Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Laos - Vietnam - Magie und Mythos Indochinas

  • Laos
  • Kulturreisen

Reise Nr. 4095

Tauchen Sie ein in das quirlige Leben Indochinas und entdecken Sie eine faszinierende Kulturlandschaft: Buddhistische Traditionen in laotischen Tempeln, koloniale Einflüsse in Vietnam sowie die bewegende Geschichte des Landes. Ihre Reise beginnt in der laotischen Hauptstadt Vientiane. Von Vang Vieng reisen Sie nach Luang Prabang – buddhistisches Kleinod sowie UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt bezaubert durch ihre vielen Klöster, die Naturschönheiten der Umgebung und bedeutsame buddhistische Stätten wie die Pak-Ou-Höhlen. Von Luang Prabang reisen Sie weiter nach Hanoi. Im Herzstück dieser Reise lernen Sie Vietnams zahlreiche Facetten kennen. Nachdem Sie die Hauptstadt erkundet haben, unternehmen Sie eine eindrucksvolle Kreuzfahrt entlang der bizarren Felsen der Halongbucht. Anschließend erleben Sie die kulturell reichen Küstenstädte Hue und Hoi An mit ihrer beeindruckenden Architektur. Ein Abstecher führt Sie ins pulsierende moderne Saigon. Schließlich erkunden Sie die unzähligen Wasserstraßen im Mekongdelta mit seinen geschäftigen Dörfern und schwimmenden Märkten.

Laos - Vietnam - Magie und Mythos IndochinasLaos - Vietnam - Magie und Mythos IndochinasLaos - Vietnam - Magie und Mythos IndochinasLaos - Vietnam - Magie und Mythos Indochinas

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug nach Vientiane.

2. Tag: Vientiane

Ankunft in Vientiane. Transfer zum Hotel. Stadtrundgang durch Vientiane: Die Hauptstadt von Laos ist noch immer eine verschlafene Stadt mit viel Charme, schönen Alleen, interessanten Tempeln und farbenprächtigen Märkten. Während der kurzen Citytour erhalten Sie einen Einblick in die französische Kolonialgeschichte und erfahren viel über die Landesgeschichte. Am Abend gemeinsames Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Vientiane – Vang Vieng

Heute besichtigen Sie die wichtigsten Hauptattraktionen der Stadt: Wat Sisaket, das älteste Kloster Vientianes und Phat That Luang, eine buddhistische Stupa und zugleich das Nationalsymbol von Laos. Weiterreise nach Vang Vieng. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 160 km).

4. Tag: Vang Vieng – Luang Prabang

Am Morgen unternehmen Sie eine kleine Wanderung durch die idyllische Landschaft um Vang Vieng am Fluss Nam Song. Das Westufer ist umgeben von außergewöhnlichen Kalksteinfelsen. Sie besichtigen die bekannte Chang-Höhle. Bei einer weiteren Wanderung (ca. 1-2h, 3km) durch die Reisfelder besuchen Sie zwei Dörfer. Weiter geht es zu den Höhlen Pha Thao und Xang. Weiterreise nach Luang Prabang. Übernachtung im Resort. (Fahrzeit ca. 8h, 300 km).

5. Tag: Luang Prabang

Am frühen Morgen genießen Sie vom Phou Si Hill einen exzellenten Blick über die Stadt! Fahrt ins Elefantendorf. Sie erleben heute eine Elefanten-Safari durch den grünen Regenwald. Bootsausflug auf dem Mekong zu den Pak-Ou-Höhlen. Auf der Rückfahrt machen Sie Halt in einem kleinen Dorf, das bekannt für den laotischen Reisschnaps „Lao-Lao“ ist. Zurück in Luang Prabang erfahren Sie viel über Baumwoll- und Seidenweberei und schwelgen im Flair der alten Königsstadt. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Luang Prabang – Hanoi

Am Morgen statten Sie zunächst dem sehr interessanten Morgenmarkt einen Besuch ab. Anschließend Citytour mit traditionellem Tuk-Tuk zum Wat Xieng Thong und Nationalmuseum. Im Anschluss besuchen Sie die mehrstufigen Wasserfälle von Kuang Si und stärken sich bei einem Picknick am Ufer. Flug nach Hanoi. Ankunft und Transfer. Hier treffen Sie auf die weiteren Gäste, die mit Ihnen durch Vietnam und zum Teil auch bis nach Kambodscha reisen werden. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Hanoi

Ganztägige Stadtbesichtigung: Sie spazieren durch den Garten des Präsidentenpalastes, besuchen das kleine Haus von Onkel Ho, die Ein-Säulen-Pagode, den Literaturtempel, das Historische Museum, den Ngoc-Son-Tempel und den „See des zurückgegebenen Schwertes“. Am Nachmittag erleben Sie das berühmte Wasserpuppentheater. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Hanoi – Halongbucht

Nach einer ca. vierstündigen Fahrt gelangen Sie zur Halongbucht (UNESCO-Weltnaturerbe), wo Tausende Sandsteinfelsen und Inseln aus dem türkisgrünen Wasser des Golfs von Tonkin ragen. Dort angekommen gehen Sie an Bord Ihrer Dschunke und werden herzlich von der Crew willkommen geheißen. Ihnen wird ein leckeres Mittagessen serviert, während das Schiff die Fahrt durch die Halongbucht aufnimmt. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Kalksteingebilde näher zu betrachten, im türkisblauen Wasser zu schwimmen oder Kajak zu fahren. Beenden Sie den ereignisreichen Tag bei einem leckeren Abendessen mit frischen Meeresfrüchten und Fisch. Übernachtung an Bord einer Dschunke. Hinweis: Sie werden sich das Boot mit anderen Reisenden teilen. (Fahrzeit ca. 4h, 150 km).

9. Tag: Halongbucht – Hanoi – Hue

Weiterfahrt durch die Inselwelt. Frühaufsteher haben die Möglichkeit, je nach Angebot eine Tai-Chi-Stunde am frühen Morgen zu besuchen. Anschließend besuchen Sie die „Grotte der Überraschungen“, die größte Höhle in der Halongbucht. Dort können Sie auf den beleuchteten Wegen die großen Stalagmiten und Stalaktiten bewundern. Im Anschluss steuert das Schiff wieder den Hafen von Halong an und Sie fahren zurück nach Hanoi. Am Nachmittag haben Sie ggf. noch etwas Freizeit vor dem Transfer zum Bahnhof. Es ist dafür gesorgt, dass nach Rückkehr aus der Halongbucht für die Gruppe Tageszimmer zum Frischmachen bereitstehen. Zugfahrt nach Hue. Übernachtung in 4-Bett-Abteilen. (Fahrzeit im Zug ca. 11h). Optional: Es besteht gegen Aufpreis die Möglichkeit, von Hanoi mit dem Abendflug nach Hue zu fliegen und dort im Hotel zu übernachten. Sie treffen die Zugreisenden dann am nächsten Morgen zum Frühstück im Hotel.

10. Tag: Hue

Ankunft der Zugreisenden in Hue (UNESCO-Weltkulturerbe) am frühen Morgen und Transfer zum Hotel. Am Morgen fahren Sie zum quirligen Dong-Ba-Markt und entdecken allerlei Interessantes. Anschließend ganztägige Stadtbesichtigung: Hue war mehr als 140 Jahre die Hauptstadt Vietnams und so erkunden Sie zuerst die Zitadelle und die Verbotene Stadt. Danach geht es weiter mit dem Besuch des Wahrzeichens der Stadt, der Thien-Mu-Pagode und des beeindruckenden Grabmals des Kaisers Tu Duc. Im Dorf Thuy Xuan werden Sie Zeuge der sehr fotogenen Räucherstäbchenherstellung in vielen verschiedenen Farben. Schließlich besuchen Sie den neobarocken pastellgelben Prachtbau des An-Dinh-Palastes, welcher idyllisch in einem schönen Park liegt und noch als Geheimtipp gilt! Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Hue – Hoi An

Heute treten Sie die landschaftlich schöne Reise über den Hai-Van-Pass gen Süden in die wohl malerischste und charmanteste aller vietnamesischen Städte an. In Hoi An angekommen, checken Sie zunächst ins Hotel ein und bereits am Nachmittag erwartet Sie eine geführte Tour durch die sehr gut bewahrte Altstadt (UNESCO). Über 800 historische Gebäude sind erhalten geblieben und das angenehme indochinesische Flair wird Sie begeistern. Zu verdanken ist dies u.a. auch der Regelung, dass im Bezirk der historischen Altstadt keine Autos erlaubt sind. Noch heute kann man den starken Einfluss früherer Handelsreisender aus Japan, China und auch Europa in dem kleinen Städtchen spüren und deren Einflüsse in der Architektur erkennen. Sie besichtigen u.a. die Chua-Ong-Pagode, die Versammlungshalle und die über 400 Jahre alte Japanische Brücke. Im Anschluss besuchen Sie die bekannte Galerie „Couleurs d'Asie“ des erfolgreichen französischen Fotografen Réhahn. In dieser finden Sie einige seiner besten Arbeiten. Hier haben Sie die Gelegenheit, mehr über die Geschichten und Charaktere hinter den beeindruckenden Bildern zu erfahren. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 130 km).

12. Tag: Entdeckungen in und um Hoi An

Heute haben Sie die Wahl: Entscheiden Sie sich für einen Kochkurs in schönem Ambiente auf einer malerisch im Delta gelegenen Insel (ca. 20 min entfernt), welche Sie stilvoll mit einem Boot ansteuern. Hierfür besuchen Sie zunächst den Markt, um gemeinsam einzukaufen. Anschließend erleben Sie eine Führung durch den Kräutergarten der Kochschule und werden schließlich unter Anleitung in die Geheimnisse der weltweit berühmten vietnamesischen Küche eingeführt. Gemeinsam mit der Gruppe verspeisen Sie Ihr selbstgekochtes Mahl (ca. 8 – 13 Uhr). Oder Sie wählen einen Ausflug zu den Ruinen von My Son, den besterhaltendsten Ruinen aus der Zeit der Cham. Der Komplex setzt sich aus ca. 70 Türmen zusammen, die zum Teil aus dem 7. Jahrhundert stammen. Für alle, die an Architektur interessiert sind, ist dieser Besuch ein Muss und gleichzeitig eines der sechs aufgelisteten Weltkulturerbestätten von Vietnam. (Vorabanmeldung für eine der beiden Unternehmungen vor Reiseantritt notwendig.) Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Hoi An – Da Nang – Saigon

Transfer zum Flughafen und Flug nach Saigon. Gegen Mittag beginnen Sie Ihre Besichtigungstour und besuchen die Kathedrale Notre Dame, das Postamt, den Wiedervereinigungspalast und das Kriegsopfer-Museum. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 30 min, 30 km).

14. Tag: Saigon – Cai Be – Can Tho

Fahrt (ca. 2h) nach Cai Be im Herzen des Mekongdeltas. Sie gehen an Bord eines Holzbootes und unternehmen eine Fahrt im Mekongdelta auf den zahlreichen, gewundenen Wasserwegen, um einen Einblick in das Leben auf dem Wasser zu bekommen. Sie stoppen in Dong Phu und An Binh, wo Sie kleine familiengeführte Manufakturen für Öl, Reismatten, Süßigkeiten und sogar Wein zu sehen bekommen. Schließlich besuchen Sie ein hübsches französisches Kolonialhaus, welches mehr als 150 Jahre alt ist. Nach einer kurzen Mittagspause gehen Sie an Bord eines anderen Schiffes, welches Sie zum Fährhafen nahe Vinh Long bringt, von wo aus Sie mit einem Fahrzeug nach Can Tho fahren. Ankunft am späten Nachmittag. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 100 km).

15. Tag: Can Tho – Chau Doc

Heute fahren Sie in den frühen Morgenstunden zum schwimmenden Markt von Cai Rang. Er ist der größte und meistbesuchte Markt im Mekongdelta. Tauchen Sie ein in diese turbulente Szenerie und beobachten Sie das bunte Treiben auf den vielen kleinen Booten, die sich zwischen den großen Barken tummeln. Gegen 9 Uhr kehren Sie durch Kanäle zurück zum Pier. Anschließend fahren Sie Richtung Nordwesten an die kambodschanische Grenze – nach Chau Doc. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zum Pilgerberg Sam. Besichtigen Sie die Lady-Chua-Xu-Pagode am Fuße des Berges und folgen Sie dem Treppenaufgang weiter auf den Berg hinauf (anstrengender Aufstieg). Übernachtung im Hotel.

16. Tag: Chau Doc – Saigon

An diesem Tag erfolgt die Abreise der Gäste, die nicht weiter nach Kambodscha reisen: Transfer nach Saigon und je nach Flugplan haben Sie noch etwas freie Zeit für letzte Einkäufe. Für alle anderen Gäste heißt es: Weiterreise nach Kambodscha.

17. Tag: Heimreise

Ankunft in Deutschland.

Höhepunkte:

  • Intensive Einsteigertour für Indochina
  • Unser deutschsprachiger Bestseller in Südostasien
  • Unterbringung in gehobenen Mittelklassehotels
  • Luang Prabang (UNESCO) – spirituelles Zentrum
  • Koloniales Flair in Hanoi und Übernachtung auf einer Dschunke in der Halongbucht (UNESCO)
  • Kaiserstadt Hue (UNESCO) am „Fluss der Düfte“
  • Saigon – die quirlige Metropole Vietnams
  • Bootstour und schwimmende Märkte im Mekongdelta

Anforderungen:

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima und zum Teil lange Fahrtstrecken einstellen.

Hinweise:

Bitte beachten Sie: In Hoi An haben Sie die Wahl. Entscheiden Sie sich für einen Kochkurs in schönem Ambiente oder wählen Sie einen Ausflug zu den Ruinen von My Son. Bitte geben Sie bei Buchung an, für welchen Ausflug Sie sich entscheiden.

Sollten Unterkünfte in der Hochsaison, zu Festivals oder Zusatzterminen nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Vietnam Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge Luang Prabang – Hanoi und Da Nang – Saigon in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und in privaten und öffentlichen Booten
  • Zugfahrt Hanoi - Hue
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zug (4 - Bett - Abteil)
  • 1 Ü: Schiff in Doppel - Kabine
  • Mahlzeiten: 14×F, 5×M, 3×A

Im Reisepreis nicht enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Laos (ca. 31 USD bei Einreise), Vietnam (ab 48 EUR), evtl. Flughafengebühren im Reiseland; Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Flug Hanoi - Hue, Transfer und Zusatzübernachtung: 90,- €
  • Zubringerflug ab D/A/CH: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 8
  • Maximale Teilnehmerzahl: 14

17 Tage ab 2.990,- €

Frühbucherrabatt 3 % bei Buchung bis 6 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 15.12. - 31.12.2017
  • 05.01. - 21.01.2018
  • 19.01. - 04.02.2018
  • 26.01. - 11.02.2018
  • 02.03. - 18.03.2018
  • 09.03. - 25.03.2018
  • 23.03. - 08.04.2018
  • 06.07. - 22.07.2018
  • 14.09. - 30.09.2018
  • 12.10. - 28.10.2018
  • 26.10. - 11.11.2018
  • 02.11. - 18.11.2018
  • 09.11. - 25.11.2018
  • 14.12. - 30.12.2018
  • 04.01. - 20.01.2019
  • 11.01. - 27.01.2019
  • 15.02. - 03.03.2019
  • 08.03. - 24.03.2019
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.
  • Laos: Visum notwendig. Erforderlich dazu sind ein bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass. Alternativ ist ein Visa upon Arrival auch an bestimmten Einreiseorten für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen erhältlich. Erforderlich dazu sind ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass und 2 Passbilder.
  • Vietnam: Visum notwendig. Erforderlich dazu ist ein bei Ankunft noch 6 Monate gültiger Reisepass. Alternativ ist ein Visa upon Arrival auch an bestimmten Flughäfen erhältlich. Erforderlich dazu ist aber ein Einladungsschreiben des Immigration Departments.

Reiseveranstalter

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH
Dresden, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi