Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Kleingruppen-Rundreise China, Tibet

  • Tibet

Reise Nr. 5878

Begleiten Sie uns auf Entdeckungsreise in China und Tibet: Shanghai fasziniert mit seinen Wolkenkratzern und in Chengdu besuchen wir eine Panda-Aufzuchtstation, bevor wir nach Tibet gelangen. Nirgendwo sonst sind Landschaft und Kultur eine so enge Symbiose eingegangen – strahlen selbst die Berge tiefe Religiosität aus. Das „Höchste“ unserer Reise: eine Fahrt mit der Tibet-Bahn durch diese fantastische Bergwelt. Über Xian mit seiner weltberühmten Terrakotta-Armee reisen wir schließlich weiter nach Peking.

Begleiten Sie uns auf Entdeckungsreise in China und Tibet: Shanghai fasziniert mit seinen Wolkenkratzern und in Chengdu besuchen wir eine Panda-Aufzuchtstation, bevor wir nach Tibet gelangen. Nirgendwo sonst sind Landschaft und Kultur eine so enge Symbiose eingegangen – strahlen selbst die Berge tiefe Religiosität aus. Das „Höchste“ unserer Reise: eine Fahrt mit der Tibet-Bahn durch diese fantastische Bergwelt. Über Xian mit seiner weltberühmten Terrakotta-Armee reisen wir schließlich weiter nach Peking.

Terrakotta Armee, XianTerrakotta Armee, XianTerrakotta Armee, XianTerrakotta Armee, Xian

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Am späten Nachmittag Flug von Frankfurt nach Shanghai.

2. Tag: Shanghai

1. Ankunft in Shanghai. Begrüßung durch unsere Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Unternehmen wir am Nachmittag einen ersten Spaziergang am „Bund“ und durch die Nanjinglu-Einkaufsstraße. A

3. Tag: Shanghai

Bummeln wir am Morgen durch die Altstadt, vorbei an zahllosen Imbissbuden, kleinen Restaurants, prallgefüllten Läden und bunten Märkten. Ganz in der Nähe liegt der Yu-Garten, der noch aus der Ming-Zeit stammt und ein Beispiel für die chinesische Gartenbaukunst ist. Danach Besuch des Jade-Buddha-Tempels, der eine Buddha-Figur aus weißer Jade von unschätzbarem Wert beherbergt. Abends Besuch einer Akrobatik-Vorstellung. F/M

4. Tag: Shanghai-Chengdu

Wir fliegen nach Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan. Kleine Stadtrundfahrt mit Besuch des historischen Stadtkerns, in dem sich edle Restaurants, typische Teehäuser und Galerien befinden. Im Rahmen des Abendessens genießen wir eine besondere Spezialität – den Sichuan-Feuertopf. F/A

5. Tag: Chengdu – Lhasa

Besuch der berühmten Aufzuchtstation für Pandabären – in den großzügigen Gehegen leben über 100 der putzigen Gesellen. Im Anschluss Flug nach Lhasa, der faszinierenden Hauptstadt Tibets. F/A

6. Tag: Lhasa

Besuch des Potala-Palastes, einst der Wohn- und Regierungssitz des Dalai-Lama – ein Juwel tibetischer Baukunst. Die etwa 1000 Zimmer verteilen sich über 13 Stockwerke, unterteilt in die Bereiche Paläste, Wehrbauten und Gärten.
Die im 15. Jahrhundert gegründete Klosteruniversität Sera, wenige Kilometer außerhalb Lhasas, zählt zu den wichtigsten Lehrstätten des Buddhismus. F/M

7. Tag: Lhasa

Morgens besuchen wir den Dschokhang-Tempel, das bedeutendste Heiligtum im tibetischen Buddhismus. Nachmittags eine Besichtigung des in typisch tibetischem Stil erbauten Klosters Drepung, des „Vatikan“ des Lamaismus. Auf dem Rückweg machen wir einen Stopp an der Anlage des früheren „Staatsorakels“. F/M

8. Tag: Lhasa - Gyantse – Shigatse (ca. 360 km, 7 Std. Fahrt)

Wir fahren zunächst nach Gyantse, eine einst bedeutende Handelsstadt an der Kreuzung zweier Karawanenwege. Anschließend besuchen wir die von einer großen roten Mauer umgebene Klosterstadt Palkhor. Als Meisterwerk tibetischer Architektur und Kunst gilt der 32,5 m hohe Kumbum, der größte Chörten (Kultbau des tibetischen Buddhismus) Tibets. Weiterfahrt nach Shigatse, der Residenz des Panchen Lama, des zweitwichtigsten religiösen Führers in Tibet. F/A

9. Tag: Shigatse-Lhasa (ca. 270 km, 5 Std. Fahrt)

Wir besuchen das Tashi Lhunpo-Kloster, das zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Tibets gehört. Der gewaltige Komplex, der „Berg des Ewigen Segens“, besitzt eine große 26 m hohe, aus Bronze gegossene Buddha-Statue. Die Klosterstadt mit heute wieder ca. 600 Mönchen ist Ziel vieler Pilger, die die zahllosen Butterlämpchen auffüllen und kleine Opfergaben darbringen. Rückfahrt nach Lhasa. F/A

10. Tag: Erlebnis Tibet-Bahn

Die fast 2.000 km lange Eisenbahnstrecke von Lhasa nach Xining weist gleich mehrere Weltrekorde auf, ist sie doch u.a. die höchstgelegene Bahnstrecke der Erde, verfügt mit dem Bahnhof von Tanggula (5.068 m) über den höchstgelegenen Bahnhof und hat mit dem Tunnel von Guanjiao (32.600 m) den längsten Eisenbahntunnel des chinesischen Eisenbahnnetzes. Der Zug ist mit Panoramafenstern ausgestattet, die vor der starken UV-Strahlung in der Höhe schützen, uns auf der etwa 22-stündigen Fahrt aber gleichzeitig atemberaubende Ausblicke auf die Landschaften auf das „Dach der Welt“ erlaubt. Abendessen im Zug-Restaurant. F/A

Die Unterbringung erfolgt in 4-Bett-Schlafabteilen, die mit Klimaanlage, Kompressions-System, Höhenanzeige und Sauerstoff-Versorgung ausgestattet sind.

Reisemedizinischer Hinweis: Die Reiseroute führt über 960 km in eine Höhe auf teilweise über 5.000 m. Es besteht die Gefahr der Höhenkrankheit. Ab einer Höhe von etwa 3.000 m werden Düsen eingeschaltet, die den Gängen und Abteilen zusätzlich Sauerstoff zuführen. Nach offizieller Aussage werden die Züge von medizinischem Personal begleitet. Jeder Fahrgast muss vor der Fahrt ein Formular unterzeichnen, dass er körperlich und psychisch gesund ist.

11. Tag: Xining-Xian

Frühe Ankunft in Xining, Provinzhauptstadt von Qinghai (2.260 m). Wir werden zunächst ein Hotel in der Stadt anfahren, damit Sie sich frisch machen und ein gutes Frühstück genießen können. Im Anschluss unternehmen wir einen Ausflug in das nahe gelegene Kloster Kumbum, das zu den sechs großen Gelupka-Klöstern zählt. Im Anschluss Flug nach Xian. F/A

12. Tag: Xian

Ausflug zur weltberühmten „Terrakotta-Armee“, eine auf drei unterirdische Bereiche verteilte Streitmacht, so menschenähnlich, dass man glauben könnte, diese unterirdische Armee könnte die strategische Schlachtordnung der damaligen Zeit sofort in die Tat umsetzen.
Die „Große Wildgans-Pagode“ ist das Wahrzeichen von Xian und ist Teil des „Tempels der großen Gnade und Güte“, den Prinz Li Zhi im 7. Jh. zu Ehren seiner Mutter erbauen ließ.
Anschließend Besichtigung der gewaltigen, fast 12 km langen Stadtmauer aus der Ming-Zeit. Sie ist die größte vollständige Stadtbefestigung in China und auf ihrer gesamten Länge begehbar. Spezialitäten-Abendessen in Form eines Jiaozi-Banketts. F/A

13. Tag: Xian – Peking

Morgendlicher Besuch des bedeutenden Geschichtsmuseums der Provinz Shaanxi – ein Muss für jeden kulturell interessierten China-Reisenden! Das Museum gibt einen umfassenden Überblick über die Wurzeln, Leistungen und Glanzzeiten der chinesischen Kultur. Am frühen Nachmittag Weiterflug nach Peking. F/A

14. Tag: Peking

Ausflug zur Großen Mauer. „Wer nicht auf die große Mauer gestiegen ist, ist kein wahrer Held“ – diese Volksweisheit zeugt von dem großen Respekt, den die Chinesen diesem Bauwerk erweisen. Sie erstreckt sich über mehr als 6700 km und soll aus dem Weltraum zu sehen sein. Besonders eindrucksvoll ist die zur kaiserlichen Nekropole führende Geisterallee – im Volksmund „Allee der Tiere genannt“. F/M

15. Tag: Peking, Kaiserpalast & Künstlerviertel

Ausflug zum Kaiserpalast und zum Tiananmen-Platz. Der Kaiserpalast oder auch die „Verbotene Stadt“ ist das größte und bedeutendste Bauwerk Chinas. Der Platz des „Himmlischen Friedens“ wird im Norden vom Tor des Himmlischen Friedens, im Westen von der Volkskongresshalle, im Süden von der Mao-Zedong-Halle und im Osten vom Historischen Museum eingerahmt. Auf dem Rückweg ein Bummel durch das Künstlerviertel 798, das auf dem Gebiet einer ehemaligen Fabrik entstanden ist. Genießen Sie am Abend im Hotel ein reichhaltiges Buffet-Essen. F/A

16. Tag: Rückreise

Am Vormittag Transfer zum Flughafen von Peking und Rückflug nach Frankfurt mit Ankunft am selben Abend. F

F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen

Hotelbeschreibung

Shanghai

2

Jinjiang

*****

Chengdu

1

Spring Downtown

****

Lhasa

3

Four Point by Sheraton

****

Shigatse

1

Gesar

***

Lhasa

1

Four Point by Sheraton

****

Tibet-Bahn

1

Schlafwagen,
4-Bett-Abteil

Xian

2

Titan Times

****

Peking

2

Park Plaza Science Park

****

Simatai

1

Gutbei Water Town Resort

*****

Weitere Informationen:

Wunschleistungen pro Person
  • Zuschlag Einzelzimmer:
  • Innerdeutsche Anschlussflüge: auf Anfrage
    ab € 219,-

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit Air China von Frankfurt nach Shanghai und zurück von Peking
  • Inlandsflüge Shanghai – Chengdu, Chengdu – Lhasa, Xining – Xian und Xian – Peking
  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Zugfahrt inkl. 1 Übernachtung mit der Tibet-Bahn im Schlafwagen (Soft Sleeper), 4-Bett-Abteil, Etagenbetten (keine Doppel- oder Einzelbelegung möglich)
  • 13 Hotel-Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Rundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitungen (wechselnd)
  • Reiseführer nach Wahl pro Buchung
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung


  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 16

Reisetermine

  • 19.05. - 03.06.2020
  • 09.06. - 24.06.2020
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.
  • Tibet: Für die Reise ins Autonome Gebiet Tibet der VR China wird neben einem China Visum noch eine Einreisegenehmigung benötigt. Individualreisen nach Tibet sind zur Zeit nicht möglich, nur organisierte Reisegruppen sind zugelassen (mindestens fünf Teilnehmer). Für das China Visum ist ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter

Bavaria Fernreisen GmbH
Bad Vilbel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi