Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Privat unterwegs in Südkorea

  • Individualreisen

Reise Nr. 2518

  • Ausführliche Besichtigungen in Seoul
  • Übernachtung in einem buddhistischen Kloster
  • Seoraksan-Nationalpark

Die ideale Einsteigerreise in das Land der Morgenstille. Pulsierende Großstädte, reizvolle Landschaften und kulturhistorische Schätze kombiniert mit einem eindrucksvollen Tempelaufenthalt. Wir reisen an den Rand Asiens und entdecken großartige Zeugnisse einer jahrtausendealten Kultur.

Privat unterwegs in SüdkoreaPrivat unterwegs in SüdkoreaPrivat unterwegs in SüdkoreaPrivat unterwegs in Südkorea

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft in Seoul

Ihre Reiseleitung begrüßt Sie und wir fahren gemeinsam zum Hotel. Nach einer kurzen Erholungspause findet bereits die erste Stadtrundfahrt mit Auffahrt auf den Seoul Tower statt, gefolgt von einem Bummel über den Naemdemun Markt. Am Abend freuen wir uns auf das erste Abendessen im Lotussitz. (A)

2. Tag: Die Hauptstadt entdecken

Während einer ganztägigen Besichtigungstour fahren wir zum Gyeongbok Palast, dem ältesten Hauptpalast der Joseon-Dynastie. Auf dem weitläufigen Gelände befindet sich das Nationale Folkloremuseum - das Schaufenster für die Lebensweise der Koreaner aus vergangenen Zeiten. Mittags spazieren wir durch die Fußgängerzone des Künstlerviertels Insa-dong. Ein weiterer Höhepunkt steht mit dem Besuch des buddhistischen Haupttempels Jogyesa an. Im sehenswerten Nationalmuseum erhalten wir viele anregende Informationen über die Geschichte und Kultur des Landes. Abschließend besuchen wir die traditionelle Musik- und Tanzvorführung »Lotus« im modernen Stadttheater. (F, A)

.

3. Tag: Seoul: Königspalast

Am Morgen geht es in das schön angelegte Freilichtmuseum Korean Folk Village. Von traditionellen Häusern über Handwerksläden bis hin zu ursprünglichen koreanischen Speisen finden wir hier alles aus dem Alltag vergangener Jahrhunderte. Der Changdeokgung Palast ist der am besten erhaltene Königspalast. Wir wandeln durch seine schöne Gartenanlage vorbei an Pavillons und Teichen. (F)

4. Tag: Von Seoul nach Busan

Eine circa dreistündige Zugfahrt bringt uns am Vormittag nach Busan, der größten Hafenstadt im Süden des Landes. Beim heutigen Ausflug blicken wir vom Busan Tower über die Bucht und besuchen im Anschluss einen der bekanntesten Fischmärkte Asiens. Der Jagalchi Markt bietet die frischesten Fische und die allerbesten Meeresfrüchte Koreas. Der Taejongdae Park mit seinem hügeligen und dicht bewaldeten Gelände südwestlich der Innenstadt gelegen, lädt uns zu einem ausgedehnten Spaziergang ein (F).

5. Tag: Busan: Koreas Tor zur Welt

Im Rücken die Skyline Busans, vor uns das azurblaue Meer - wir beginnen unseren Tag mit einem Spaziergang entlang des berühmten Haeundae Beach. Noch ein letztes Mal schnuppern wir die frische Meeresbrise bevor wir auf dem UN-Friedhof still den Opfern des Koreakrieges gedenken. (F.)

6. Tag: Von Busan nach Gyeongju

Am Morgen fahren wir nach Gyeongju. Die historische Stadt ist voll von Zeugnissen aus der Silla-Zeit des 7. bis 10. Jahrhunderts, die parallel zur Tang-Dynastie in China die Geschehnisse auf der koreanischen Halbinsel bestimmte. Wir spazieren zur Seokguram-Grotte, einem Kuppelbau, der auch als Pantheon des Buddhismus bezeichnet wird, und zum Bulguksa-Tempel. Im Anschluss besuchen wir den Tumuli-Park mit seinen zahlreichen Königsgräbern. 90 km (F)

7. Tag: Von Gyeongju nach Haeinsa

Am Morgen fahren wir weiter zum Gyeongju Nationalmuseum. Hier können wir eine der zahlreichen Kunstgegenstände aus der Silla-Zeit bestaunen. Später erreichen wir Haeinsa. Am Haeinsa-Tempel können wir am klösterlichen Leben teilnehmen, dessen Tradition in Korea über 1.000 Jahre zurückreicht. Die Mönche öffnen die Tore und schenken uns unvergleichliche Momente in einer Umgebung von unberührter Natur. Wir freuen uns auf die Einweisung in die Geheimnisse der koreanischen Teezeremonie und auf ein traditionelles Abendessen. Im Duft von Räucherstäbchen beginnt die Abendmeditation. Ab 21.00 Uhr heißt es in den Schlafsälen Nachtruhe, denn schon bald erfolgt der Weckruf. 100 km (F, A)

8. Tag: Von Haeinsa nach Mt. Seorak

Um vier Uhr rufen die Mönche zum ersten Gebet. Der mystische Gesang, der im Morgengrauen durch die Tempelanlage klingt, verzaubert und inspiriert uns zugleich. Das klösterliche Frühstück mit den Mönchen ist eine harmonische und religiöse Handlung und wird im Lotussitz eingenommen. Wir genießen diesen unvergesslichen Tempelaufenthalt, bevor wir am frühen Vormittag zum Seoraksan Nationalpark aufbrechen. Unterwegs lernen wir die Küste Koreas bei einem Bootsausflug kennen. Abends genießen wir gemeinsam ein köstliches Mahl in einem Fischrestaurant. 390 km (F, A)

9. Tag: Mt. Seorak entdecken

Heute besichtigen wir das Gosung Wiedervereinigungsobservatorium in der entmilitarisierten Zone. Von hier aus können wir Nordkorea sehen und uns über die aktuelle politische Situation beider Länder informieren. Anschließend besuchen wir die Sommerresidenz des verstorbenen nordkoreanischen Machthabers Kim II Sung. (F)

10. Tag: Von Seorak nach Seoul

Eine 1.100 Meter lange Drahtseilbahn verbindet den Ferienort Seorak-Dong und die Bergfestung Gwongeumseong. Schwebend erfreuen wir uns an den beeindruckenden Impressionen dieser Bergkette. Auf unserem Weg nach Seoul besuchen wir den koreanischen Botanischen Garten, der über 1.000 verschiedene Arten heimischer Wildblumen und Pflanzen beherbergt. 195 km (F)

11. Tag: Seoul: Zeit für eigene Erkundungen

Nutzen Sie den letzten Tag, der Ihnen zur freien Verfügung steht, um das Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps, wie Sie diesen nach Ihren Wünschen gestalten können. Am Abend lassen wir die Reise mit einem Abendessen und anschließender Kulturshow im Korea House ausklingen. (F, A)

12. Tag: Abschied von Südkorea

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen und treten Ihre individuelle Heimreise an. (F)

Fahrplan-, Hotel- und Programmänderungen
bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)

Im Reisepreis enthalten

  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag
  • Zugfahrt laut Programm
  • Speziell qualifizierte, Deutsch sprechende Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Stadtbesichtigungen in Seoul und Busan
  • Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Busan
  • Temple Stay Programm im Haeinsa Tempel
  • Ganztägiges Besichtigungsprogramm in Gyeongju und im Seoraksan - Nationalpark
  • Alle Eintrittsgelder
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 1 Übernachtung in einem Tempel - Gasthaus (Gemeinschaftsunterbringung)
  • 11x Frühstück, 5x Abendessen
  • Abendessen mit traditioneller Tanz - und Musikshow im Korea House in Seoul
  • Flexible Terminwahl für Ihre individuelle Kleingruppe
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Reisetermine

  • 01.01. - 12.01.2019
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Wien
  • Zürich

Reiseveranstalter

Gebeco GmbH & Co KG
Kiel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi