Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Grosse Ladakh-Rundreise

  • Indien
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 5336

Delhi - Leh und Umgebung - Nubra Tal - Lamayuru - Alchi - Leh

Ladakh begeistert mit einer grandiosen Hochgebirgslandschaft, den ladakhischen Klöstern und den Gompas, die häufig auf bizarr erscheinende Weise in gewaltige Bergflanken hineingebaut worden sind. Ikarus Tours war einer der touristischen Pioniere in Ladakh, seit dieses im Jahr 1974 für ausländische Besucher überhaupt erst zugänglich wurde. Seitdem, nunmehr also seit über 40 Jahren, stellt eine Reise nach Ladakh einen der absoluten Höhepunkte eines Reiselebens dar. Die Geschichte Ladakhs ist eng an die Geschichte Tibets geknüpft, die der ganzen Himalaya-Region ihre historische- und auch heutige kulturelle Prägung verleiht. Die Ursprünge des tibetischen Buddhismus sind hier noch lebendig und in der Vielzahl der immer noch bewirtschafteten Klöster sichtbar. Nur in diesen Hochtälern jenseits der chinesisch/tibetischen Grenze, in Ladakh also, konnte der tibetische Buddhismus bis heute erhalten bleiben. Daher führt uns eine Reise durch Ladakh zu den Wurzeln des ursprünglichen Tibet. 1994 ist durch die indische Regierung auch das landsachaftlich und kulturhistorisch einzigartige Nubra-Gebiet in Norden Ladakhs für ausländische Besucher zugänglich gemacht worden, das geographisch betrachtet bereits ein Teil Tibets ist.

Grosse Ladakh-RundreiseGrosse Ladakh-RundreiseGrosse Ladakh-RundreiseGrosse Ladakh-Rundreise

Reiseverlauf:

14-Tage-Tour

1. Tag: Hinflug

Abflug von Frankfurt, Linienflug mit LUFTHANSA nach Delhi.

2. Tag: Delhi - Leh

Kurz nach Mitternacht Ankunft in Delhi, Empfang durch die örtl. Reiseleitung. Die Zeit bis zum gut einstündigen Weiterflug nach Leh am frühen Morgen verbringen wir am Flughafen. Nach unserer Ankunft in Leh steht uns der Rest des Tages zur freien Verfügung zur Anpassung an die Höhe.
MA

3. Tag: Leh

Nach unserem Frühstück starten wir mit Besichtigungen in Leh und Umgebung. Wir besuchen das Schwesternkloster Sankar und den Stupa von Tissero, die Burgruine oberhalb von Leh und die Palastanlage, die nach dem Vorbild des Potala in Lhasa errichtet wurde. Am Nachmittag besuchen wir das Womens Alliance Centre und runden den Tag mit einem Bummel über den Basar ab.
FMA

4. Tag: Leh

Am Vormittag brechen wir auf zur Gompa von Spituk, auf einem Bergkegel über der Flussoase des Indus gelegen. Wir machen einen Abstecher nach Phyang, ein von weitem sichtbarer Klosterberg mit malerischer Chörten-Gruppe mit Wandmalereien. Am Nachmittag besuchen wir das SECMOL Center (Students Educational and Cultural Movement of Ladakh) und die Chörten-Gruppe von Chasnpa.
FMA

5. Tag: Leh

Wir besuchen das östlich von Leh gelegene Kloster Thiksey. Von hier eine etwa einstündige Wanderung nach Shey. Auf unserem Rückweg nach Leh besuchen wir das SOS Kinderdorf. Nach einem späten Mittagessen besuchen wir das Ladakh Ecological Development Centre.
FMA

6. Tag: Leh

Auf der nördlichen Indus-Straße fahren wir zum Kloster Hemis, die größte, reichste und bedeutendste Klosteranlage Ladakhs und Hauptkloster der Rotmützensekte. Nach unserer Besichtigung eine kleine Wanderung in Richtung Gotsang. Auf unserer Rückfahrt nach Leh besuchen wir eine kleine Klosteranlage in Stakna und eine Schule in Matho.
FMA

7. Tag: Leh

Fahrt nach Traktok, dessen Kloster auf einer Höhe von über 4.000m ü.M. liegt, das höchstgelegene in Ladakh, an der Karawanenstrecke zum Nubra-Tal und nach Zentralasien. Nach einer kurzen Wanderung in Traktok besichtigen wir das Kloster Chemre, auf einem steilen Felsstock gelegen. Auf unserer Rückfahrt Besuch des Stok Palastes und des Museums.
FMA

8. Tag: Nubra Tal

Nach einem frühen Start in den Tag brechen wir auf ins Nubra-Tal (130km, ca. 5 Std.), über die höchstgelegene befahrbare Straße der Welt und den Khardungla Pass (5.570 m). Nach unserer Ankunft in Hunder erkunden wir das Diskit- und Hunder-Kloster.
FMA

9. Tag: Nubra Tal

Ausgestattet mit einer Lunchbox machen wir uns auf den Weg zum alten Kloster Samasthangling. Auf unserem Weg dorthin sehen wir die heißen Quellen von Panamik und das Insa-Kloster. Später Rückfahrt nach Tegar mit einem Stopp am Yarabtso-See mit einem ca. einstündigen Spaziergang. Nach unserer Ankunft in Tegar besuchen wir ein lokales Haus mit traditioneller Küche.
FMA

10. Tag: Nubra - Leh - Alchi

Erneut überqueren wir den Khardungla Pass auf unserer Rückfahrt nach Leh. Weiter nach Alchi mit einem Stopp am Magnetic Hill und Nimmu, hier fließen der Zanskar-Fluss und der Indus-Fluss zusammen. (186 km, ca.6-7 Std.)
FMA

11. Tag: Resong - Lamayuru

Am Morgen Besuch des Nonnenklosters Chulichan. Nach der Besichtigung wandern wir ca. 1 Std. zum Kloster Rizdong. Das 1840 gegründete Kloster liegt tief in einer Schlucht und ist das abgelegenste Kloster Ladakhs. Es beherbergt eine einzigartige Thangka-Sammlung. Wir fahren weiter nach Lamayuru, landschaftlich einzigartig gelegen mit der ältesten Gompa Ladakhs. Wir kehren zurück nach Alchi und besichtigen die Klosteranlage.
FMA

12. Tag: Alchi - Leh

Nach etwa 2 Stunden Fahrt sind wir zurück in Leh. Unterwegs besichtigen wir die Tempel im Basgo. Der Rest des Tages steht uns in Leh zur freien Verfügung.
FMA

13. Tag: Leh - Delhi

Am Morgen Rückflug von Leh nach Delhi, wo uns bis zum Abend Tageszimmer zur Verfügung stehen. Am späten Abend Transfer zum Flughafen und Abflug nach Mitternacht.
F

14. Tag: Rückflug - Ankunft

Rückflug von Delhi nach Frankfurt, Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen.

Höhepunkte:

  • Knapp zwei Wochen Ladakh, auch bekannt als das 'kleine Tibet'
  • direkter Hin- und Rückflug von Delhi nach Leh
  • die 'bequeme' Variante einer Ladakh-Rundreise mit relativ wenig Hotelwechsel
  • Zentral-Ladakh besonders intensiv
  • lebhafter tibetischer Buddhismus in den Klöstern
  • zwei unserer Termine mit den Klösterfesten in Hemis und Traktok
  • die einzigartigen Klöster rund um Leh
  • im Osten Lamayuru und Alchi
  • einzigartige Begegnungen z.B. im SOS Kinderdorf und Student Education Center (SECMOL)
  • entlang der alten Karawanenstrecke ins Nubra Tal mit Übernachtung
  • Fahrt über die höchstgelegene befahrbare Straße der Welt
  • eine perfekte Mischung aus Kultur und Naturhöhepunkten und Begegnungen mit Einheimischen
  • Frühbucher - Ermäßigung (2%, s.S.10)

Hotelübersicht

OrtHotelÜbernachtungen
LehHOTEL LHARIMO ****7
HunderORCANIC RESORT1
TegarLHARIMO NORTH ***1
AlchiZIMSKHANG HOTEL ***2
DelhiROYAL PLAZA ****1

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerindische Flüge
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) oder gleichwertig lt. Tourverlauf
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: Indien: € 155,

Wunschleistungen

  • innerdt. Anschlussflüge: 70,- €
  • innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly): 94,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 8
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

14 Tage ab 2.890,- €

Frühbucherrabatt 2 % bei Buchung bis 5 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 17.06. - 30.06.2018
  • 16.07. - 29.07.2018
  • 26.08. - 08.09.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • Indien: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass.
  • Tibet: Für die Reise ins Autonome Gebiet Tibet der VR China wird neben einem China Visum noch eine Einreisegenehmigung benötigt. Individualreisen nach Tibet sind zur Zeit nicht möglich, nur organisierte Reisegruppen sind zugelassen (mindestens fünf Teilnehmer). Für das China Visum ist ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter

Ikarus Tours GmbH
Königstein, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi