Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Leserreise Indien: Tempelaffen, Paläste und Kumbh Mela

  • Indien
  • Studienreisen

Reise Nr. 5574

Delhi - Jodhpur - Bikaner - Jaisalmer - Jodhpur - Pushkar - Jaipur - Ranthambore Nationalpark - Agra - Delhi - Allahabad - Delhi

Eine Leserreise der ganz besonderen Art nach Indien führt Ikarus Tours gemeinsam mit dem renommierten Wissenschaftsmagazin "bild der wissenschaft" im Januar und Februas 2019 durch. Als wissenschaftlicher Reiseleiter für diese 20-tägige Reise konnte der international angesehene Primatenforscher und Anthropologe Prof. Dr. Volker Sommer gewonnen werden, der seit 1996 am University College (UCL) in London unterrichtet. Er erforscht Primaten in verschiedenen Ländern der Welt – in Nigeria, Thailand und bereits seit 1981 die Tempelaffen in Rajasthan. Prof. Sommer führt uns vor Ort ausgiebig in sein Forschungsgebiet ein und zeigt den eklatanten Verhaltensunterschied von Languren und Makaken auf. Doch sein Wissen erstreckt sich längst nicht nur auf Primatenforschung, vielmehr ist Prof. Sommer ein exzellenter Kenner und ein hervorragender Erzähler über hinduistische Kulturen. Er übertrifft darin sicherlich so manchen Ethnologen. Auf unserer exklusiven Leserreise werden wir somit auch die zahlreichen herausragenden Kulturschätze im Norden Indiens, von Jodhpur bis Delhi, umfassend kennenlernen und besichtigen. Die Reise, die in ihrem wertigen Charakter kaum zu übertreffen ist, findet in den klimatisch günstigten Monaten Januar und Februar statt. Wir übernachten in Palästen, die früher Maharadschas vorbehalten waren, bekommen einen tiefgreifenden Eindruck über die dortige Kultur und begeben uns am Ende der Reise - vielleicht der krönenden Abschluss - hinein in das nur alle sechs Jahre stattfindende Hindu-Fest Kumbh Mela am Ganges-Fluss.

Thar desert near Jaisamler. Ethnic women going for the water in well on the desert.Thar desert near Jaisamler. Ethnic women going for the water in well on the desert.Taj Mahal in sunrise light, AgraThar desert near Jaisamler. Ethnic women going for the water in well on the desert.

Reiseverlauf:

20-Tage-Tour

1. Tag: Hinflug

Wir treffen uns gegen 18 Uhr am Frankfurter Flughafen, wo Sie Wolfgang Hess, Redaktionsdirektor beim Wissenschaftsmagazin "bild der wissenschaft" empfängt. Gegen 21:30 Uhr bringt uns AIR INDIA nonstop nach Delhi.

2. Tag: Delhi - Jodhpur

Gegen 9:35 Uhr kommen wir in der indischen Hauptstadt an. Gegen 12:55 Uhr fliegt Weiterflug mit AIR INDIA ins Herz des Wüstenstaates Rajasthan nach Jodhpur. Ein örtlicher Reiseleiter und Prof. Dr. Volker Sommer, unser wissenschaftlicher Reisebegleiter für die folgenden Wochen, begrüßen uns. Transfer zum nahegelegenen UMAID BHAWAN PALACE HOTEL. Wir beziehen unsere für drei Nächte reservierten First Class-Gemächer, können uns etwas ausruhen und einen ersten Spaziergang um dieses grandiose Hotel unternehmen – bis wir zum Dinner in den herrschaftlichen Speisesaal gebeten werden. Der Palast, Drehort des 2017 in Kinos gezeigten Historienfilms „Der Stern von Indien“, ist eines der größten Gebäude der Welt, das sich in privater Hand befindet. Ein Abschnitt beherbergt unser Hotel mit knapp 100 Zimmern, ein zweiter ein Museum, und der dritte Komplex dient nach wie vor der adeligen Familie als Wohnbereich.

3. Tag: Jodhpur

Uns steht ein ganzer Tag in der Maharaja-Metropole zur Verfügung. Bei den fürstlichen Grabmälern in Mandore Gardens begegnen wir erstmals den Tempelaffen, in deren Sozialleben uns Prof. Volker Sommer ausgiebig einführen wird. Zu Mittag essen wir in der malerischen Parkanlage des Balsamand Garden Retreat, anschließend bleibt Zeit zur freien Verfügung. Das Abendessen nehmen wir wieder im UMAID BHAWAN PALACE ein.

4. Tag: Wüste Thar

Wir teilen die Reisegruppe auf und erkunden mit Jeeps die Ökologie der Thar, der großen indischen Wüste. Dabei besuchen wir Dörfer der Bishnoi, der „29er“. Der Name bezieht sich auf die 29 ökologischen und spirituellen Gebote des Guru Jambhoji. Sie gebieten friedliche Ko-Existenz mit der Natur, wie den Schutz von Bäumen und Antilopen. Mittags Lunchpaket. Am Abend genießen wir im populären Gypsy Restaurant ein typisches Thali-Dinner, mit einer Vielzahl regionaler Köstlichkeiten.

5. Tag: Jodhpur - Bikaner

Aufbruch nach Bikaner (255 km Distanz, 6 Stunden Fahrzeit). Mittagessen in einem Highway Restaurant. Unterwegs halten wir in Deshnok. Wer möchte, kann mit Prof. Sommer den berühmten Karni-Mata-Rattentempel besichtigen. Dort müssen die Schuhe ausgezogen werden, es empfiehlt sich, dicke Einwegsocken mit dabei zu haben. Nach Ankunft in Bikaner und Hotelbezug im NARENDA BHAWAN erforschen wir die vom Oasen-Handel geprägte Stadt. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Bikaner - Jaisalmer

Vormittags Besuch des Kamelzucht-Zentrums nahe Bikaner. Anschließend Fahrt durch die zunehmend von Sanddünen durchzogene Thar-Wüste (330 km, 7 Stunden), bis die Silhouette der „Goldenen Stadt“ erscheint – der aus gelbem Sandstein errichtete Festungswall von Jaisalmer. In dieser mittelalterlichen Karawanenstadt nahe der pakistanischen Grenze übernachten wir zwei Mal im GORBHAND PALACE HOTEL. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Jaislamer

Wir erkunden das zum Weltkulturerbe zählende historische Jaisalmer mit seinen Marmortempeln und den aus Sandstein ziselierten Havelis, stattlichen Wohn- und Geschäftshäusern zu Reichtum gekommener Händler. Nach einer Bootsfahrt auf dem Gadisar-See dann Mittagessen im Trio Restaurant. Zum Sonnenuntergang Kamel-Safari über die Dünen der Wüste Thar. Abendessen in Eigenregie – etwa auf einem der Dachrestaurants der Zitadelle.

8. Tag: Jaisalmer - Jodhpur

Der Tag beginnt früh – durch Einblick in den Betrieb des viertgrößten Eisenbahnnetzes der Welt. Denn mit den legendären Indian Railways schaukeln wir gemächlich zurück nach Jodhpur (285 km, 6 Stunden). Wer den abenteuerlichen Transport in einem (sogenannten) 1. Klasse-Abteil scheut, kann alternativ unseren bequemen Reisebus nutzen. In Jodhpur befindet sich unser Quartier diesmal mitten in der verwinkelten Altstadt – das luxuriöse Boutique Hotel THE RAAS. Nachmittags Aufstieg vom tiefen Treppenbrunnen über enge Gassen zum gigantischen Fort, das über den farbigen Fassaden der „Blauen Stadt“ thront. Mittagessen im Hotel, Abendessen mit Panoramablick auf der Dachterrasse des Restaurants Haveli.

9. Tag: Jodhpur - Pushkar

Wir brechen auf zur Pilgerstadt Pushkar (215 km, 5 Stunden), deren heiliger See von pittoresken Badetreppen umringt ist. Hier – wie andernorts – besteht erneut Gelegenheit, mit vielköpfigen Affengruppen zu interagieren. Nachmittags geht es durch den quirligen Bazar. Wir übernachten zwei Mal im Hotel PUSHKAR PALACE, mit zauberhaften Galerien und Terrassen unmittelbar über dem See. Mittagessen im Hotel, Abendessen in Eigenregie.

10. Tag: Pushkar

Vor Sonnenaufgang Möglichkeit einer von Prof. Sommer geführten Wanderung zu einem Höhentempel. Zwischen Tempelaffen sitzend genießen wir die ersten wärmenden Strahlen. Danach bleibt genügend Zeit zum Eintauchen in die Magie von Pushkar. Vielleicht wollen Sie auch „nur“ einen Ruhetag einlegen? Mittag- und Abendessen in Eigenregie.

11. Tag: Pushkar - Jaipur

Auf dem Weg nach Jaipur (140 km, 3 Stunden) durchqueren wir die bedeutende muslimische Pilgerstadt Ajmer. In Jaipur besteht die Option, das bekannte Schmuck- und Kunsthandwerk kennenzulernen, etwa in der Manufaktur von Royal Gems & Arts. Die Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan punktet durch die Bauwerke ihrer Maharaja-Clans. Zwei Übernachtungen im Luxushotel SAMODE HAVELI, vor 175 Jahren als königliches Herrscherhaus erbaut. Abendessen im Samode Haveli, Mittagessen bei Ajmer.

12. Tag: Jaipur

Ganztägige Erkundung der „Pink City“, der rosafarbenen Stadt. Wir bestaunen den fein gegliederten „Palast der Winde“ und steigen zum Amber Palace hoch – eine der schönsten Palastanlagen Rajasthans. Dort essen wir im Restaurant 1589 zu Mittag. Nach dem Abstieg besteht die Option zur Fußwanderung in die Tempelschlucht von Galta, Heimat zahlloser Makakenaffen. Abendessen im Samode Haveli.

13. Tag: Jaipur - Ranthambore Nationalpark

Fahrt nach Ranthambore (165 km, 4 Stunden), dessen 400 Quadratkilometer Fläche seit 1980 Schutzgebiet sind. Am Nachmittag eine erste Jeep-Safari – mit der Chance auf Sichtung eines der seltenen Tiger. Eine Garantie dafür gibt es natürlich nicht. Im Park sind zudem andere große Säugetiere heimisch, darunter Leoparden, Hyänen, Bären, Hirsche, Antilopen und Gazellen. Wir übernachten in der SAWAI MADHOPUR LODGE, dort auch Mittag- und Abendessen.

14. Tag: Ranthambore Nationalpark - Agra

Im Morgengrauen ein weiterer Versuch, den Dschungelkönig zu sichten. Danach geht es weiter nach Fatehpur Sikri, im 16. Jahrhundert Hauptstadt des riesigen Moghulreiches. Die Toleranz des Muslimherrschers Akbar spiegelt sich in der multi-religiös geprägten Architektur der enormen Tore und Paläste wider. Am frühen Abend erreichen wir Agra (275 km, 6 Stunden). Mit seinen mittlerweile rund 2 Millionen Einwohnern weist Agra mehrere Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes auf. Wir übernachten zwei Mal im Hotel ITC MUGHAL. Mittagessen in einem Highway-Lokal, Abendessen in Eigenregie.

15. Tag: Agra

Ein Muss für Indienreisende ist der Besuch des Taj Mahal – als Mausoleum im Andenken an seine geliebte Gattin Mumtaz vom Moghul-Herrscher Shah Jahan erbaut. Wir besichtigen das im Stile einer Moschee errichtete Wunder aus weißem Marmor am sehr frühen Morgen – zu bester Fotografierzeit. Anschließend geht es zum „Baby-Taj“ – dem perfekt proportionierten Grabmal des Itimad-ud-Daula am Ufer der Yamuna, sowie zum imposanten Roten Fort. Mittagessen im Hotel, Abendessen in Eigenregie.

16. Tag: Agra - Delhi - Allahabad

Heute ist Reisetag. Unser Bus bringt uns zum Indira-Gandhi-Airport der Hauptstadt (200 km, 4 Stunden). Gegen 14 Uhr Flug mit AIR INDIA 600 Kilometer weit nach Allahabad. Dort werden wir Zeugen eines grandiosen Spektakels, der Kumbh Mela. Alle sechs Jahre pilgern Millionen von Hindus zu diesem Fest an den Zusammenfluss von Ganges und Yamuna, um sich durch ein rituelles Bad von Sünden reinzuwaschen. Wir übernachten zwei Mal im SUNSET DELUXE CAMP. Mittagessen in einem Lokal in Delhi, Abendessen im Sunset Camp.

17. Tag: Allahabad

Heute ist einer der Hauptbadetage der Kumbh Mela – für die Nicht-Hindus ein fotografisches Eldorado. Das „Fest des Kruges“ ist die größte religiöse Feierlichkeit der Welt. Vier Städte beteiligen sich im Rotationssystem an der Ausrichtung, in Rhythmen von 3, 6, 12 oder gar 144 Jahren. Das letzte Kumbh Mela 2013 zog rund 35 Millionen Pilger an. Alle Mahlzeiten im Camp.

18. Tag: Allahabad - Delhi

Am Vormittag können wir nochmals das Kumbh Mela beobachten. Nachmittags startet unser Flieger zurück in die Hauptstadt. Dort übernachten wir zwei Mal im Herzen von New Delhi im luxuriösen Hotel THE IMPERIAL. Mittagessen im Sunset Camp, Abendessen im Hotel.

19. Tag: Delhi

Delhi und New Delhi zählen mit etwa 26 Millionen Einwohnern zu den Megametropolen unserer Erde. Am letzten Reisetag können wir die Freitagsmoschee mit ihren Minaretten aus rotem Sandstein besuchen, die Gassen der Altstadt erkunden und am Platz der Verbrennung von Mahatma Gandhi, dem geistigen und politischen Vater des modernen Indiens, unsere Referenz erweisen. Mittagessen im Chor Bizarre Restaurant, Abendessen in Eigenregie, etwa am nahen Puls der Stadt, dem „Connaught Place“.

20. Tag: Delhi - Frankfurt

Der Abschied von Indien steht an. Gegen 13:35 Uhr Ortszeit startet die Maschine der AIR INDIA und bringt uns zurück nach Frankfurt am Main, Ankunft dort gegen 18 Uhr.

Höhepunkte:

  • Exklusive Leserreise für das Wissenschaftsmagazin 'bild der wissenschaft'
  • wissenschaftliche Reisebegleitung durch den renommierten Evolutionsbiologen Prof. Dr. Volker Sommer
  • Kennenlernen des Sozialverhaltens von Primaten wie Makaken und Languren
  • zu den großartigen Kultur-Höhepunkten Rajasthans
  • zum Abschluss der Reise ein mehrtägiger Besuch bei DEM Hindu-Fest, die Kumbh Mela
  • Unterkünfte und Übernachtungen in sehr komfortbablen bis luxuriösen Palästen und Hotels
  • zur klimatisch besten Reisezeit im Januar bzw. Februar
  • begleitet durch Herrn Wolfgang Hess, Redaktionsdirektor des Wissenschaftsmagazins

Hotelübersicht

OrtHotelÜbernachtungen
JodhpurTAJ UMAID BHAWAN PALACE *****3
BikanerNARENDRA BHAWAN ****1
JaisalmerGORBANDH PALACE ****2
JodhpurTHE RAAS HERITAGE1
PushkarPUSHKAR PALACE ****2
JaipurSAMODE HAVELI HERITAGE2
RanthamboreSAWAI MADHOPUR LODGE ****1
AgraITC MUGHAL *****2
AllahabadSUNSET KUMBH MELA CAMP2
DelhiTHE IMPERIAL2

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit AIR INDIA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)
  • innerindische Flüge einschl. der dabei anfallenden Flughafensteuern
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) oder gleichwertig lt. Tourverlauf
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • Zugfahrt 1.Klasse von Jaisalmer nach Jodhpur
  • Jeep - Safari im Ranthambore - Nationalpark
  • von Jodhpur bis Delhi umfassende wissenschaftliche Reiseleitung durch Prof. Volker Sommer, auf dessen besonderer Expertise diese Leserreise beruht (inklusive optionaler Abendvorträge mit Diskussion)

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: Indien + € 155,-

Wunschleistungen

  • EZ - Zuschlag: 3.325,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 18
  • Maximale Teilnehmerzahl: 25

20 Tage ab 8.990,- €

Frühbucherrabatt 2 % bei Buchung bis 5 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 19.01. - 07.02.2019
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • Indien: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass.

Reiseveranstalter

Ikarus Tours GmbH
Königstein, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi