Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Myanmar - Mittendrin statt nur dabei

  • Studienreisen

Reise Nr. 5708

  • Begegnungen mit den Pa-O
  • Gebeco Hilfsprojekt: Grundschule in Taung Zay Thit
  • Wandern in unberührter Natur

Auf dieser Reise wandern wir abseits der Touristenpfade und lernen das Land auf eine authentische Art kennen und lieben. Durch Pinienwälder, entlang der Reisfelder bis hin zu versteckten Wasserfällen - meine Heimat fasziniert und begeistert durch seine Vielfalt. In den Dörfern werden wir herzlich aufgenommen, übernachten in traditionellen Familienunterkünften und können so intensive Erlebnisse und Begegnungen wahrnehmen. Ihr Yan Naing Tun

Myanmar  -  Mittendrin statt nur dabeiMyanmar - Mittendrin statt nur dabeiMyanmar  -  Mittendrin statt nur dabeiMyanmar - Mittendrin statt nur dabei

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Myanmar

Endlich ist es soweit! Heute startet Ihre Reise nach Yangon.

2. Tag: Ankunft in Yangon

Nach der Ankunft im Herzen Myanmars fahren wir zu unserem zentral gelegenen Hotel. Einmal kurz frisch machen und auf in das trubelige Stadtleben. Wir unternehmen einen Spaziergang durch das Zentrum und sammeln erste Eindrücke von der Stadt. Am Abend erwartet uns das erste Highlight unserer Reise: die Shwedagon-Pagode, die von der untergehenden Sonne angestrahlt wird und uns einen herrlichen Anblick beschert. Freuen wir uns auf die kommenden Tage! (A)

3. Tag: Von Yangon nach Kalaw

Morgens fliegen wir nach Heho und reisen weiter ins koloniale Kalaw. Nach einer kurzen Wanderung erreichen wir das Green Hill Valley Camp. Die dort betriebene Zufluchtsstätte nimmt Elefanten auf und mit etwas Glück dürfen wir beim Baden im Wasserfall dabei sein. Wer möchte, pflanzt einen Baum und unterstützt damit das Aufforstungsprojekt der Anlage. (F, M) 360m, ca. 2 Std.

4. Tag: Kalaw: Unser Trekking beginnt

Mit dem Bus fahren wir in das charmante Dorf Minethauk der Pa-O-Minorität, welches der Ausgangspunkt unseres Trekkings im Shan-Staat ist. Wir wandern vorbei an Teeplantagen und genießen die Aussicht. Am Nachmittag erreichen wir das Dorf Inne, wo wir von Familie Gyi herzlich empfangen werden. Bei der gemeinsamen Zubereitung des Abendessens erfahren wir mehr über die regionale Küche. (F, M, A) 560 m, 690 m, ca. 5 Std.

5. Tag: Von Inne nach Tootan

Nach dem Frühstück bleibt uns noch etwas Zeit, um das lebendige Dorf zu erkunden und mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Dann zurren wir unsere Wanderschuhe fest und es geht hoch hinaus auf den Mount Yan Aung. Von der Bergspitze aus genießen wir traumhafte Ausblicke über die Gebirgskette und stärken uns mit einem Picknick. Im Anschluss wandern wir bergab bis wir in das Dorf Tootan gelangen. Hier werden wir von den freundlichen Bewohnern bereits erwartet. (F, P, A) 664 m, 937 m, ca. 5 Std

6. Tag: Von Tootan nach Kakku

Nach einem stärkenden Frühstück knüpfen wir Kontakte zu den Dorfbewohnern. Hautnah nehmen wir an den dörflichen Aktivitäten teil wie der Herstellung von burmesischen Zigarren und regionalen Köstlichkeiten. Dann wandern wir bergab und kommen vorbei an den saisonalen Anbauten der Bewohner. Nach einer kurzen Mittagspause machen wir uns auf den Weg nach Kakku. Wir besichtigen das Areal mit ihren fast 2.500 Stupas und bewundern die außergewöhnliche Architektur. (F, M, A) 289 m, 648 m, ca. 5 Std

7. Tag: Von Kakku nach Hti Ne

Auf in die nächste Wanderetappe! Wir kommen an Terassenfeldern, Obstgärten und Wäldern vorbei und treffen immer wieder auf freundliche Bewohner. Unser Mittagessen nehmen wir im angenehmen Schatten der Bambusbäume ein. Dann geht es auch schon weiter bis wir unser heutiges Tagesziel Hti Ne erreichen. Unsere Unterkunft mit ihrer Lage auf dem höchsten Punkt des Dorfes bietet uns einen besonderen Ausblick auf die Berge. Wir legen die Füße hoch, tauschen uns mit den Bewohnern aus und lassen den Tag in Ruhe ausklingen. (F, P,A) 6 Std.

8. Tag: Von Hti-Ne zum Inle-See

Unsere Gastfamilie bereitet uns ein regionales Frühstück mit traditionellen Speisen zu. Dann zurren wir die Wanderschuhe ein letztes Mal fest und wandern größtenteils bergab mit atemberaubender Sicht über die Berglandschaft mit ihren vielen kleinen Dörfern. Wir erreichen schließlich Magyi Gone und fahren von dort aus mit dem Boot zu unserer Unterkunft am Inle-See. (F, M) 251 m, 840 m, ca. 5 Std

9. Tag: Inle-See: Leben auf dem Wasser

Heute reisen wir durch verschiedene Handwerkerdörfer und besichtigen die Phaung Daw U-Pagode mit der königlichen Barke. Angekommen in Ywama geht es mit dem Kajak durch die Wasserstraßen vorbei an den schwimmenden Häusern der Bewohner. Ein kurzer Zwischenstopp bei Familie Latt stärkt uns mit regionalem Tee und anderen Köstlichkeiten. Auf dem Rückweg machen wir einen Halt beim Hilfsprojekt in Taung Zay Thit, wo Gebeco die örtliche Schule fördert. (F, M) 1-2 Std.

10. Tag: Vom Inle-See nach Mandalay

Wir reisen mit dem Bus nach Mandalay und genießen den Ausblick auf die eindrucksvolle Landschaft. Am Nachmittag besuchen wir die Kuthodaw-Pagode, wo mit insgesamt 729 Marmorplatten das größte Buch der Welt zu finden ist. Auch das Shwenandaw-Kloster darf bei unserer Stadtbesichtigung nicht fehlen. Wir beschließen den Abend mit einem stimmungsvollen Sonnenunterang vom Mandalay Hill. (F) 250 km

11. Tag: Mandalay und Umgebung

Wir erkunden das Umland von Mandalay und schlendern in Sagaing über den regionalen Markt, wo wir mit den Einheimischen ins Gespräch kommen. Mit der Fähre setzen wir über nach Inwa, welches wir bei einer traditionellen Pferdekutschfahrt erkunden. Zurück in Mandalay erwartet uns ein weiteres Highlight: Mit Motorrädern erkunden wir die Gegend und erhalten so einen unvergesslichen Eindruck von der atemberaubenden Stadt. (F, M, A)

12. Tag: Von Mandalay nach Bagan

Den heutigen Tag verbringen wir mit einer gemütlichen Bootsfahrt auf dem Weg von Mandalay nach Bagan. Während der Fahrt lässt sich das Treiben auf dem Ayeyarwady-Fluss wunderbar beobachten. Wir lassen die Seele baumeln und genießen den Ausblick. (F)

13. Tag: Bagan: Tempelerkundung am Ayeyarwady

Wer möchte, genießt im Morgengrauen den überwältigenden Ausblick über die Tempel bei einer optionalen Ballonfahrt. Dann erkunden wir die Gegend rund um Bagan und erfahren in der Shwezigon-Pagode und dem Wetkyi-In Gubyaukgyi-Tempel mehr über die historischen Hintergründe dieses magischen Ortes. Am Nachmittag erkunden wir das Dorf Shwe Hlaing. Hier werden aus Palmyrapalmen Liköre und andere Getränke hergestellt. Am Abend bestaunen wir vom Sulamani-Tempel aus, wie die letzten Sonnenstrahlen langsam hinter den Tempeln verschwinden und genießen die entspannte Atmosphäre. (F,A)

14. Tag: Von Bagan nach Yangon

Heute schwingen wir uns aufs Rad und erkunden Bagan. Die majestätische Tempelstadt hat viel zu bieten und wir sehen die erhabensten Bauwerke auf unserer Rundfahrt. Anschließend lassen wir die Tempelstadt hinter uns und reisen mit dem öffentlichen Express-Bus in die größte Stadt des Landes. 600 km (F) 25 Rad-km

15. Tag: Heimreise

Früh am morgen erreichen wir Yangon und machen uns im Hotel noch einmal frisch. Es bleibt noch Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Wie wäre es beispielsweise mit einem Ausflug nach Dhala? Mit der Fähre übergesetzt und schon erleben Sie den ruhigen Gegenpol zum trubeligen Yangon. Oder Sie steigen in die Ringbahn, fahren durch die unterschiedlichen Viertel der Stadt und sind live dabei, wenn die geschäftigen Birmanen Obst, Gemüse, Hühner und andere Waren transportieren. Egal, für was Sie sich entscheiden: genießen Sie die letzten Stunden an diesem faszinierenden Ort bevor Sie am frühen Abend zum Flughafen fahren, um den Rückflug anzutreten. (F)

16. Tag: Zurück in der Heimat

Mittags Ankunft in Frankfurt.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)

Ihre Unterk?nfte

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Yangon1 Clover City Centre Plus3
Kalaw1 Hill Top Villa3
Inne1 Homestay
Tootan1 Homestay
Kakku1 Homestay
Hti Ne1 Homestay
Inle-See2 Golden Island Cottages3
Mandalay2 Emerald Land3
Bagan2 Shwe Yee Pwint3
Express Bus1 Nachtbus
Yangon?1 Clover City Centre Plus3
? Tageszimmer

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €
  • Visum für dt. Staatsbürger: ab 60,- €
  • Visum für schw. Staatsbürger: ab 60,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 8

Reisetermine

  • 12.10. - 27.10.2019
  • 02.11. - 17.11.2019
  • 16.11. - 01.12.2019
  • 28.03. - 12.04.2020
  • 10.10. - 25.10.2020
  • 31.10. - 15.11.2020
  • 14.11. - 29.11.2020
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Wien
  • Zürich

Reiseveranstalter

Gebeco GmbH & Co KG
Kiel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi