganz Myanmar sieht. Nun setzen Sie die Reise fort und fahren ein kleines Stück mit der Fähre bis nach Ava (Inwa). Die Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie z.B. das Kloster Bagaya und die Ruinen des Königlichen Palastes, werden Sie ganz entspannt während einer Pferdekutschfahrt erkunden. Sie sitzen gemütlich zusammen (je 2 Personen pro Kutsche) und können Ihren Blick auf die kleinen Dörfchen werfen, die sich zwischen den Ruinen von Ava befinden. Dann geht es mit dem Bus weiter nach Amarapura. Der Name der alten Hauptstadt bedeutet „Stadt der Unvergänglichkeit“, halten Sie an einem kleinen Laden, in dem Seidenwaren hergestellt werden. Nachdem Sie durch die Klosteranlage gewandelt sind, laufen Sie über die 200 Jahre alte und aus Teakholz gefertigte 2km lange U-Bein Brücke. Rückkehr nach Mandalay und Übernachtung in Mandalay
FA

4. Tag: MO Mandalay - Kakku - Inle-See

Morgens Flug nach Heho auf dem Shan-Plateau. Direkte ca. dreieinhalbstündige Fahrt durch das Gebiet der Pak O-Minderheit nach Kakku in den Bergen östlich des Inle-Sees. Besuch des faszinierenden, antiken Pagodenfeldes von Kakku. Nachmittags Rückfahrt zum Inle-See. Überfahrt zu unserem Hotel am See. Ankunft abends. Übernachtung am Inle-See.
FA

5. Tag: DI Inle-See (Indein)

Heute beginnt das Tagesprogramm mit dem Besuch des Morgenmarktes, um die Einwohner und die Besucher der umliegenden Bergstämme beim Handeln zu beobachten. Der Ort des Marktes wechselt im 5-Tage-Rhythmus des Mondkalenders, sodass fast jeden Tag in einem anderen Dorf eingekauft werden kann. (Der Markt findet nicht an Vollmondtagen sowie am Tag einer Sonnenfinsternis statt!) Ein Bootsausflug bis zum Intha-Dorf Indein am südlichen Ufer des Inle-Sees. Von dort Spaziergang zum einzigartigen Stupa-Feld Alaung Sittou. Besuch des Sae Ma-Dorfes. Auf dem Rückweg Besuch einer Lotusblumen-Weberei und die Phaung Daw U Pagode. Übernachtung am Inle-See.
FA

6. Tag: MI Inle-See (Sagar)

Am Morgen brechen Sie in die südliche Region des Inle Sees auf. Nur wenige Touristen haben bis jetzt den Weg in diese Gegend gefunden, aber es ist, mit den Bergen im Hintergrund und den kleinen Dörfern und Fischern auf dem Wasser, einer der schönsten Orte des Shan-Staates. Diese Gegend wurde für Touristen erst im Jahre 2003 zugänglich gemacht. Die Bootsfahrt dauert ca. 2,5-3 Stunden. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den fantastischen Ausblick. Beobachten Sie die einzigartigen Vogelarten auf dem See, von einheimischen Vögeln bis hin zu Zugvögeln. Nach Ihrer Ankunft in Sagar warten einige Besichtigungen auf Sie (die Reihenfolge kann variieren). Der größte Höhepunkt für viele Reisende sind die „versunkenen“ Stupas von Sagar – 108 Stupas aus dem 16.-17. Jahrhundert, die teilweise für mehrere Monate im Jahr unter Wasser stehen. Es gibt auch ein Kloster und ein Dorf, das besichtigt werden kann. Dann geht es weiter zu dem Dorf Thaya Gone, das Zuhause des Pa-Oh-, Shan- und Inthar-Stammes. Dieser Dorf ist berühmt für seinen hochwertigen, hausgemachten Reiswein. Beobachten Sie den Prozess der Destillation und probieren Sie dann etwas vom lokalen Gebräu, wenn Sie möchten. Sie haben auch die Möglichkeit auf einen Hügel zu klettern, von wo aus Sie einen wunderschönen Blick auf den See und die umliegenden Dörfer haben. Anschließend besuchen Sie das Töpferdorf Sae Khaung, wo Sie die Herstellung der Töpfe, sowie die natürlichen Brennöfen im Untergrund, die von Dorfbewohnern benutzt werden, sehen. Am westlichen Ufer von Sagar liegt Tar Kaung, mehr als 200 Stupas, die ein wunderbares Fotomotiv abgeben. Nachmittags geht es mit dem Boot zurück. Genießen Sie die Rückfahrt bei einem anderen Tageslicht als am Morgen und beobachten Sie das Treiben auf dem Wasser und in den Dörfern. Sie sehen Reisnudeln und Baumwollfäden die in der Sonne getrocknet werden, sowie Kinder, die um diese Uhrzeit von der Schule nach Hause gehen. Sie erreichen Ihr Hotel am frühen Abend, wo Sie Zeit haben sich frisch zu machen und den Sonnenuntergang zu beobachten.
FA

7. Tag: DO Inle-See - Bagan

Vormittags Transfer nach Heho und Flug nach Bagan. Nachmittags erste Besichtigungen in der weitläufigen Tempelebene von Pagan: u. a. Schwezigon-Pagode, Gubyaukhyi-Tempel, Ananda Patho-Tempel, Shwesanda Paya. Besuch einer Werkstatt für traditionelle Lackwarenherstellung. Übernachtung in Bagan.
FA

8. Tag: FR Bagan

Unser zweiter Besichtigungstag in Bagan mit Mahabodhi-Tempel, Dhamayangyi-Tempel, Sulamani-Tempel, Nandamannya Patho und Thatbyinnyu-Tempel. Kutschenfahrt durch die Tempelebene. Sonnenuntergang von einem erhöhten Platz aus. Übernachtung in Bagan.
FA

9. Tag: SA Bagan - Chauk - Magwe

Vormittags ca. vierstündige Bootsfahrt auf dem Irrawaddy-Fluss von Bagan nach Chauk. Besuch des Marktes und ca. zweistündige Weiterfahrt mit dem Bus nach Magwe. Die kleine Stadt ist bekannt für seine Sesamöl-Herstellung sowie Erdnuss- und Früchteanbau. Nachmittags Ausflug mit Pferdekutschen zur Mya Tha Lun-Pagode, herrlich am Irrawaddy-Ufer gelegen. Übernachtung in Magwe.
FA

10. Tag: SO Magwe - Pyay

Reizvolle ca. vierstündige Fahrt durch das ländliche Myanmar, vorbei an Dörfern und kleinen Städten nach Pyay (200 km, ca. 4 Stunden). Unterwegs Stopp bei den Überresten der antiken, ca. 2000 Jahre alten Stadt Beikthano der frühen Pyu-Zivilisation. Nachmittags Ankunft in Pyay, früher Prome genannt, ehem. Hauptstadt des Pyu-Königreiches im 5. - 9. Jh.. Heute ist Pyay eine idyllisch am Fluss gelegene Kleinstadt.
FA

11. Tag: MO Pyay

Besichtigung des geschäftigen Flusshafens und farbenfrohen Marktes, Shwe Sandaw-Pagode und Sitzender Buddha. Nachmittags Ausflug zum Gebiet der ehem. Antiken Großstadt Sriketra. Überwucherte Wälle und Reste von Tempeln lassen die ehem. Größe der Stadt erahnen. Abends Besuch des Nachtmarktes. Übernachtung in Pyay.
FA

12. Tag: DI Pyay - Yangon

Ganztägige Überlandfahrt von Pyay nach Yangon, heute Yangon genannt, frühere Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum Myanmars (Tagesetappe ca. 290 km, 6 Stunden Fahrtzeit). Übernachtung in Rangun.
FA

13. Tag: MI Yangon

Ganztägige Stadtbesichtigung: Vorm. Ringbahn (ca. 45 Min.) nach Insein und lokalen Marktbesuch. Nachmittags indisches und chinesisches Viertel, Sule-Pagode und Kyaukhtatgyi-Pagode (Liegender Buddha) bis zum Sonnenuntergang ausführliche Besichtigung der prächtigen Shwedagon Pagode. Übernachtung in Rangun.
FA

14. Tag: DO Yangon - Sittwe - Mrauk U (Arakan)

Transfer und Flug nach Sittwe, der Hauptstadt der Rakhine Region. Nach dem Mittagessen starten Sie zu einer mehrstündigen Boots- oder Busfahrt (je nach zeitlicher Verfügbarkeit) nach Mrauk Oo. Hier angekommen erwartet Sie in der bereits 1430 gegründeten Stadt eine Vielzahl an sehenswerten Pagoden. Diese wurden - im Gegensatz zur typisch burmesischen Baukunst - vorwiegend aus großen Sandsteinblöcken errichtet und haben dadurch einen meist festungsähnlichen Charakter. Ankunft Mrauk U am späten Nachtmittag und Übernachtung in Mrauk U.
FMA

15. Tag: FR Mrauk U

Am heutigen Morgen stehen Sie früh auf und verlassen das Hotel gegen 06:00 Uhr, um den Sonnenaufgang über den Hügeln von Mrauk U zu genießen. Heute steht eine Fahrt gen Norden in die pittoreske Flusshafenstadt Kyaukthaw auf dem Programm. Hier erwartet Sie das Nationalheiligtum des Staates Rakhine - der berühmte Mahamuni Tempel bei Dhanyawaddy. Zuvor jedoch besuchen Sie den Ort Vesali, der um das 4 Jh. ein eigenes Königreich war und den Ursprung der Rakhine Dynastie begründet. Der Ausflug führt Sie zum Klosterberg Salagiri, von dessen Höhen Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Umgebung genießen. Besichtigung der Ruinen des ehemaligen Königspalastes. Am Nachmittag besichtigen Sie den Shitthaung Tempel, Mrauk Us wichtigstes Monument. Im Jahre 1535 mit einer Arbeitskraft von über 1.000 Architekten und Handwerkern erbaut, enthält der Tempel eine bemerkenswerte Sammlung an Buddha-Statuen und –Abbildungen. Übernachtung in Mrauk U.
FA

16. Tag: SA Mrauk U (Chin-Dorf)

Nach dem Frühstück geht es auf eine teils abenteuerliche Reise auf holprigen Wegen zu einem Minderheiten-Dorf der Lay Too Chin. Die Frauen dieses Bergstammes sind berühmt für ihre farbenfrohen Webereien und die alte Tradition der Gesichts-Tätowierungen. Per Boot und Auto geht die Fahrt zurück nach Mrauk-U, wo der Tag mit dem Besuch des Koe Thaung Tempels und dem Sonnenuntergang am Shwe Gou Taung-Hügel ausklingt. Übernachtung in Mrauk U.
FA

17. Tag: SO Mrauk U - Sittwe - Ngapali

Morgens mehrstündige Rückfahrt nach Sittwe. Flug nach Thandwe und Transfer zu unserem Hotel am Ngapali-Strand. Ngapali Beach ist ein ruhiger, drei Kilometer langer, mit Kokosnuss-Palmen gesäumter, weisser Sandstrand und zählt zu den schönsten Stränden in Myanmar. Das warme und klare Wasser ist ideal für Wassersport jeder Art. Übernachtung in Ngapali.
F

18. Tag: MO Ngapali

Nach dem Frühstück besuchen Sie das traditionelle Dorf von Maung Shwe Lay. Dieser wunderschöne Ort ist ein typisches Fischerdorf im Rakhine Staat und wird aufgrund seiner Abgeschiedenheit nur selten von Touristen besucht. Hier gibt es auch die von der EXO Foundation gegründete Bücherei, die Bücher, Zeitschriften und andere pädagogische Unterlagen für die Bewohner von Maung Shwe Lay bereithält. Das Mittagessen wird von Dorfbewohnern frisch zubereitet. Nachmittags können Sie einen privaten Strandtag genießen. Gegen 15 Uhr geht per Boot zurück nach Ngapali. Übernachtung in Ngapali.
FM

19. Tag: DI Ngapali

Vormittags ein halbtägiger Ausflug nach Thandwe mit Marktbesuch und Besichtigung der wichtigsten Pagoden der Stadt. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung am Strand. Übernachtung in Ngapali.
F

20. Tag: MI Ngapali - Yangon - Rückflug

Transfer und Flug nach Yangon, abends Weiterflug nachBangkok, von wo spätabends der Rückflug nach Frankfurt erfolgt.
F

21. Tag: DO Ankunft

Morgens Ankunft in Frankfurt.

Höhepunkte:

  • Exklusive und intensive Erkundung Myanmars
  • mit den Höhepunkten des Landes: Inle-See, Mandalay, Bagan und Yangon
  • darüber hinaus ursprüngliche Regionen zwischen Bagan und Yangon sowie in Arakan im Westen des Landes
  • Abschließend am schönen Ngapali-Strand
  • Reiseleitung ab/bis Frankfurt durch den Myanmar-Kenner Christian Oertel
  • internationale Flüge zeitsparend mit Thai Airways über Bangkok
  • kleine Gruppengröße

Hotelübersicht

OrtHotelÜbernachtungen
MandalayTHE LINK 78 ***2
Inle-SeePRISTINE LOTUS ****3
BaganTHAZIN GARDEN ***2
MagweHTEIN HTEIN **1
PyayLUCKY DRAGON **2
YangonROSE GARDEN ****2
Mrauk UPRINCESS ****3
NgapaliSILVER BEACH ***3

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit THAI AIRWAYS ab/bis Frankfurt (ab/bis München auf Anfrage) inkl. Steuern und Gebühren
  • Inlandsflüge einschl. der dabei anfallenden Flughafensteuern
  • innerdt. Bahnanreise (Airline Rail&Fly)
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Beförderung in klimatisierten Bussen, Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • Reiseleitung ab/bis Deutschland durch Herrn Christian Oertel
  • zusätzlich örtliche deutsch sprechende Reiseleitung in Myanmar

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: z. Zt. US $ 50,- (E-Visum)

Wunschleistungen

  • Bitte erfragen Sie vorab die Verfügbarkeit:: 0,- €
  • Termin: 2.112.018,- €
  • Preis pro Person im Dopplzimmer: 5.120,- €
  • Ballonfahrt über Bagan: 345,- €
  • Ballonfahrt über Bagan: 380,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 10
  • Maximale Teilnehmerzahl: 16

Reisetermine

  • 02.11. - 22.11.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • Myanmar (Birma, Burma): Visum notwendig. Erforderlich sind dazu der mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültige Reisepass.

Reiseveranstalter

Ikarus Tours GmbH
Königstein, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi