Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Myanmar: Insider-Perspektiven

  • Myanmar (Birma, Burma)
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 5866

Ob engagierter Mönch, sportliche Intha-Frauen oder erfolgreiche Schriftstellerin – Sie treffen unterschiedliche Menschen, die unterschiedliche Realitäten leben und doch alle Teil des großen Puzzles Myanmar sind.

Myanmar: Insider-PerspektivenMyanmar: Insider-PerspektivenSule-Pagode in YangonMyanmar: Insider-Perspektiven

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft in Yangon

Nach Ihrer Ankunft am Yangon International Airport werden Sie von Ihrem Reiseleiter und Ihrem Fahrer in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Am Abend holt Sie Ihr Guide im Hotel zu einer Besichtigung der Shwedagon-Pagode ab. Abends verlassen viele Einwohner Yangons ihre Büros, machen Besorgungen auf dem Nachhauseweg, treffen sich mit Freunden in einer Teestube, besuchen eine Pagode oder gehen etwas trinken. Genau das machen Sie an diesem Abend auch. Highlight der Tour ist der Besuch der stimmungsvoll beleuchteten Shwedagon-Pagode – ein magischer und mystischer Moment zu einer Zeit, in der es weniger geschäftig auf dem Hauptplatz zugeht.
Nehmen Sie an der Mee Htun Bwe teil, einer besonderen Opfergaben-Zeremonie für Buddha in der Hoffnung, Weisheit und Erleuchtung zu erhalten. Während der Zeremonie werden 1000 Öllampen auf der Plattform rund um die Shwedagon-Pagode angezündet – nicht alle von Ihnen, aber Ihre tatkräftige Unterstützung ist gern gesehen. Nach dem Pagodenbesuch probieren Sie lokale Snacks sowie ein kühles Fassbier oder einen frischen Limettensaft. -/-/- 2 Übernachtungen im Eastern Hotel *** oder Chatrium Hotel ****, Yangon

2. Tag: Traditionsreiche Pagode und koloniale Innenstadt

Was genau passiert hinter der goldenen Fassade der Shwedagon-Pagode? Während einer abwechslungsreichen halbtägigen Tour erfahren Sie die ganze Geschichte der Pagode, erhalten einen Einblick in den Alltag der Menschen, die im unmittelbaren Umfeld der Pagode leben und erfahren viele Details über die buddhistische Religion und wie sich diese im Lauf der Jahrhunderte mit dem uralten Glauben an die Naturgeister („Nats“) vermischt hat. Die Tour beginnt am Fuß des Pagodenhügels mit einem traditionellen, burmesischen Frühstück und führt an Workshops, Märkten und Klöstern vorbei. Sie besuchen eine Wahrsagerin und stärken sich bei einem ortstypischen Mittagessen. Später sind Sie Teil einer traditionellen Segnungszeremonie von buddhistischen Mönchen, die für Sie beten und buddhistische Verse rezitieren. Ein toller Start in Ihre Reise, denn sie wird Ihnen helfen, das Land, seine Bewohner und die Kultur kennenzulernen und zu verstehen. Am Nachmittag besichtigen Sie das koloniale Yangon. Die Innenstadt von Yangon ist einzigartig, da ein Großteil der Architektur aus der Kolonialzeit noch erhalten ist. Sie finden hier eine der eindrucksvollsten Sammlungen von religiösen und weltlichen Gebäuden des späten neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Ihr Spaziergang führt Sie einen Schritt zurück in die Vergangenheit, durch die Innenstadt von Yangon, wo Sie sich auf die alten Kolonialgebäude konzentrieren, die zum Teil vernachlässigt, zum Teil kunstvoll restauriert wurden. Sie sehen das Yangon Secretariat (sonntags geschlossen, Besichtigung von außen möglich), Schauplatz des Attentats auf General Aung San und von den 1960er Jahren bis vor Kurzem für die Öffentlichkeit gesperrt. Nach der Führung genießen Sie, ganz wie in Kolonialzeiten, Ihren High Tea im geschichtsträchtigen Strand Hotel.F/M/-

3. Tag: Alte Hauptstadt und U-Bein-Brücke

Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Mandalay. Bei der Ankunft treffen Sie Ihren Fahrer und Guide und fahren weiter nach Amarapura, wo Sie eins der Hightlights, die U-Bein-Brücke, sehen. Die alte Hauptstadt Amarapura in der Nähe von Mandalay ist ein ruhiges Dorf, in dem überall die Geräusche von Webstühlen zu hören sind. Sie laufen durch den berühmten Mahagandayon-Klosterkomplex mit Hunderten von Mönchen, besuchen eine Hunderte Jahre alte Webschule und spazieren über die U-Bein-Brücke. Nach dem Besuch der U-Bein-Brücke geht es weiter nach Yandabo. Die Birma-Sternschildkröte ist eine bedrohte Art, die aus der Trockenzone in Myanmar stammt und dringend Schutz bedarf. DasMinzontaung Wildlife Sanctuaryist sehr erfahren darin, die Schildkröten aufzuziehen und sie wieder in die Wildnis zu entlassen. Sie besuchen dieses einfache aber einmalige Projekt und wandern mit den Rangern durch den Wald, wo Sie mit einem Tracking-Gerät einige der Schildkröten lokalisieren. Danach werfen Sie einen Blick in die Aufzuchtstation. Das einfache Besucherzentrum vermittelt Ihnen weitere Informationen über dieses bedrohte Tier. Nach dem Aufenthalt im Schildkrötenzentrum geht es weiter zu einem Mittagessen in einem nahgelegenen Restaurant. F/M/- 2 Übernachtungen im Yandabo Home, Yandabo

4. Tag: Töpferdorf und Büffeldorf

Spazieren Sie durch das Dorf Yandabo. Historisch ist das hübsche Töpferdorf in Erscheinung getreten, da hier im Schatten eines Baumes am Flussufer der Friedensschluss zwischen dem Reich der Ava und der Britischen Ostindien-Kompanie unterzeichnet wurde. Weiter geht es mit einer öffentlichen Fähre zum Dorf Pan Nyo, das bekannt für seine Büffel ist. F/-/-

5. Tag: Lokales Handwerk und Bootsfahrt nach Bagan

Sie fahren nach Pakkoku, wo Sie eine lokale Schuhfabrik sowie den Markt besuchen und sehen wie und wo die berühmten Decken von Pakkoku hergestellt werden. Ein privates Boot nach Bagan wartet am Steg in auf Sie, das Mittagessen wird an Bord serviert. Sie besichtigen den Höhlentempel Kyauk Gu Ohnmin, in den sich nur selten ausländische Besucher verirren und fahren weiter nach Bagan, wo Sie gegen 17:00h ankommen. F/M/- Fahrt: 75 km, ca. 2-3 Std. 3 Übernachtungen im Zfreeti Hotel*** oder Areindmar Hotel ****, Bagan

6. Tag: Ballonfahrt über Bagan und Picknick in Minnanthu

Heute erwartet Sie ein weiteres Highlights Ihrer Myanmar-Reise. Am frühen Morgen vor Sonnenaufgang werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und zum Startplatz gefahren, um eine spektakuläre Ballonfahrt über das Tempelareal in Bagan zu unternehmen. Die Fahrt wird selbstverständlich unter höchsten Sicherheitsstandards durchgeführt, die Aussicht ist einfach atemberaubend. Nach Ihrer Landung werden Sie mit gekühltem Champagner begrüßt, bevor Sie in Ihr Hotel gebracht werden. Zur Mittagszeit geht es nach Minnanthu.Minnanthu ist unter Bagan-Kennern das beliebteste Tempelgebiet, wissen Sie warum? Es ist ruhig, die Gegend ist wunderschön und die Tempel hier sind oft völlig verlassen. Ihr Guide bringt Sie mit dem Auto zu diesem vergessenen Teil von Bagan. Hier angekommen breitet er eine Decke aus und serviert Ihnen ein großartiges Picknick in dieser historischen Umgebung. Im Anschluss können Sie zwei oder drei antike Tempelruinen besuchen.F/M/-

7. Tag: Mit Fahrrad und Pferdekutsche gen Sonnenuntergang

Eine Ganztagestour mit dem Fahrrad und einem erfahrenen Guide durch Bagan bringt Ihnen die bekanntesten Tempel der Gegend näher. Sie starten den Tag damit, eine Pagode zu besteigen, um einen ersten Überblick über die gesamte Gegend zu bekommen. Von hier führt Sie Ihr Guide zu einigen weiteren sehenswerten Tempeln, die seit Hunderten von Jahren existieren. Lassen Sie sich beeindrucken von geschichtsträchtigen Orten wie Ananda, Dhammayangyi, Sulamani, und Thatbyinnyu. Das Mittagessen wird in einem lokalen Restaurant eingenommen.
Gegen 16:00h wird die Tour in einer Pferdekutsche fortgesetzt und Sie fahren zu einem Aussichtspunkt, von dem aus sich der Sonnenuntergang besonders gut beobachten lässt. Dazu werden Ihnen ein paar erfrischende Getränke serviert.
Nach Sonnenuntergang Bootsfahrt auf dem mächtigen Ayeyarwaddy River und Grillabend auf einer Sandbank inmitten des Flusses mit Feuerfackeln, Chin Lone-Spieler und Musik (es sind weitere, internationale Gäste an Bord). F/M/A

8. Tag: Elefantenschutzprojekt in Kalaw

Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Heho. Ihr Guide empfängt Sie am Flughafen und bringt Sie zum Elefantenschutzprojekt.
Junge Tourismusfachleute aus Kalaw haben ein Projekt zum Schutz der Natur, der Elefanten und der Traditionen der Einheimischen in ihrer Heimatregion ins Leben gerufen. In einem großen Teil des privaten Schutzgebiets kann die Natur ungestört wachsen, wodurch ein natürlicher Lebensraum für Tiere geschaffen wird, die sonst leicht gejagt und getötet werden könnten. Neben Naturschutz und dem Schutz der Elefanten konzentriert sich das Projekt auf die Unterstützung der lokalen Bevölkerung, die durch Bildung und Mikrofinanzierung aus dem Teufelskreis der Armut ausbrechen kann.
Ihr auf Elefantenschutz spezialisierter Guide wird Sie durch den Dschungel rund um Kalaw begleiten und Ihnen die Elefanten, ihren Mahouts und Menschen aus der Region vorstellen (Elefantenritte sind aus Tierschutzgründen nicht Teil des Programms). Nach der Ankunft können Sie eine kleine Wanderung im asiatischen Dschungel unternehmen. Nach einem leckeren Mittagessen mit regionalen Spezialitäten und nepalesischen Einflüssen helfen Sie den Mahouts beim Füttern und Waschen der Elefanten. Nach einem ereignisreichen Tag fahren Sie zu Ihrem Hotel in Kalaw. F/M/- 1 Übernachtung im Kalaw Heritage Hotel*** oder Royal Kalaw Hill Resort ****, Kalaw

9. Tag: Von Kalaw zum Inle-See

Vormittag zur freien Verfügung in Kalaw. Kalaw ist eine alte Bergstation hoch oben im westlichen Shan-Staat. Die Atmosphäre ist entspannt, das Klima erfrischend und die Aussichten sind malerisch. Viele der alten Kolonialgebäude sind gut erhalten und prägen das Stadtbild.
Nachmittags verlassen Sie die Berge südlich des Inle Sees und fahren in ein ruhiges Dorf am See, abseits der üblichen Touristenpfade. Phaya Taung ist ein bezauberndes Dorf, in dem verschiedene Völker aus der Umgebung leben und ein großes Kloster angesiedelt ist. Das komfortable Resort mit weniger als 10 Bungalows auf Stelzen wird von einem freundlichen Pa O-Ehepaar geleitet, das das Gemeinschafts-Tourismusprojekt an diesem ruhigen Teil des Sees ins Leben gerufen hat. Hier finden Sie keine Souvenirläden oder Restaurants. Der Ort ist ideal für Naturliebhaber, die gerne abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs sind und die Gemeinden in diesem schönen Teil des Shan-Staates kennenlernen möchten. Halten Sie auf dem Weg an, um die Töpferei in Kyauk Taing zu besuchen. F/-/- 2 Übernachtungen in den Golden Inle Sanctuary, Inle-See

10. Tag: Erkundung von Land und Leuten im Shan-Staat

Unternehmen Sie in Phaya Taung einen einfachen Spaziergang von zwei bis drei Stunden zum Dorf Nam Tok, das von Shan, Intha und Pa O bewohnt wird. Genießen Sie ein spätes hausgemachtes Shan-Mittagessen im Dorf und kehren Sie im Boot zum Hotel zurück.F/M/-

11. Tag: Im Privatboot zu den schwimmenden Gärten

Sie erkunden mit einem lokalen Guide das Leben im Dorf Phaya Taung und besuchen das örtliche Kloster, in dem ein einheimischer Mönch Bemerkenswertes für die Entwicklung der Region leistet (lesen Sie vor Ihrem Besuch das Buch “Kinder der Revolution von Feroze Dada).
Per Privatboot geht es weiter zu den Hmawbi-Tempelruinen, den schwimmenden Gärten, den Stelzendörfern und anderen Sehenswürdigkeiten, für die der Inle-See berühmt ist. Am Ende des Tages geht es zum Hotel in Inle Lake. F/M/- 1Übernachtung im Golden Island Cottages ***Hotel oder Sanctum Inle Resort ****Hotel,Nampan

12. Tag: Die Ruinen von Indein und Bootsrennen der Intha-Frauen

Südlich des Sees gelegen sind die Ruinen von Indein in jedem Fall einen Besuch wert. Zum Teil mit Pflanzen bedeckt, erscheint die Gegend wie ein “Pagoden-Wald. Nach einem etwa einstündigen Spaziergang werden Sie mit einem großartigen Ausblick über den See belohnt. Ein hausgemachtes Mittagessen erwartet Sie in einem Dorf. Sie fahren weiter zum Dorf Nam Pan, wo Sie eine interessante Tour mit einem kleinen Kanu nach lokaler Art unternehmen. Sollte das Paddeln Sie ermüden, geht es mit einem Motorboot zurück zu Ihrem Hotel. Nachmittagserhalten Sie einen unterhaltsamen Einblick in das traditionelle Bootsrennen der Intha. Das ganze Jahr lang trainieren verschiedene Gemeinden auf dem See, um bei den Bootsrennen im Oktober Jahresmeister zu werden. Heute nehmen Sie am Training teil, bei dem zwei Teams von je 15 Frauen auf jedem Boot trainieren und gegeneinander antreten. Nach der ersten Runde können Sie sich sogar einem der Teams auf deren Boot anschließen. Sicherlich ein unvergessliches Erlebnis, das die Intha-Frauen auf dem See unterstützt und die Bootsrennsportkultur bewahrt. F/M/- 2 Übernachtungen im Blue Vanda *** oder Sanctum Inle Resort ****Hotel

13. Tag: Hoch hinaus und Blick in den Kochtopf

Eingebettet zwischen den Bergen des südlichen Shan-Staates liegt eines der Top-Ziele Myanmars: der spektakuläre Inle-See. Der See selbst (ca. 20 km x 11 km) befindet sich in den südlichen Shan-Hügeln, von wo aus man einen atemberaubenden Panoramablick hat. Der Inle-See ist einer der ungewöhnlichsten Orte der Welt für einen Heißluftballonflug. Vor dem Flug wird Ihnen frischer Tee, Kaffee und Gebäck serviert. Genießen Sie nach der Landung Wasser, Fruchtsaft, frisches Obst und Wein. Ein Abenteuer, das Sie in dieser unglaublichen und einzigartigen Lage nicht verpassen sollten! Anschließend treffen Sie Tin Tin, eine Intha, die ihre traditionellen Shan-Rezepte während eines traditionellen Shan-Kochkurses im Familienhaus auf Stelzen mit Ihnen teilen wird. Es ist kein Meisterkochkurs von einem Michelin-Restaurantbesitzer, aber es ist einfaches, geschmackvolles, hausgemachtes Essen von einer einheimischen Dame, die ihr ganzes Leben lang mit viel Freude für ihre Familie gekocht hat. Zuerst geht es aber auf den lokalen Markt, wo Sie alle Zutaten einkaufen. Nach einer kurzen Bootsfahrt zum Stelzenhaus helfen Sie dabei Gemüse zu putzen, Kräuter zu hacken, zu braten, zu kochen und schließlich die richtigen Zutaten zu mischen. Natürlich endet der Kurs mit einem sehr leckeren Mittagessen. Eine Küchenschürze, einige spezifische lokale Küchenutensilien und eine Liste mit allen Zutaten dürfen Sie mit nach Hause nehmen. Ein fantastischer Tag, nicht nur für Hobby-Köche. Guide und Boot stehen Ihnen für den Rest des Tages für zusätzliche Ausflüge zur Verfügung, wenn gewünscht. Im Inle Princess Resort erwartet Sie ein Abendessen im Weinkeller.F/M/A

14. Tag: Treffen mit Ma Thanegi und Dinner im Sterne-Restaurant in Yangon

Transfer zum Flughafen Heho für den Rückflug nach Yangon. Nach Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrem Guide zum Hotel gebracht.Sie treffen Ma Thanegi (burmesische Schriftstellerin und ehemalige Sekretärin von Aung San Suu Kyi) am späten Nachmittag gegen 16:00 Uhr zum Kaffee oder Tee im Hotel. Ma Thanegi wird Ihnen einen tiefen Einblick in die Geschichte Myanmars geben, da sie eng mit der Oppositionsbewegung im Aufstand von 1988 verbunden war. Sie verbrachte drei Jahre im Insein-Gefängnis und veröffentlichte das Buch "Nor Iron Bars a Cage". Ma Thanegi wurde in Myanmar geboren und studierte an der Methodist English High School. Als Malerin stellte sie von 1967 bis 1998 in Gruppenausstellungen sowie in sieben Einzelausstellungen aus. Ma Thanegi lebt und wirkt in Yangon.
Ruhen Sie sich danach im Hotel kurz aus bevor Sie zum Abendessen ins Seeds Restaurant fahren. Das Seeds Restaurant wurde vom Schweizer Sternekoch Felix Eppisser und seiner Frau Lucia gegründet. Begrüßt werden Sie mit einem atemberaubenden Blick auf den See. Das aus Bambus und Glas gefertigte Seehaus wird Ihnen sicher gefallen. Hier verbinden sich kulinarische Erlebnisse mit persönlicher Gastfreundschaft. Das Seeds unterstützt Jugendliche der Gegend dabei, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und Teil des kreativen Prozesses zu werden. F/-/A 1 Übernachtung im Eastern Hotel*** oder Chatrium Hotel****, Yangon

15. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen für denHeimflug. F/-/-

Im Reisepreis enthalten

  • 14 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Unterkünften im Doppel - /Einzelzimmer (Du/WC)
  • Verpflegung: 14x Frühstück, 11x Mittagessen/Lunchpaket
  • Alle Transfers laut Programm
  • Inlandsflüge Yangon - Mandalay, Bagan - Heho und Heho - Yangon in der Economy Class
  • Zugfahrt Kalaw - Heho
  • Programm - Details: Alle Wanderungen, Bootstouren, Fahrradtouren inkl. Leihfarrad, Stadtführungen und weitere Ausflüge inkl. Eintritte laut Programm (sofern nicht als fakultativ gekennzeichnet)
  • lokale, Englisch sprechende Guides (Deutsch sprechend auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich)
  • Reiseführer (DUMONT VERLAG Reise - Handbuch Myanmar, Auflage 2016)
  • Infomaterial

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Fakultative Ausflüge
  • Internationale Flüge (wir sind Ihnen gerne bei der Organisation behilflich)
  • Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
  • Eintritte und Transfers, soweit nicht anders im Programm erwähnt
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Visum Myanmar (zzt. 50 US$)
  • Reiseschutz


  • Mindestteilnehmerzahl: 2
  • Maximale Teilnehmerzahl: 6

Reisetermine

  • 01.10. - 15.10.2018
  • 01.05. - 15.05.2019
  • 01.10. - 15.10.2019
  • 01.05. - 15.05.2020
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • Myanmar (Birma, Burma): Visum notwendig. Erforderlich sind dazu der mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültige Reisepass.

Reiseveranstalter

ONE WORLD - Reisen mit Sinnen
Pardon/Heider OHG
Dortmund, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi