Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Die Superreise - Kleingruppenreise

  • China
  • Rundreisen

Reise Nr. 5501

Deutschland - Shanghai - Yichang - Yangtze-Kreuzfahrt - Chongqing - Xian - Peking - Deutschland

Das Land der „Zehntausend Flüsse und tausend Berge“ wurde in der Antike „Reich der Mitte“ genannt und nach den Berichten des Marco Polo unter dem mongolischen Namen „Cathay“ bekannt. Später wurde es zu China, das sich von der Qin-Dynastie (sprich: tschin) des ersten Kaisers und Reichseinigers Qin Shi Huangdi ableitet. Der Kaiser, der die Große Mauer zu 6.700 km verband und der sich für sein Grabmal in Xian 10.000 Terrakotta-Soldaten aus Ton anfertigen ließ. Jede Figur ist völlig unterschiedlich und mit individueller Mimik. Entdecken Sie mit uns die Weltwunder Chinas. Die Paläste und Tempel, die phantastischen Grabanlagen der Kaiser, die einmaligen Bauwerke – aber auch die alten „Hutongs“ (Wohnhöfe), die mitten in Peking mit ihren hohen Mauern noch an die „Wehrdörfer“ der mongolischen Herrscher erinnern.
Das Land der „Zehntausend Flüsse und tausend Berge“ wurde in der Antike „Reich der Mitte“ genannt und nach den Berichten des Marco Polo unter dem mongolischen Namen „Cathay“ bekannt. Später wurde es zu China, das sich von der Qin-Dynastie (sprich: tschin) des ersten Kaisers und Reichseinigers Qin Shi Huangdi ableitet. Der Kaiser, der die Große Mauer zu 6.700 km verband und der sich für sein Grabmal in Xian 10.000 Terrakotta-Soldaten aus Ton anfertigen ließ. Jede Figur ist völlig unterschiedlich und mit individueller Mimik. Entdecken Sie mit uns die Weltwunder Chinas. Die Paläste und Tempel, die phantastischen Grabanlagen der Kaiser, die einmaligen Bauwerke – aber auch die alten „Hutongs“ (Wohnhöfe), die mitten in Peking mit ihren hohen Mauern noch an die „Wehrdörfer“ der mongolischen Herrscher erinnern.

Terrakotta-Armee, Xian (© Fotolia/GEORVTBavaria)Terrakotta-Armee, Xian (© Fotolia/GEORVTBavaria)Terrakotta-Armee, Xian (© Fotolia/GEORVTBavaria)Terrakotta-Armee, Xian (© Fotolia/GEORVTBavaria)

Reiseverlauf:

1. Tag: DEUTSCHLAND – SHANGHAI

Individuelle Anreise zum Flughafen Frankfurt/Main, Linienflug mit AIR CHINA Nonstop von Frankfurt/Main nach Shanghai.

2. Tag: SHANGHAI

Ankunft in Shanghai. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Begrüßung durch unsere örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Spaziergang am „Bund“ und durch die Nanjinglu-Einkaufsstrasse. Hier befinden sich zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Kinos sowie das Warenhaus Nr. 1. A

Shanghai, „über dem Meer“, ist die größte Stadt Chinas und ein „wahnsinnig“ prosperierendes Handels- und Industriezentrum. Die bewegte Vergangenheit der Stadt mit Opium-Kriegen, Flüchtlingsströmen, Freihafen der Westmächte bis zur Modernität der Neuzeit lässt sich heute noch in Stadtteilen, Häusern, Fassaden und vor allem an den eindrucksvollen Fassaden am „Bund“ nachvollziehen. Wer das moderne China sehen will, für den ist diese Stadt ein Muss! Diese Stadt schwelgt in der Gigantomanie der Architektur Hier leben die „Weltmeister“ des Bauens von Brücken und Hochhäusern. Bei Nacht ein Meer aus leuchtenden Diamanten. Shanghai, diese Mega-City Asiens, ist eine lebendige Stadt voller Überraschungen: jung und dynamisch aber auch alt und traditionell. Dazu ein Unterhaltungs-, Shopping- und Gourmet-Paradies aller erster Güte.

3. Tag: SHANGHAI

Ausflug zum Jade-Buddha-Tempel, zum Yu-Garten und zur Altstadt inkl. Mittagessen, abends Besuch der Akrobatik-Vorstellung. Das heutige Tagesprogramm beginnt in der Altstadt mit einem Bummel durch die schmalen Straßen, vorbei an zahllosen Imbissbuden, kleinen Restaurants, prall gefüllten Läden und bunten Märkten. Ganz in der Nähe der Altstadt besuchen Sie den Yu-Garten, der noch aus der Ming-Zeit stammt und ein Beispiel der traditionellen und typisch chinesischen Gartenbaukunst ist. Danach Besuch des Jade-Buddha-Tempels, der eine Buddha-Figur aus weißer Jade von unschätzbarem Wert beherbergt. Abends Besuch einer Akrobatik-Vorstellung. F/M

4. Tag: SHANGHAI

Ausflug zum Wasserdorf Zhujiiajiao. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im „Venedig Shanghais“ mit ihrer Vielzahl an Brücken und Kanälen zählen die Fangsheng-Brücke und das „Teehaus auf dem Wasser“. Zurück in Shanghai bummeln Sie am Nachmittag die restaurierte Stadtviertel Tianzifang, das nach einem chinesischen Maler benannt wurde: hier haben sich inzwischen gleichermaßen Künstler wie Geschäftsleute niedergelassen und es hat sich zu einem der trendigen Anziehungspunkte in der Stadt Shanghai entwickelt. Am Abend Spezialitätenessen im Restaurant Lynn – Shanghai Küche. F/M/A

5. Tag: SHANGHAI – YICHANG

Am frühen Morgen erfolgt der Transfer zum Bahnhof (Frühstücksbox) und Zugfahrt - 1. Klasse mit dem neuen modernen Hochgeschwindigkeitszug CRH380 nach Yichang (Dauer ca. 6 Std). Ankunft am Nachmittag und Transfer zu Ihrem Kreuzfahrt-Schiff. F/A

6. bis 8. Tag: YANGTZE-KREUZFAHRT

Beginn Ihrer Yangtze-Kreuzfahrt: eine neue, faszinierende Welt, die es zu entdecken gilt! Ein architektonisches Weltwunder ist zweifelsohne auch der Drei-Schluchten-Staudamm, der mit seiner 5-stufigen Mega-Schleuse, größte Staudamm der Welt!
Die Fahrt mit dem Bus zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf den Drei-Schluchten-Staudamm in Sandouping gehört ebenfalls zu den besonderen Höhepunkten Ihrer Yangtze-Kreuzfahrt. Erleben Sie die Naturwunder des Yangtze und fahren Sie hinein in die drei berühmten großen Schluchten „Qutang“, „Xiling“ und „Wushan“. Vom Schiff aus werden auch die kleinen Buchten mit ihren bizarren Felswänden, z.B. am Shennong-Bach oder am Daning-Fluss, mit Booten angefahren. F/M/A

Achtung! Je nach Wasserstand bzw. aus Sicherheitsgründen können Besichtigungspunkte verändert werden bzw. entfallen. Die Entscheidung trifft ausschließlich Ihr Kapitän.

9. Tag: CHONGQING – XIAN

Ankunft in Chongqing, Ausschiffung. Jetzt haben Sie den schönsten Teil des Yangtze hinter sich. Nach der Ankunft unternehmen Sie - wenn es die Zeit erlaubt - eine Stadtrundfahrt. Transfer zum Flughafen und Flug nach Xian. Transfer zum Hotel. F/A

10. Tag: XIAN

Tagesausflug zu der weltberühmten „Terrakotta-Armee“.

Bei Brunnen-Bohrungen im März 1974 machten Bauern einen archäologisch sensationellen Fund: die Terrakotta-Armee, eine auf drei unterirdische Bereiche verteilte Streitmacht, so menschenähnlich, dass man glauben könnte, diese unterirdische Armee könnte die strategische Schlachtordnung der damaligen Zeit sofort in die Tat umsetzen.

Die „Große Wildgans-Pagode“ ist der zweite Sakralbau und gehört zum „Tempel der großen Gnade und Güte“, den Prinz Li Zhi im 7. Jahrhundert zu Ehren seiner Mutter erbauen ließ. Sie beeindruckt mit sieben Geschossen und 64 m Höhe.

Im Anschluss Besichtigung der Stadtmauer aus der Ming-Zeit. Sie ist bis zu 12 m hoch, bis zu 18 m breit und mit 4 Toren und zahlreichen Wachtürmen versehen. Am Abend Spezialitätenessen – Jiaozi (Maultaschen) Bankett. F/M/A

11. Tag: XIAN – PEKING

Transfer zum Flughafen und Flug von Xian nach Peking. Das älteste Dokument besagt, dass Peking mit dem damaligen Namen Ji (= Schilf) vor etwa 3000 Jahren gegründet wurde. In der Ming-Dynastie kam es mit dem Namen Beiping („nördlicher Friede“) als Regierungssitz zum heutigen Namen Beijing („Nördliche Hauptstadt“). Sie war 490 Jahre lang die Residenz von 24 Ming- und Qing-Kaisern. Entdecken Sie mit uns die einmaligen Kulturschätze, die fast alle zum Welterbe der UNESCO zählen.
Nach der Ankunft in Peking lernen Sie den Tiananmen-Platz kennen. Der Platz des „Himmlischen Friedens“ wird im Norden vom Tor des Himmlischen Friedens, im Westen von der Volkskongresshalle, im Süden von der Mao-Zedong-Halle und im Osten vom Historischen Museum eingerahmt. Es folgt der Besuch des Sommerpalastes. Der Sommerpalast liegt etwas außerhalb Pekings und war ursprünglich ein Privat-Garten, der in verschiedene Bereiche aufgeteilt ist. Mit 290 ha ist er der größte Park Chinas, den der Kaiser 1153 unter dem Namen „Garten des goldenen Wassers“ anlegen ließ. Prachtvolle Hallen, beeindruckende Tempel, Gärten der Harmonie, kunstvolle Brücken und das phantastische Marmorschiff sind nur einige Zeugen dieser kaiserlichen Wunderwelt. F/A

12. Tag: PEKING

Tagesausflug zur Großen Mauer. „Wer nicht auf die große Mauer gestiegen ist, ist kein wahrer Held“; diese Volksweisheit zeugt von dem großen Respekt, den die Chinesen diesem Bauwerk erweisen. Sie erstreckt sich heute über 6700 km und soll aus dem Weltraum zu sehen sein. Im 8. und 5. Jh. v. Chr. als erste Grenzbefestigungen erbaut, ließ der legendäre Kaiser und Reichseiniger Qin Shi Huangdi die verschiedenen Wälle verbinden und schuf so mit einem gigantischem Aufwand an Menschen und Material dieses einmalige Monumentalbauwerk gegen die Angriffe der mongolischen Reiterheere.

Auf der Rückfahrt nach Peking Besichtigung des Olympiapark-Geländes. F/M

13. Tag: PEKING

Ausflug zum Kaiserpalastes. Der Kaiserpalast oder auch die „Verbotene Stadt“ ist das größte und bedeutendste Bauwerk Chinas. Die 720 000 qm große Anlage ist von einer 10 m hohen purpurnen Mauer umgeben, die dem normal Sterblichen den Zugang verwehrte. Im Palast selbst herrscht das kaiserliche Gelb in den glasierten Ziegeln der Hauptgebäude vor. Der große südliche Teil war vor allem repräsentativen und zeremoniellen Anlässen gewidmet während der kleinere nördliche Teil der private Wohnbereich der Kaiser, ihrer Konkubinen sowie der Eunuchen war. Am Abend Spezialitätenessen: Peking-Ente. F/A

14. Tag: PEKING – DEUTSCHLAND

Transfer zum Flughafen und Linienflug mit AIR CHINA von Peking zurück nach Frankfurt/M. Ankunft am gleichen Tag. F

Hotelbeschreibung

Shanghai 3

Jinjiang

*****

Yangtze 4 Flusskreuzfahrt-Schiff #####
Xian 2

Titan Times

****
Peking 3

Radisson BLU

****

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit Air China Nonstop von Frankfurt/Main nach Shanghai und von Peking zurück, jeweils in Economy-Klasse; 23 kg Freigepäck je Person.
  • 2 Innerchinesische Linienflüge in Economy-Klasse, 23 kg Freigepäck je Person
    - von Chongqing nach Xian und von Xian nach Peking
  • Zugfahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug CRH380 von Shanghai nach Yichang - 1. Klasse
  • Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschläge (Stand November 2017)
  • Transfers und Fahrten in klimatisierten Reisebussen inklusive Gepäckbeförderung
  • Führung und Betreuung durch einen Deutsch sprechenden Reiseleiter ab/bis China
  • Besichtigungsprogramm gem. Ausschreibung inkl. Eintrittsgelder
  • 8 Übernachtungen in 4- und 5-Sterne-Hotels in Doppel- bzw. Einzelzimmern
  • 4 Übernachtungen auf einem Premium-Yangtze-Schiff Deck 4-5
  • Verpflegung gem. Ausschreibung: F= Frühstücksbuffet, M= Mittagessen, A= Abendessen
  • Fahrt mit dem Transrapid
  • Akrobatik-Show in Shanghai
  • 3x Spezialitätenessen jeweils in Shanghai, in Xian und in Peking
  • Informationsmaterial zur Reise
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung

Im Reisepreis nicht enthalten

Visagebühren für China (Kosten z.Zt. ca. € 159,- pro Person)
Mahlzeiten und Getränke, soweit nicht aufgeführt
persönliche Reiseversicherungen
Ausgaben des persönlichen Bedarfs
Trinkgelder
sonstige, nicht genannten Leistungen


  • Mindestteilnehmerzahl: 2
  • Maximale Teilnehmerzahl: 14

Reisetermine

  • 09.07. - 22.07.2018
  • 12.11. - 25.11.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.

Reiseveranstalter

Bavaria Fernreisen GmbH
Bad Vilbel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi