Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Laos & Vietnam - Abenteuer Indochina

  • Laos
  • Wandern

Reise Nr. 675

Auf dieser abenteuerlichen Indochina-Reise lernen Sie die einzigartigen Bergregionen im Norden von Laos und Vietnam kennen. Ihre Reise beginnt in der Hauptstadt von Laos. Dieses Land bietet nicht nur eine überwiegend vom Buddhismus geprägte Kultur, die einmalig schöne Königsstadt Luang Prabang mit seinen Tempeln und der hübschen Lage am Mekong, sondern auch einen landschaftlichen und ethnischen Reichtum. Im ursprünglichen Bergland von Laos und Vietnam finden Sie tiefe Täler und Schluchten, Flüsse und Höhlensysteme, aber auch Dschungel, Reisterrassen und Teeplantagen. Und vor allem ist diese Region Heimat zahlreicher Bergvölker, die oftmals noch ein abgeschiedenes und weitgehend traditionelles Leben führen. In Vietnam besuchen Sie die einzigartige Halong-Bucht, die Sie per Dschunke erkunden, bevor die Reise in der hübschen Metropole des Nordens, Hanoi, mit seinen einmaligen Baudenkmälern endet.

Karstfelsen in der HalongbuchtKarstfelsen in der HalongbuchtFeldarbeit in LaosKarstfelsen in der Halongbucht

Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Vientiane!

Sabaidee – Willkommen in Laos! So werden Sie in Vientiane von Ihrem Reiseleiter empfangen. Nach einem Hotelstopp lassen Sie sich vom Anblick der Pha-That-Luang-Stupa verzaubern, die golden in der Sonne glänzt – dem wichtigsten Bauwerk in ganz Laos! Schritt um Schritt steigen Sie auf den Patuxai, einen gewaltigen Triumphbogen, empor und genießen den Rundumblick über Vientiane. Ob Sie von hier oben bereits das Kloster Wat Si Saket, erkennen? Mehr über den Buddhismus lernen Sie im früheren königlichen Tempel Ho Pha Keo, der heute einige der schönsten buddhistischen Skulpturen von Laos beherbergt. Während Sie am Mekong spazieren, verwandelt der Sonnenuntergang die Szenerie in ein Bild aus Licht und Schatten – die ideale Kulisse, um sich hier in einem Restaurant das erste Abendessen Ihrer Indochina-Reise zu gönnen. Übernachtung in Vientiane.

2. Tag: Vientiane - Vang Vieng / Wanderung zur Elefantenhöhle

Wissen Sie, wie Salz gewonnen wird? Dies lernen Sie in Ban Keune, Ihrem ersten Stopp Ihrer Überlandfahrt nach Vang Vieng. Ein salziger Geruch liegt auch in Huay Mor in der Luft, wenn Sie über den Fischmarkt schlendern. Anschließend geht es zur Tham-Chang-Höhle, die im frühen 19. Jahrhundert als eine Art Bunker genutzt wurde, um sich vor plündernden Chinesen zu schützen. Eine traumhafte Kulisse aus Reisfeldern und Karstbergen am Fluss kündigt Ihnen gegen Mittag Ihr Ziel an: das beschauliche Vang Vieng. Wanderschuhe geschnürt! Es geht entlang von romantischen Reisfeldern zur Elefantenhöhle Tham Xang. Ob Sie wohl neben den vielen Buddha-Bildern auch den Elefanten entdecken, der in einem der Stalaktiten erkennbar ist? Übernachtung in Vang Vieng.

3. Tag: Vang Vieng / Wanderung und Kajakabenteuer

Heute heißt es aktiv werden! Mit Blick auf die Karstberge am Horizont wandern Sie durch eine tropische Kulisse aus gelbgrünen Reisfeldern und urwaldgrünen Bergen. In einem Dorf der Khmu-Minderheit werden Sie bereits erwartet – lauschen Sie ihren Erzählungen! Nach dieser wundervollen Erfahrung werden Sie kurze Zeit später ein Paddel in den Händen halten und gleiten durch eine Welt aus Stille und Wasser: Es geht per Kajak auf den Nam-Song-Fluss durch eine fantastische Landschaft! Machen Sie es sich gemütlich und genießen Sie es, sich entspannt durch die Flusswelt treiben zu lassen Übernachtung in Vang Vieng.

4. Tag: Vang Vieng - Luang Prabang: Panoramafahrt durch Bergwelten!

Eine lange Fahrt erwartet Sie, doch die Strecke zählt zu einer der schönsten des Landes. Also lehnen Sie sich zurück und erfreuen sich an den vorbeiziehenden Bergmassiven, dichten Wäldern und malerischen Tälern. In einem Dorf der Hmong-Minderheit verschaffen Sie sich einen Eindruck vom ursprünglichen Leben und klettern durch die Höhle Tham Pha Thao. Je nach Ankunftszeit in Luang Prabang können Sie sich bei einem ersten Bummel auf eigene Faust ein wenig die Beine vertreten und einen Eindruck vom französischen Flair des Städtchens am Mekong gewinnen. Übernachtung in Luang Prabang.

5. Tag: Stadtbesichtigung in Luang Prabang

Zahlreiche goldene Tempel glänzen in der Sonne und das Safrangelb der Mönchsroben leuchtet in den Gassen – das ist Luang Prabang, eine der zauberhaftesten Städte in Südostasien! Heute lassen Sie sich von den beeindruckendsten Tempeln des Weltkulturerbes verzaubern – die Stadt erhielt 1995 diese Auszeichnung der UNESCO. Wir empfehlen auch einen Besuch des Nationalmuseums, in dem Sie der prächtige Thron zurück in die Zeit der Könige führt. Freuen Sie sich auf ein wahres Märchenmotiv am Mekong: das Kloster Wat Xieng Thong. Wenn Sie möchten, sehen Sie zu, wie der Sonnenuntergang die kunstvoll bemalten Klosterwände in ein warmes Licht taucht. Ist die Sonne einmal verschwunden lohnt es sich, über den atmosphärischen Nachtmarkt zu schlendern. Hier finden Sie sicherlich das ein oder andere Souvenir. Übernachtung in Luang Prabang.

6. Tag: Luang Prabang / Per Fahrrad & Boot zum Bad unterm Wasserfall

Heute treten Sie in die Pedale! Ihre Radtour führt durch die Landschaft nördlich von Luang Prabang. Im Dorf Ban En Savanh steigen Sie vom Sattel, um ein wenig mit den Dorfbewohnern über den ländlichen Alltag zu plaudern. Gemütlich schippern Sie anschließend in einem kleinen Boot durch die malerische Natur – bis das Donnern eines Wasserfalles an Ihr Ohr dringt. Wie wäre es hier mit einem erfrischenden Bad? Nach all der Anstrengung haben Sie sich Ihr Picknick-Lunch am Ufer redlich verdient. Frisch gestärkt geht es wieder per Boot und Fahrrad zurück ins traumhafte Luang Prabang. Übernachtung in Luang Prabang.

7. Tag: Begegnung mit herzlichen Buddhas in den Pak-Ou-Höhlen

Tausende kleiner Buddha-Figuren lächeln Ihnen heute in den Pak-Ou-Höhlen entgegen und es werden immer mehr Also Taschenlampe an und auf gehts durch die enormen Hohlräume in den Kalksteinfelsen! Ein wahrhaft magischer Ort! Vielleicht begegnen Sie auch dem Flussgeist, der den Legenden nach hier zu Hause ist. Sie setzten Ihre Indochina-Reise fort und erreichen den ruhigen Ort Nong Khiaw. Beobachten Sie wie die Sonne am Zusammenfluss von zwei Flüssen hinter der Berglandschaft versinkt Übernachtung in Nong Khiaw.

8. Tag: Nong Khiaw - Muang Ngoi Neua / Abenteuer rund ums Fischerdorf!

Dramatische Karstberge, eine dschungelartige Vegetation und große Sandbänke ziehen morgens an Ihren Augen vorbei, wenn Sie im Boot über den Nam Ou schippern. Ziel ist ein Ort, der nur auf dem Wasserweg erreichbar ist: das kleine Fischerdorf Muang Ngoi Neua. Malerisch liegt es in den Bergen eingeschlossen inmitten einer fantastischen Karstlandschaft. Entsprechend gemächlich ist hier der Rhythmus des Lebens. Sie passen sich dem entspannten Alltag an, schlendern zu einem Dorf der Khmu und lassen sich im Kajak zu den Schönheiten der Natur treiben. Wie wäre es zum Abschluss noch mit einem Höhlenbesuch oder einem erfrischenden Bad im Fluss? Übernachtung in einer einfachen Bambushütte in Muang Ngoi Neua.

9. Tag: Wanderung entlang idyllischer Reisfelder

Frühaufstehen lohnt sich: Eine wunderschöne Tageswanderung wartet heute auf Sie! Sie spazieren durch eine ländlich geprägte Gegend zur Tham-Kang-Höhle, die während des 2. Indochina-Krieges den Bewohnern Schutz vor den Bomben der Gegner bot. Allein der Weg dorthin lohnt sich... Vorbei an pittoresken Reisfeldern und einem kleinen Bach kommen Sie so dem wahren, ländlichen Laos nahe. Dementsprechend ist auch ein Besuch eines nahegelegenen Dorfes geplant, bevor Sie im idyllischen Flussort Muang Ngoi Neua in Ihre Betten fallen. Übernachtung in einer einfachen Bambushütte in Muang Ngoi Neua.

10. Tag: Überland gen Osten an die vietnamesische Grenze

Heute gönnen Sie Ihren müden Beinen eine Pause: Per Boot geht es zurück nach Nong Khiaw und von dort überland nach Viengxay. Lehnen Sie sich einfach zurück und genießen Sie, wie eine einmalige Berglandschaft an Ihnen vorbeizieht und oft faszinierende Fernblicke ermöglicht. Halten Sie Ihre Kamera bereit: Immer wieder passieren Sie Dörfer verschiedener Ethnien, wie die der Hmong, der Khmu und der Tai Dam. Je nach Zeitfenster können Sie noch zusehen, wie sich Wasserfälle in die Tiefe stürzen und heiße Quellen aus der Erde sprudeln, bevor Sie in der Abenddämmerung im verschlafenen Viengxay eintreffen. Übernachtung in Viengxay.

11. Tag: auf nach Vietnam!

Wussten Sie, dass Sie sich in einer für den Indochina-Krieg bedeutenden Gegend befinden? In den Höhlen rund um Viengxay befand sich während des Krieges das Hauptquartier und Versteck der Untergrundbewegung Pathet Lao. Steht man inmitten der dunklen Grotten, ist dies kaum vorstellbar. Vielleicht können Sie wenig später beim Besuch eines Hmong-Dorfes noch mehr über die bewegte Geschichte der Gegend erfahren. Dann betreten Sie erstmals vietnamesischen Boden: Vorbei an einer eindrucksvollen Felsenlandschaft erreichen Sie Mai Chau. Freuen Sie sich auf Ihre erste Nacht in Vietnam! Übernachtung in Mai Chau.

12. Tag: Mit dem Ruderboot durch die trockene Halongbucht

Das Gelbgrün der Reisfelder wechselt sich mit dem Dunkelgrün der bewachsenen Felskegel ab: In dieser Kulisse liegt Mai Chau. Vielleicht lernen Sie auf Ihrer Stadtbesichtigung ein paar weiße Thai kennen, denen die meisten der Bewohner hier angehören. Anschließend fahren Sie weiter bis Sie den Bootsanleger von Ninh Hai erreichen: Das Tor zur trockenen Halongbucht! Lange Zeit überflutete das Meer die unwirkliche Gegend, heute verzaubert sie mit weiten Reisfeldern, Zuckerhutbergen und einem Labyrinth kleiner Flüsse. In einem Ruderboot, das in der Regel von Frauen mit den Füßen fortbewegt wird, gleiten Sie durch das Flusssystem und durch enorme Karststeinhöhlen. Eine Landschaft wie aus einem asiatischen Märchen! Übernachtung in Ninh Binh.

13. Tag: Traditionelle Dschunkenfahrt in der Halongbucht

Heute werden die Segel gehisst! Es geht in die berühmte Halongbucht, die Sie nach einer Überlandfahrt durch Nordvietnam erreichen. Wenig später schlagen die Wellen schon an Ihre traditionelle Dschunke. Mit dem Geschmack frischer Meeresfrüchte auf der Zunge, sehen Sie zu, wie sich Ihr Schiff an den Kalkfelsen vorbei schiebt, die aus dem jadegrünen Wasser ragen. In der Überraschungsgrotte verwandeln Sie sich in Höhlenforscher und auf der nächsten Insel durchschreiten Sie den gähnenden Mund der Bo-Nau-Höhle. Wie wäre es noch mit einem Bad im klaren Wasser? Gut erholt können Sie so bei einem vietnamesischen Dinner an Deck zusehen, wie die Sonne rot hinter den Felskegeln versinkt Übernachtung auf der Dschunke.

14. Tag: Hanoi / Besuch des Wasserpuppentheaters

Das sanfte Schaukeln der Wellen weckt Sie, während sich Ihr Schiff auf den Rückweg zum Anleger macht. Mit einem frisch gebrühten Kaffee an Deck und letzten Ausblicken auf die Bucht, verabschieden Sie sich von der Märchenwasserwelt. Auf dem Rückweg nach Hanoi ziehen ungewöhnlichen Felsformationen an Ihnen vorbei, die kämpfenden Hähnen, Drachen und sogar General de Gaulles Nase ähneln! In Hanoi tanzen heute die Puppen: Es geht in ein traditionelles Wasserpuppentheater, welches Ihnen mit klassischen Darstellungen in Form von traditioneller Musik und thematischen Geschichten die vietnamesischen Gebräuche und Traditionen näher bringt – eine ganz andere Art Gutenachtgeschichten zu erleben! Übernachtung in Hanoi.

15. Tag: Ein freier Tag in Hanoi

Begeben Sie sich heute ganz ohne Reiseleitung auf Ihre eigene Entdeckertour. Ein wahres Hupkonzert heißt Sie in der Hauptstadt willkommen: Erstaunlich, wie sich die vielen hupenden Motorroller unfallfrei durch die Gassen schlängeln! Wenn Sie möchten, erleben Sie am letzten Tag Ihrer Indochina-Reise wie die Handwerker in der Altstadt ihre Ware feilbieten – letzte Souvenirs gefällig? Ein tolles Fotomotiv gibt auch der Hoan-Kiem-See ab, in dem sich eine rote Brücke wie in einer Aquarellmalerei spiegelt. Ruhen Sie sich noch kurz in Ihrem Tageszimmer aus, bevor Sie sich ein letztes Mal durch den chaotischen Verkehr schlängeln und die Stadt vom Flugzeug aus zu einem glitzernden Lichtermeer verschwimmt

Programmhinweise:

  • VORAUSSICHTLICHE HOTELS:
  • HOTELKATEGORIE STANDARD:
  • Vientiane: Mandala Boutique Hotel
  • Vang Vieng: Elefant Crossing
  • Luang Prabang: My Dream Resort
  • Muang Ngoi: Lattanavongsa Guesthouse
  • Nong Khiaw: Nong Khiaw Riverside
  • Sam Neua: Naxay Guesthouse
  • Mai Chau: Homestay
  • Ninh Binh: Hidden Cham
  • Hanoi: Santa Barbara
  • Halong: Bai Tho Junk
  • HOTELKATEGORIE SUPERIOR:
  • Vientiane: Ansara Boutique Hotel
  • Vang Vieng: Riverside Boutique Hotel
  • Luang Prabang: Villa Maly
  • Muang Ngoi: Lattanavongsa Guesthouse
  • Nong Khiaw: Nong Khiaw Riverside
  • Sam Neua: Naxay Guesthouse
  • Mai Chau: Mai Chau Sol Bungalow
  • Ninh Binh: Emeralda
  • Hanoi: Chalcedony
  • Halong: La Fairy Sails
  • HOTELKATEGORIE DELUXE:
  • Vientiane: Green Park Boutique Hotel
  • Vang Vieng: Riverside Boutique Hotel
  • Luang Prabang: Satri House
  • Muang Ngoi: Lattanavongsa Guesthouse
  • Nong Khiaw: Nong Khiaw Riverside
  • Sam Neua: Naxay Guesthouse
  • Mai Chau: Mai Chau Eco Lodge
  • Ninh Binh: Emeralda
  • Hanoi: Hilton Opera
  • Halong: Jasmine Dschunke
  • Es werden, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, die jeweiligen Standardzimmer in der gebuchten Hotelkategorie gebucht.
  • Die Hotels verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit bei Buchung!
  • Diese Reise wird ab 2 Personen als Individualtour mit örtlich wechselnden, englischsprechenden Reiseleitern und Fahrer für Sie durchgeführt (keine Zubuchertour!). Internationale Flüge buchen wir gerne für Sie dazu. Gern passen wir das Programm auch Ihren Wünschen an (z.B. Verlängerung in Hanoi).
  • Der Norden von Laos ist in manchen Landesteilen ein vom Tourismus noch recht unerschlossenes Land. Es handelt sich bei dieser Reise um eine echte Expedition! Die Unterkünfte in den abgelegeneren Regionen entsprechen nicht europäischen Maßstäben, sondern sind zum Teil äußerst einfach. Vor allem die Straßenverhältnisse sind je nach Witterungsbedingungen zum Teil außerordentlich schwierig (Schlaglöcher, Serpentinen etc.), so dass manche Überlandstrecken sehr mühsam und zeitlich nicht immer im Rahmen des ausgeschriebenen Programms zu bewältigen sind. Programmänderungen - auch kurzfristig vor Ort - müssen wir uns daher ausdrücklich aus organisatorischen, politischen und aktuellen Gründen vorbehalten. Wir bitten Sie daher bei einer Reise in diese spannende, aber touristisch doch kaum erschlossene Region um eine gute Portion Abenteuerlust, Offenheit, Flexibilität und tolerante Zurückhaltung! Für die manchmal strapaziösen Überlandfahrten werden Sie dafür vor Ort durch ursprüngliche Landschaft und beeindruckende Erlebnisse mit den freundlichen Menschen dieser Region entschädigt.

Im Reisepreis enthalten

  • Übernachtungen in den angegebenen Hotels (siehe Programmhinweise) im Doppelzimmer (vorbehaltlich Verfügbarkeit bei Buchung)
  • Verpflegung: 14 x Frühstück (F), 5 x Mittagessen oder Picknick - Lunch (M), 1 x Abendessen (A)
  • Alle Transporte in privaten, klimatisierten Fahrzeugen mit Fahrer
  • Alle Bootsfahrten gemäß Tourverlauf
  • Ausflüge, Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Englischsprechende, örtliche Reiseleitung (Ausnahme: an Bord des Schiffes in der Halong - Bucht keine eigene Reiseleitung, Betreuung durch englischsprechendes Bordpersonal)

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren (für Laos z.Zt. USD 30,- p.P., bei Einreise erhältlich; für Vietnam z.Zt. visafreie Einreise möglich, wenn der Aufenthalt maximal 15 Tage beträgt; vorbehaltlich Änderungen)
  • Reiseversicherung

Wunschleistungen

  • Aufpreis für deutschsprechenden Reiseleiter (Preis pro Gruppe): 270,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Reisetermine

  • 01.05. - 15.05.2017
  • 01.10. - 15.10.2017
  • 01.01. - 15.01.2018
  • 01.05. - 15.05.2018
  • 01.10. - 15.10.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • Laos: Visum notwendig. Erforderlich dazu sind ein bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass. Alternativ ist ein Visa upon Arrival auch an bestimmten Einreiseorten für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen erhältlich. Erforderlich dazu sind ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass und 2 Passbilder.

Reiseveranstalter

a&e erlebnis:reisen
Hamburg, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi