Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Kleingruppen-Rundreise Nepal & Bhutan

  • Nepal

Reise Nr. 5877

Zwei Perlen des Himalaya

Nepal – ein Synonym für ein mystisches Shangri-La, für die Hippie-Kultur der 60-Jahre und waghalsige Abenteuerreisen – hat sich an die vielfältigen Bedürfnisse heutiger Besucher angepasst. Wir besuchen die Hauptstadt Kathmandu sowie die Königsstädte im landschaftlich herrlichen Kathmandu-Tal.
Im Anschluss erleben wir das kleine Königreich Bhutan – das „Drachenland“: Entlang schneebedeckter Achttausender des Himalayas geht es ins Paro-Tal – hinein in eine andere Welt: Die Natur ist unberührt, der buddhistische Glaube allgegenwärtig, die Bewahrung der Tradition Gebot. Nepal und Bhutan – zwei Länder, die man erlebt haben muss!

Zwei Perlen des Himalaya

Nepal – ein Synonym für ein mystisches Shangri-La, für die Hippie-Kultur der 60-Jahre und waghalsige Abenteuerreisen – hat sich an die vielfältigen Bedürfnisse heutiger Besucher angepasst. Wir besuchen die Hauptstadt Kathmandu sowie die Königsstädte im landschaftlich herrlichen Kathmandu-Tal.
Im Anschluss erleben wir das kleine Königreich Bhutan – das „Drachenland“: Entlang schneebedeckter Achttausender des Himalayas geht es ins Paro-Tal – hinein in eine andere Welt: Die Natur ist unberührt, der buddhistische Glaube allgegenwärtig, die Bewahrung der Tradition Gebot. Nepal und Bhutan – zwei Länder, die man erlebt haben muss!

Nepal, PatanNepal, PatanNepal, PatanNepal, Patan

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Nachtflug nach Kathmandu.

2. Tag: Kathmandu

Ankunft in Kathmandu, der Hauptstadt Nepals (1.400 m). Unsere Reiseleitung erwartet uns mit einem Khada-Schal – das buddhistische Symbol für die Reinheit des Herzens. Transfer in unser Hotel. Die Zimmer sind bereits für uns vorbereitet – Ruhen wir uns nach dem Flug noch etwas aus!

Am späten Vormittag erste Entdeckungen in Kathmandu. Wir sehen die buddhistische Stupaanlage von Swayambunath, den Affentempel, von dem aus wir einen herrlichen Ausblick auf das Kathmandu-Tal haben.

Im Anschluss ein Besuch des „Garden of Dreams“, Ruhepol inmitten des Trubels der Stadt. Sechs Pavillons, die jeweils einer der sechs Jahreszeiten Nepals gewidmet waren, bilden den Rahmen des im edwardianischen Stil gestalteten Gartens. Gelegenheit zum Mittagessen im Restaurant der Anlage. Danach können wir nach Gutdünken zu Fuß ins Hotel zurückkehren (ca. 10 Min.)

Gemeinsames Restaurant-Abendessen mit nepalesischer Folklore. F/A

3. Tag: Kathmandu

Kathmandu ist verstörend, fremd, faszinierend, einzigartig; der Durbar Square, der Königsplatz, ist der wohl bekannteste Platz und das Herz der Stadt. Am Vormittag ein Bummel entlang alter Tempel, Pagoden und Paläste, die teilweise aus Holz geschnitzt und nach dem großen Beben von 2015 liebevoll restauriert wurden. F

4. Tag: Patan, Bungamati & Khokana

Die Königsstadt Patan liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Kathmandu. Im Gegensatz zu den meisten anderen Städten Nepals ist Patan sehr buddhistisch geprägt. Die „Stadt der Schönheit“ ist aufgrund des besonders sehenswerten Durbar Square mit seinem Tempelbezirk weltberühmt. Beim letzten Erdbeben wurde auch hier einiges zerstört. Im Rahmen des Wiederaufbaus können wir einheimischen Kunsthandwerkern bei der Arbeit zuschauen. Wir besuchen auch einen Heiler, der mit Hilfe von Klangschalen therapiert.

Bungamati und Khokana sind zwei mittelalterliche Dörfer im Einzugsbereich von Patan, die von der Ethnie der Newari bewohnt werden. Viele Menschen in Bungamati verdienen ihren Lebensunterhalt mit Holzschnitzerei. Khokana wiederum ist bekannt für die Herstellung von Senföl, das u.a. in der ayurvedischen Medizin Anwendung findet. F

5. Tag: Pashupatinath, Bodnath & Bhaktapur

Freuen wir uns auf weitere Weltkulturerbestätten des Kathmandu-Tals: morgens ein Besuch in Pashupatinath. Das bedeutendste hinduistische Shiva-Heiligtum und Verbrennungsstätte in Nepal ist Ziel von zahlreichen Pilgern und Sadhus. Weiter geht es nach Bodnath – auch „Klein-Tibet“ genannt. Wir stehen staunend vor der 40 m hohen buddhistischen Stupa und erleben die vielen Gläubigen, die in tiefer Andacht den Stupa umrunden. Einblicke in das klösterliche Leben erhalten wir im Rahmen einer Audienz in einem buddhistischen Kloster.

Nachmittags ein Streifzug durch Bhaktapur, die wohl schönste der drei Königstädte. Wir bummeln durch die mit deutscher Hilfe restaurierte Stadt und sehen u.a. den Nyatpola-Tempel mit seinen fünf Pagodendächern.

Am Abend sind wir bei einer nepalesischen Familie zum Essen eingeladen – es gibt „Momo“, ein in Nepal sehr beliebtes Gericht, bestehend aus im Bastkorb gedämpften Teigtaschen mit Fleisch- oder Gemüsefüllung, dazu gibt es den Dip „Achar“. F/A

6. Tag: Kathmandu – Paro – Thimphu (ca. 54 km)

Flug über die Himalaya-Berge nach Paro. Mit etwas Glück erhaschen wir im Vorbeiflug einen Blick auf den Kanchenjunga, den dritthöchsten Berg der Welt. Bhutan, das versteckt gelegene kleine buddhistische Königreich, hat sich eine eigene Kultur erhalten, die geprägt wird von Traditionen, Religion und seiner Monarchie. Fahrt in die Hauptstadt Thimphu (2.280 m). Dort besuchen wir den eindrucksvollen Tashicho Dzong, in dem der Thronsaal des Königs sowie einige Regierungsbüros untergebracht sind.
Mit etwas Glück sind wir rechtzeitig zur Einholung der Nationalflagge vor Ort. F/M/A

7. Tag: Thimphu

Erst in den 1960er Jahren wurde Thimphu zur Hauptstadt Bhutans ernannt. Es ist eine kleine geschäftige Stadt, die noch immer als die einzige Hauptstadt der Welt ohne Ampeln auskommt. Unser heutiges Besuchsprogramm umfasst u.a. die riesige Statue des Buddha Dordenma, von wo aus wir einen phantastischen Blick über die Stadt haben, den Memorial Chorten, das Postamt, Zorig Chosum und das Nonnenkloster Thang-tong Dewachen. F/M/A

8. Tag: Thimphu – Punakha (ca. 77 km)

Auf unserer Überlandfahrt passieren wir den über 3.000 m hohen Dochu-la Pass und erreichen Punakha (1.310 m). Wir besuchen zunächst den Chimi Lhakhang-Tempel; der etwa halbstündige Spaziergang dorthin führt durch Reisfelder, vorbei an Gebetsfahnen und kleinen Chorten.

Am Nachmittag besuchen wir den Punakha Dzong, eine Festung, die am Zusammenfluss des Phu Chu und des Mo Chu liegt. Nach zahlreichen Zerstörungen durch die Jahrhunderte wurde der Dzong vollständig wiederaufgebaut und zählt heute zu den schönsten Festungen Bhutans. F/M/A

9. Tag: Punakha – Paro (ca. 135 km)

Auf der Rückfahrt ins Paro-Tal überqueren wir erneut den Dochu-la. In Sisna besuchen wir ein rund 300 Jahre altes Bauernhaus. Dort zeigt uns die einheimische Familie, wie Ema Datsi, ein bekanntes bhutanisches Gericht aus Chili und Käse, hergestellt wird.

Nach Ankunft in Paro rundet ein Besuch des Nationalmuseums unser Tagesprogramm ab. F/M/A

10. Tag: Paro – das Tigernest-Kloster

Der Aufstieg zum berühmten Thaksang Lhakhang, dem Tigernest-Kloster, ist sicher einer der Höhepunkte unserer Reise. Es thront, eng an den Fels geschmiegt, 900m über dem Paro-Tal. Wir erreichen es nur zu Fuß, wobei für die erste Etappe des Weges auch Ponys angemietet werden können. Unser Tag beginnt schon früh, um dem Besucherandrang zu entgehen. (Wanderzeit ca. 4 Stunden).

Zum Ende des Tages spenden wir traditionell eine Butterlampe im Kichu Lhakhang, einem der ältesten Tempel des Landes. F/M/A

11. Tag: Paro – Kathmandu

Vielleicht haben wir auf unserer Reise durch das kleine Königreich entdeckt, warum die Menschen hier so glücklich und zufrieden sind. Jetzt heißt es aber Abschied nehmen. Rückflug nach Kathmandu, Empfang durch unsere örtliche Reiseleitung und Fahrt in unser Hotel. Wir nutzen den freien Nachmittag für uns – vielleicht, um uns in den Trubel von Thamel zu stürzen, der touristischen Ausgehmeile von Kathmandu. F/A

12. Tag: Abreise

Früher Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am selben Abend.

Hotelbeschreibung

Kathmandu

5

Mulberry

***

Thimphu

2

Tsendhen Boutique

***

Punakha

1

Meri Phuesum/Zangdopelri

***

Paro

2

Olathang/Eye of Tiger

***

Weitere Informationen:

Wunschleistungen pro Person

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit Turkish Airlines von verschiedenen deutschen Flughäfen nach Kathmandu und zurück (jeweils als Umsteigeverbindung über Istanbul)
  • Internationale Flüge von Kathmandu nach Paro und zurück
  • Transfers, Ausflüge und Erlebnisprogramm inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprechende, lokale Reiseleitungen
  • 10 Übernachtungen in Doppelzimmern
  • Verpflegung gemäß Ausschreibung: F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen
  • Visagebühr Bhutan*
  • Reiseführer pro Buchung
  • Rail & Fly, 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 14

Reisetermine

  • 11.03. - 22.03.2020
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • Bhutan: Visum erforderlich, das über den Reiseveranstalter einzuholen ist. Notwendig ist dazu der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass. Die Einreise ist grundsätzlich nur als Tourist (Gruppe und Einzelreisender) oder als Gast der Regierung möglich. Besucher müssen ihre Reise über eines der registrierten Reiseunternehmen Bhutans buchen.
  • Nepal: Visum für Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsbürger bei Ankunft als Tourist für einen Aufenthalt von 90 Tagen. Notwendig ist der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass plus ein Passfoto.

Reiseveranstalter

Bavaria Fernreisen GmbH
Bad Vilbel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi