Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Rajasthan in Style

  • Indien
  • Rajasthan
  • Individualreisen

Reise Nr. 2539

  • Rajasthan von Jaipur bis Jodhpur
  • Wohnen in ausgewählten Boutique-Hotels
  • Ideal zu kombinieren mit einem Wellnessaufenthalt

Wie haben die Maharajas gewohnt und was haben sie als Erbe hinterlassen? Prächtige Paläste und mächtige Forts, die Palette von Farben und Formen ist beeindruckend! Die ausgesuchten Boutiquehotels geben dieser Reise eine besondere Note - die reiche Vergangenheit trifft auf die moderne Zukunft, und das auf hohem Niveau.

Rajasthan in StyleRajasthan in StyleRajasthan in StyleRajasthan in Style

Reiseverlauf:

1. Tag: Delhi: die turbulente Hauptstadt

Heute landen Sie in Delhi. Ihr Hotelzimmer steht Ihnen ab mittags zur Verfügung. Das kleine, sehr feine Design-Hotel »The Manor« wird für zwei Nächte Ihr angenehmer Rückzugsort in der turbulenten Metropole. Ein Repräsentant unseres indischen Partnerbüros heißt Sie dort willkommen und bespricht den weiteren Reiseverlauf mit Ihnen. Dann können Sie in schöner Atmosphäre entspannen und sich von den Anstrengungen der Anreise erholen.

2. Tag: Delhi: Stadt der Gegensätze

Einen ganzen Tag erkunden wir Alt- und Neu-Delhi. Wir besuchen zunächst das Rote Fort, das übrigens montags geschlossen bleibt, und die mächtige Freitagsmoschee, die größte Moschee Indiens. An der Mahatma-Gandhi-Gedenkstätte Raj Ghat werden wir Zeuge der tiefen Verbundenheit des indischen Volkes mit seinem Nationalhelden. Das Regierungsviertel aus britischer Kolonialzeit mit seinen breiten Alleen und dem India Gate lernen wir während der anschließenden Fahrt durch Neu-Delhi kennen. Am Ende des Besichtigungstages stehen das Grabmal des Humayun, das als Vorläufer des berühmten Taj Mahal gilt und die mächtige Siegessäule Qutub Minar aus dem 13. Jahrhundert. (F)

3. Tag: Von Delhi nach Agra

Auf dem Weg in Richtung Agra machen Sie einen Stopp in Sikandra am Grabmal des mächtigen Mogulherrschers Akbar. Ihr Hotel in Agra aus der »ITC Luxury Collection« spiegelt die Pracht des nahe gelegenen Taj Mahals wider. Mehrere Restaurants verwöhnen Sie auf höchstem Niveau. Das Royal Spa ist mit über 9.200 Quadratmetern die größte Wohlfühloase des Landes. 200 km (F)

4. Tag: Agra: unvergessliches Taj Mahal

Heute erleben wir die Höhepunkte Agras! Das Taj Mahal wurde 1630 von dem großen Mogulkaiser Shah Jahan aus Liebe und zum Gedenken an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichtet. »Eine Träne auf dem Antlitz der Ewigkeit«, so der große Nationaldichter Tagore. Bitte beachten Sie bei der Reiseplanung, dass das Taj Mahal freitags geschlossen ist. Das imposante Rote Fort, das wir anschließend besichtigen, gilt als eine der größten Befestigungsanlagen der Welt. Zum Abschluss sehen wir das Mausoleum des Itimad-ud-Daulah, auch Baby-Taj Mahal genannt. (F)

5. Tag: Von Agra nach Jaipur

Auf Ihrer Fahrt in Richtung Jaipur legen Sie einen Besichtigungsstopp in der verlassenen Wüstenstadt Fatehpur Sikri ein. Etwa eine Stunde von der lebhaften Hauptstadt Rajasthans entfernt, empfängt Sie die Stille und geschmackvolle Exklusivität des »Tree of Life Resorts«. Das Beste der architektonischen Kunst Rajasthans und Südostasiens vereint sich hier zu einem geschmackvollen Mix. Die hochwertigen Villen verteilen sich auf einem gepflegten Gartengelände. »Der Gast ist Gott«, wie man in Indien sagt. Hier können Sie sich selbst davon überzeugen. 240 km (F)

6. Tag: Jaipur: die rosarote Stadt

Der Tag beginnt mit der Besichtigung der Festung Amber mit ihrem prächtigen Palast aus Marmor und Edelsteinen. Warum Jaipur auch die rosarote Stadt genannt wird, erfahren wir am Nachmittag. Neben dem Stadtpalast sehen wir das Freilichtobservatorium Jantar Mantar mit seiner beeindruckenden Sonnenuhr und die Fassade des Palastes der Winde. (F)

7. Tag: Von Jaipur nach Shahpura

Nach einer halbtägigen Fahrt durch die Steppenlandschaft Rajasthans erwartet Sie, weit weg von den großen Touristenströmen, Shahpura, eine kunsthistorisch interessante Stadt mit alten Tempeln und dem Stadtpalast. Zu Gast sind Sie im »Shahpura Bagh«, dem 1880 erbauten Sitz der Shahpura-Familie, der zu einem Boutique-Style-Hotel umgebaut wurde. Nur über 10 Zimmer verfügt der Palast, der in einem über 45 Hektar großen Garten mit Mango- und Guavenbäumen, zwei Seen und eigenem Kräutergarten liegt. Jedes Zimmer ist individuell ausgestaltet, es wird höchsten Wert auf personalisierten Service gelegt. Dafür sorgt die Maharajafamilie, die selbst mit auf dem Grundstück wohnt. Der von Bäumen umgebene Außenpool mit Ruhepavillons sorgt für exklusive Entspannung. 235 km (F)

8. Tag: Von Shahpura nach Devigarh

In den Aravalli-Bergen, 28 Kilometer nordöstlich von Udaipur, stoßen Sie auf das Devigarh Fort. Der Palast aus dem 18. Jahrhundert erscheint heute in raffiniertem Design. Die Philosophie des Hauses zielt darauf ab, Altes und Neues, Historie und Moderne, traditionelles Handwerk und moderne Kunst miteinander zu verbinden. Das All-Suite-Hotel mit 39 Wohneinheiten ist der richtige Ort zum Entspannen und Genießen. Wellness für Körper und Seele garantiert das Devi Spa in Zusammenarbeit mit der renommierten französischen Beauty-Marke L´Occitane. Lassen Sie es sich einfach gut gehen! 130 km (F)

9. Tag: Devigarh: Ausflug nach Udaipur

Nach einem ausgiebigen Frühstück erkunden wir Udaipur - die »Königin der Seen«, eine Oase im Herzen Rajasthans. Hier besichtigen wir den Stadtpalast, wo Geld und Kunstschaffen der Mewar-Fürsten ihren Höhepunkt fanden, sowie den Sahelion-Ki-Bari, den so genannten Frauengarten. Der Jagdish-Tempel, mitten im bunten Basarleben der Altstadt, ist ebenfalls einen Besuch wert. Eine romantische Bootsfahrt auf dem Pichola-See, vorbei an den Inseln Jag Niwas und Jag Mandir, beendet diesen ereignisreichen Tag. 50 km (F)

10. Tag: Von Devigarh nach Ranakpur

Heute geht die Reise weiter nach Ranakpur. Hier erwartet Sie Ihre nächste exklusive Unterkunft. Eingebettet in traumhafter Landschaft hat der Enkel des Maharajas Ratan Singh von Jodhpur hier seine Visionen Realität werden lassen. Im Oktober 2014 wurden die Vier-Suiten-Unterkunft eröffnet. Tauchen Sie ein in das Flair vergangener Zeiten und genießen das erlesene Ambiente
des Hotels. Nachmittags steht ein ästhetischer Höhepunkt Ihrer Reise auf dem Programm. Sie
besichtigen (ohne Guide) den aus weißen Marmor erbauten, auf 1.444 Säulen ruhenden Jain-Tempel von Ranakpur. 95 km (F)

11. Tag: Von Ranakpur nach Jodhpur

Auf einer Jeepsafari lernen wir die reiche Kultur der Bishnois, eines hoch entwickelten Wüstenvolkes kennen. Weiter geht es dann nach Jodhpur, einst prächtige Hauptstadt der Marwar Fürsten und eigentliches Tor zur Wüste Thar. Sind Sie schon neugierig, wo Sie für die nächsten zwei Nächte Ihr Haupt betten werden? Das Raas liegt in der sogenannten »Walled City«, der quirligen Altstadt am Fuße des mächtigen Forts. Auch hier ist der Mix zwischen historischer und zeitgenössischer Gestaltung perfekt gelungen. Die 39 Zimmer mit Balkon leben von ihrem »Understatement«. Luft, Raum und klare Linien strahlen Ruhe und Eleganz aus. Der allgegenwärtige Blick auf die imposante Festungsanlage steht dazu im raffinierten Gegensatz. Lassen Sie den Tag mit einem Sundowner am Pool ausklingen. 185 km (F)

12. Tag: Jodhpur: Tor zur Wüste Thar

Das Meherangarh Fort thront mächtig auf einem 125 Meter hohen Hügel über der Stadt. Heute befindet sich in den ehemaligen Gemächern der Maharajafamilie ein interessantes Museum. Ebenfalls sehenswert ist das Jaswant Thada. Strahlend weiß erhebt sich das Mausoleum aus weißem Marmor zu Ehren des Maharajas Jaswant Singh auf einem schwarzen Basaltfelsen. Dann können Sie sich entscheiden - für das bunte Treiben auf dem quirligen Basar, oder vielleicht lieber für eine Wellnessbehandlung im Serena Spa Ihres schönen Hotels. (F)

13. Tag: Von Jodhpur nach Delhi

Ausgeträumt - ein kurzer Flug bringt Sie zurück nach Delhi, wo Sie in der modernen Satellitenstadt Gurgaon den letzten indischen Luxus genießen können. Auch hier haben wir ein exklusives Hotel in Flughafennähe für Sie ausgewählt. (F)

14. Tag: Delhi

Das Hotelzimmer steht bis mittags zur Verfügung. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. Ansonsten erfolgt die Fahrt zum Flughafen je nach gebuchter Abflugszeit. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück)

Im Reisepreis enthalten

  • Inlandsflug in der Economy - Class
  • Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren für Inlandsflug
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen PKW/Kleinbus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag
  • Speziell qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung (wechselnd)
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Bootsfahrt auf dem Pichola - See
  • Jeepsafari zu den Bishnoi - Stämmen
  • Alle Eintrittsgelder
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück
  • Renommierte Design - Hotels
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Wunschleistungen

  • Visum für dt. Staatsbürger: ab 130,- €

Reisetermine

  • 05.01. - 18.01.2019
  • 01.04. - 14.04.2019
  • 16.04. - 29.04.2019
  • 01.10. - 14.10.2019
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Wien
  • Zürich

Einreisebestimmungen

  • Indien: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass.

Reiseveranstalter

Gebeco GmbH & Co KG
Kiel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi