Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Nepal - Pisang Peak (6091_m) und Chulu Far East (6059_m)

  • Nepal
  • Expeditionen

Reise Nr. 4794

Die Annapurna-Runde – ein echter Klassiker und wahrhaftiges Traumziel vieler Bergfreunde! Mit dieser Tour ist zugleich an all jene gedacht, die höher hinaus und obendrein richtige Gipfel besteigen wollen. Und davon haben die Gebirgsketten nördlich des Annapurna-Massivs eine Menge zu bieten: Mit Pisang Peak (6091 m) und Chulu Far East (6059 m) sind gleich zwei hohe Ziele in dieser Expedition vereint. Beide Gipfel sind technisch unschwierig und eignen sich damit hervorragend für konditionell gut aufgestellte Bergsteiger! Als Lohn winkt der großartige Blick auf die gewaltigen 8000er Annapurna, Dhaulagiri und Manaslu. Die Überschreitung des berühmten Thorong La bildet schließlich einen würdigen Abschluss für das Trekking. Entspannte Tage im geschichtsträchtigen Kathmandu runden diese Tour perfekt ab.

Nepal - Pisang Peak (6091_m) und Chulu Far East (6059_m)Nepal - Pisang Peak (6091_m) und Chulu Far East (6059_m)Nepal - Pisang Peak (6091_m) und Chulu Far East (6059_m)Nepal - Pisang Peak (6091_m) und Chulu Far East (6059_m)

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug von Frankfurt nach Kathmandu.

2. Tag: Kathmandu (A)

Ankunft in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. Man empfängt Sie herzlich am Flughafen und begleitet Sie ins Hotel. Bei einem geselligen Begrüßungsessen stimmen Sie sich auf die Tour ein. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Kathmandu – Nagdi Bazar (F/M/A)

Sie verlassen Kathmandu in Richtung Westen und fahren durch die niedrigen Hügelketten des südlichen Himalaya bis hinauf nach Nagdi Bazar im Tal des Marsyangi-Flusses. Übernachtung in einer Lodge.

4. Tag: Nagdi Bazar – Dharapani (1860 m) (F/M/A)

Der heutige Tag führt Sie per Geländewagen weiter hinein in die Berglandschaft mit ihren üppigen Felder, kleinen Dörfern und einer spektakulären Schlucht. Am Nachmittag erreichen Sie Dharapani (1860 m), den Ausgangspunkt Ihrer Expedition. Übernachtung in einer Lodge.

5. Tag: Dharapani (1860 m) – Chame (2760 m) (F/M/A)

Die Trekkingtour beginnt! Sie können entweder dem Fahrweg folgen oder wandern auf Pfaden etwas oberhalb durch mittelalterliche Dörfer und märchenhaft moosbewachsene Wälder, wobei Sie immer wieder Ausblicke auf die umgebenden, bis 7000 m hohen Berge erhaschen. Das Tagesziel ist das Herzstück des Distrikts Manang, der Ort Chame (2760 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 6h, 1000 m↑, 190 m↓).

6. Tag: Chame (2760 m) – Pisang (3250 m) (F/M/A)

Ein zeitiges Aufstehen lohnt sich an diesem Morgen, denn mit etwas Glück präsentiert sich der Manaslu von seiner schönsten Seite, wenn die Sonne hinter dem 8163 m hohen Gipfel aufgeht. Der Weg führt Sie heute weiter hinauf durch dichte Nadelwälder, hinter denen sich die schneebedeckten Berge wie gigantische Bollwerke aufbauen. In der Ortschaft Pisang bleiben Sie für die nächsten Nächte. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 5h, 750 m↑, 220 m↓).

7. Tag: Akklimatisierung (F/M/A)

Der heutige Tag dient der besseren Akklimatisierung. Eine kurze Wanderung bringt Sie zum Deuralidanda-Aussichtspunkt (3480 m), der der Ortschaft gegenüber am Nordhang des Tales liegt. Von hier aus genießen Sie einen schönen Blick auf das erste Gipfelziel, den Pisang Peak. Am Nachmittag können Sie weiterhin das buddhistische Kloster in Upper Pisang besuchen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1h, 400 m↑↓).

8. Tag: Pisang (3250 m) – Pisang Peak Basislager (4320 m) (F/M/A)

Sie verlassen die ausgetretenen Pfade und brechen zu Ihrem Gipfelziel auf. Oberhalb des Dorfes beginnt der Aufstieg zunächst zum Basislager, das an den Hängen des Berges auf etwa 4320 m eingerichtet wird. Mit einem traumhaften Blick auf die Eisriesen des Himalaya geht der Tag zu Ende. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 1070 m↑).

9. Tag: Akklimatisierung (F/M/A)

Der Tag steht erneut ganz im Zeichen der Höhenanpassung. Sie unternehmen daher eine entspannte Wanderung zum Hochlager des Pisang Peak (5100 m), kehren nach einer ausgiebigen Pause jedoch wieder zum Basislager zurück. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 780 m↑↓).

10. Tag: Pisang Peak Basislager (4320 m) – Hochlager (5100 m) (F/M/A)

Sie beziehen das Hochlager des Pisang Peak. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse im Umgang mit einem Fixseil aufzufrischen und natürlich sich noch einmal gut zu erholen, ehe es am nächsten Tag zum Gipfel geht. Zeitige Nachtruhe und Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5h, 780 m↑).

11. Tag: Gipfeltag Pisang Peak (6091 m) (F/M (LB)/A)

Noch in der Nacht brechen Sie zum Gipfel auf. Die Route folgt dabei dem stumpfen Westgrat mit durchschnittlich 35-40 Grad Neigung und einigen per Fixseil versicherten Passagen. Ab etwa 5500 m sind Steigeisen nötig, der Aufstieg ist allerdings technisch unschwierig. Nach ca. 6-8h ist es geschafft, der Gipfel erreicht und Sie können sich zum Erfolg beglückwünschen. Der Abstieg erfolgt auf derselben Route bis hinunter ins Basislager (4320 m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8-11h, 1000 m↑↓).

12. Tag: Pisang Peak Basislager (4320 m) – Pisang (3250 m) (F/M/A)

Schon nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie wieder die Ortschaft Pisang, wo Sie sich von den Strapazen der letzten Tage etwas erholen können. Bei einem Tee und in gemütlicher Runde lässt es sich besonders gut leben! Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 2-3h, 1070m↓).

13. Tag: Pisang (3250 m) – Ngawal (3660 m) (F/M/A)

Ziel der sehr kurzen, aber steilen Etappe im Haupttal des Marsyangdi-Flusses ist das Dorf Ngawal zu Füßen des Kangla Himal. Die malerisch am Höhenweg gelegene Ortschaft bietet einen fantastischen Blick auf das gesamte Annapurna-Massiv, und die kleinen Klöster und Stupas gewähren einen schönen Einblick in die lebendige buddhistische Kultur. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3h, 450 m↑, 100m↓).

14. Tag: Ngawal (3660 m) – Chulu East Basislager (4600 m) (F/M/A)

Es wird noch einmal steil! Im Seitental des Julu Khola steigen Sie zunächst noch eher flach über die geröllbedeckten Hänge hinauf, um dann unterhalb des imposanten Chulu-Wasserfalls schnell an Höhe zu gewinnen. Auf etwa 4600 m errichten Sie das Basislager für die Besteigung des Chulu Far East. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3h, 940 m↑).

15. Tag: Chulu Far East Basislager (4600 m) – Hochlager (5330 m) (F/M/A)

Durch Fels und Geröll zieht sich der Weg weiter aufwärts, bis Sie schließlich die Endmoräne des Chulu-Gletschers erreicht haben. Hier befindet sich der ideale Ausgangspunkt für die Besteigung des Chulu Far East! Nach einem guten Abendessen heißt es zeitig in die Schlafsäcke kriechen, denn der nächste Tag wird lang. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 730 m↑).

16. Tag: Gipfeltag Chulu Far East (6059 m) (F/M (LB)/A)

Noch in den letzten Stunden der Nacht beginnt Ihr Gipfelsturm. Zunächst führt der Weg über Schnee und Firn durch eine Rinne in die kleine Einschartung zwischen dem Ostgipfel und Ihrem Bergziel, um dann stets den Aufschwüngen der Südwestwand zu folgen. An manchen Stellen können Fixseile den Aufstieg erleichtern. Schließlich ist es geschafft und Sie stehen auf dem Chulu Far East, die Gipfel des Himalaya grüßen von nah und fern! Der Abstieg folgt der Aufstiegsroute und führt Sie zurück bis ins Basislager (4600 m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-9h, 730 m↑, 1460 m↓).

17. Tag: Chulu Far East Basislager (4600 m) – Manang (3540 m) (F/M/A)

Sie steigen ins Tal ab und treffen dort wieder auf die klassische Annapurna-Runde. Hinüber in die schöne Ortschaft Manang sind es nur wenige Stunden durch die karge Hochgebirgslandschaft. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3h, 100 m↑, 1100 m↓).

18. Tag: Manang (3560 m) – Thorong Phedi (4450 m) (F/M/A)

Es geht wieder bergan: Zur Mittagszeit gelangen Sie nach Yak Kharka (4050 m), und die anschließende Etappe führt Sie nach Thorong Phedi (4450 m), den Ausgangspunkt der morgigen Passüberquerung. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 6h, 900 m↑, 80 m↓).

19. Tag: Thorong La (5416 m) (F/M/A)

Es folgt das letzte große Highlight Ihrer Trekkingexpedition, die Überquerung des Thorong La! Sie brechen wieder sehr zeitig auf und der Pass ist schon nach ca. 3-4h erreicht. Der Abstieg ist steil und zieht sich in die Länge, aber bei gutem Wetter können Sie Blicke auf den Dhaulagiri (8167 m) und die wüstenartige Landschaft des Mustang erhaschen. In Muktinath (3760 m) besichtigen Sie die Tempelanlagen der wohl wichtigsten Pilgerstätte des nepalesischen Himalaya. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 7-8h, 1000 m↑, 1650 m↓).

20. Tag: Muktinath – Jomsom (F/M/A)

Sie wandern durch das Lupra-Tal und weiter unten durch das berühmte Kali Gandaki-Tal bis nach Jomsom (2720 m), wo sich Ihre Expedition so langsam dem Ende zuneigt. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 6h, 500 m↑, 1540 m↓).

21. Tag: Jomsom – Pokhara – Kathmandu (F/A)

Am Morgen besteigen Sie ein Flugzeug in Richtung Pokhara und genießen bei gutem Wetter einen fantastischen Blick auf die Berge des Annapurna-Massivs. Nach einer kurzen Umstiegszeit geht es direkt weiter nach Kathmandu, wo Sie die Annehmlichkeiten einer heißen Dusche nach den anstrengenden Tagen im Gebirge in vollen Zügen auskosten können. Am Abend findet das traditionelle Abschiedsessen statt, bei dem Sie auf die Erfolge miteinander anstoßen können. Übernachtung im Hotel.

22. Tag: Reservetag Kathmandu (F)

Falls Sie den Reservetag nicht benötigt haben, steht Ihnen der ganze Tag in Kathmandu zur freien Verfügung. Besuchen Sie beispielsweise optional den goldglänzenden Stupa von Swayambhunath, schauen Sie den Makaken beim Spielen zu oder genießen einen Masalatee in einem der Cafés von Thamel. Übernachtung wie am Vortag.

23. Tag: Abschied von Kathmandu (F)

Je nach Abflugzeit haben Sie nochmals die Möglichkeit, durch die Altstadtgassen Kathmandus zu schlendern. Dann heißt es Abschied nehmen und man geleitet Sie zum Flughafen. Flug nach Deutschland.

24. Tag: Heimreise

Ankunft in Deutschland.

Höhepunkte:

  • Trekkingexpedition auf der klassischen Annapurna-Runde
  • Zwei 6000er in nur einer Tour
  • Panoramaflug entlang des Annapurna-Massivs
  • Aussicht auf die 8000er Manaslu, Annapurna und Dhaulagiri
  • Überquerung des Thorong La (5416 m)
  • Betreuung durch deutschsprachige Expeditionsleitung und lokale Bergführer
  • Optional: Stadtbesichtigung in Kathmandu

Anforderungen:

Komfortverzicht; Teamfähigkeit; Kondition für bis zu 10-stündige Tagesetappen; Grundkenntnisse der Hochlagerlogistik (Materialtransport bis zu 10 kg, Zeltaufbau);Trittsicherheit in Geröll; Schnee und Eis bis zu 40° Steilheit; Kenntnisse im Umgang mit Pickel und Steigeisen; gute Kenntnisse alpiner Seil- und Sicherungstechnik (Steigklemme); persönlicher Tourenbericht erforderlich.

Zusatzinformationen:

Gut isolierte, steigeisenfeste und wasserfeste (Schalen-)Bergstiefel für die beiden Gipfeletappen erforderlich.

Hinweise:

Da alle Inlandsflüge in Nepal Sichtflüge sind, kann es bei ungünstigem Wetter zu Flugausfällen kommen. Die Einhaltung des Programms ist von der Durchführbarkeit der Flüge abhängig. DIAMIR übernimmt keine Verantwortung für Wetterprobleme und dadurch eventuell entstehende Zusatzkosten.

Als Ihr Reiseveranstalter sind wir verpflichtet, Ihnen mitzuteilen, dass sämtliche Luftfahrtunternehmen Nepals auf der Liste derjenigen Fluggesellschaften stehen, die keine Betriebserlaubnis für Langstreckenflüge in die EU haben. Wir nutzen für die Langstreckenflüge definitiv keine dieser Fluglinien.

Das Erreichen des Gipfels kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Schneefall) und andere widrige Umstände sowohl erheblich erschwert werden, als auch im Extremfall unmöglich sein. Der verantwortliche Reiseleiter/ Bergführer ist in dem Fall berechtigt, die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) mit Qatar Airways oder einer anderen Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Deutschsprachige Tourenleitung, englischsprachiger Bergführer
  • Inlandsflüge Jomsom – Pokhara – Kathmandu inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Beim Trekking Träger für max. 15 kg persönliches Gepäck
  • Während des Gipfelaufstiegs 1 lokaler Bergführer je 3 Bergsteiger
  • Komplette Campingausrüstung
  • Gipfelgenehmigungen Pisang Peak und Chulu Far East
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Trekkingsack
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 11 Ü: Lodge im DZ
  • 7 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 21×F, 16×M, 2×M (LB), 20×A

Im Reisepreis nicht enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 36 €); optionale Ausflüge; Unterwegsverpflegung (z. B. Schokolade und Energieriegel); Persönliche Bergsteigerausrüstung; Evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder

Wunschleistungen

  • Rail & Fly (nur gültig bei Buchung): 50,- €
  • Zubringerflug ab D/A/CH: 0,- €
  • Rail & Fly: 40,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 8
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

24 Tage ab 4.390,- €

Frühbucherrabatt 3 % bei Buchung bis 6 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 22.10. - 14.11.2017
  • 15.04. - 08.05.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • Nepal: Visum für Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsbürger bei Ankunft als Tourist für einen Aufenthalt von 90 Tagen. Notwendig ist der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass plus ein Passfoto.

Reiseveranstalter

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH
Dresden, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi