Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

China Intensiv - Zu Land und zu Wasser

  • China
  • Wandern

Reise Nr. 5018

Diese intensive China-Reise führt uns zu den Höhepunkten Chinas und ermöglicht es uns, an schönen Orten zu verweilen und so mehr von Land und Leuten zu erleben. Erleben Sie auf dieser Reise die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Chinas. An einigen der schönsten Plätze im Reich der Mitte genießen wir das faszinierende Zusammenspiel von Land und Wasser. Gemeinsam erkunden wir Peking und besuchen unter anderem den Himmelstempel, die Große Mauer bei Sonnenuntergang, den Sommerpalast vor den Toren der Stadt und die Verbotene Stadt, die größte Palastanlage der Welt. In der Kaiserstadt Xi'an lassen wir uns ganz auf die dort herrschende mystische Atmosphäre ein und bewundern die wohl großartigste archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts: die Terrakotta-Armee des Kaisers Qin Shihuangdi. Auf unserer Yangtze-Kreuzfahrt erleben wir die überwältigende Schönheit der Landschaftskulissen. Genießen Sie die Fahrt durch die 600 km lange beeindruckende Schluchtenlandschaft. Im Anschluss geht es weiter in die Region um Guilin in Südchina, die seit Jahrhunderten von Malern und Dichtern wegen ihrer märchenhaften Karstkegellandschaft gepriesen wird. Mitten in dieser Traumlandschaft machen wir eine Bootsfahrt mit einem Bambusfloß auf dem Li-Fluss. Übertroffen wird dieses Erlebnis noch von einem Ausflug nach Longsheng, wo wir durch die größten Reisterrassenfelder in Asien wandern und das Alltagsleben des Bergvolkes der Yao in den Dörfern kennenlernen. Im Wasserdorf Wuzhen, das idyllisch am großen Kaiserkanal gelegen ist, lassen wir uns zurück ins alte China mit seinen urigen Häusern und verwinkelten Gassen versetzen, bevor wir die moderne Stadt Shanghai entdecken.

Teeplantage in ChinaTeeplantage in ChinaAtemberaubender Blick auf den YangtzeTeeplantage in China

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Linienflug nach Peking.

2. Tag: Ankunft und Besuch des Himmelstempels

Unsere Reiseleitung empfängt uns am Capital Airport in Peking. Mit seinem eindrucksvollen Terminal 3 ist der Flughafen schon eine Sehenswürdigkeit für sich. Seit der Eröffnung im Jahr 2008 gilt es als eines der größten Gebäude in China. Nachdem unser Gepäck sicher verstaut ist, geht es mit dem Bus direkt zu dem ersten großen Highlight. Wir fahren zum Himmelstempel, der im 15. Jahrhundert erbaut wurde und zu einem der markantesten Bauwerke der Stadt gehört. Seit 1998 gehört der Tempel zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die weitläufige Tempelanlage wurde von den chinesischen Kaisern genutzt, um sich durch Opferrituale mit den allmächtigen Göttern gut zu stellen. Heutzutage wird der Park von den Einwohnern zur Morgengymnastik, zum gemeinsamen Kartenspielen oder zum Plaudern mit Freunden genutzt.

3. Tag: Sommerpalast und Große Mauer

Am Vormittag fahren wir zum berühmten Sommerpalast der ehemaligen Kaiserinwitwe Cixi. Die klassische Architektur, die kunstvoll verzierten Tempel und der Kunming-See in der Mitte der Anlage vermitteln uns ein erstes Bild von Tradition und Kultur in China. Ein Besuch hier ist wie eine Zeitreise in die Geschichte: Wir erfahren sowohl vom Leben bei Hofe, als auch von der Kolonialgeschichte europäischer Mächte in China – zuletzt war der Palast im Jahre 1900 im Zuge des Boxeraufstands Ziel englischer Angriffe. Nach der Besichtigung verlassen wir die weitläufige Palastanlage, um zum nächsten Highlight zu fahren: der Großen Mauer. Wir lassen das wohl berühmteste Bauwerk in China auf uns wirken, während es von der untergehenden Sonne mit einem roten Glanz überzogen wird.

4. Tag: Verbotene Stadt und Pekingente

Die Besichtigungen des heutigen Tages werden wir mit den öffentlichen Verkehrsmittel erleben – was für ein Abenteuer! Wir beginnen unseren Tag mit einem Besuch des Tiananmen-Platzes. Dieser geschichtsträchtige Ort befindet sich im Herzen der Hauptstadt Chinas. Flankiert wird er von großen kommunistischen Prachtbauten wie der Großen Halle des Volkes und dem Nationalmuseum. Auf seiner Südseite steht das Mausoleum des Vorsitzenden Mao Zedongs, im Norden das Tor, von dem aus er 1949 die Volksrepublik China ausrief. Obwohl die jüngere Vergangenheit an diesem Ort überall präsent ist, haben sich die Zeiten doch geändert: Die blauen Ameisen von früher sind nicht mehr zu sehen, stattdessen bunte Reisegruppen, die dem Platz zu jeder Tageszeit eine lebendige Atmosphäre verleihen. Durch das Tor des Himmlischen Friedens (Tian'anmen) tauchen wir in die Verbotene Stadt ein. Der Kaiserpalast gilt als Symbol kaiserlicher Macht in China. Um einen Überblick über die Megametropole Peking zu bekommen, laufen wir zum Kohlehügel. Bei einem Spaziergang durch die angrenzende Parkanlage tauchen wir in das Leben der einheimischen Bevölkerung ein. Am Abend probieren wir dann eine lokale Spezialität: die Pekingente. Ein Klassiker der chinesischen Küche.

5. Tag: Kaiserstadt Xi'an

Am Morgen geht es per Highspeedzug weiter in die Kaiserstadt Xi'an, der modernen und doch traditionellen Metropole im Herzen von China. Im lebendigen Stadtzentrum legen noch heute der eindrucksvolle Glocken- und der Trommelturm Zeugnis der Vergangenheit Chinas ab. In den Altstadtgassen erleben wir Kultur als ein Alltagsphänomen. Dieses Viertel ist geprägt von der muslimischen Hui-Minderheit. Hier sind all unsere Sinne gefordert: es duftet, es ist laut, es ist quirlig und damit hoch interessant. Einen Gegenpart dazu bildet die ruhige Anlage der Großen Moschee mit ihren ausgedehnten chinesischen Gartenanlagen, Hallen und Pavillons.

6. Tag: Alte Stadtmauer und Terrakotta-Armee

Die alte Kaiserstadt Xian hat noch weitere Sehenswürdigkeiten. Zum Beispiel die mächtige Stadtmauer, die mit ihren gewaltigen Steinquadern und Wachtürmen an die Große Mauer erinnert. In ihrem Originalzustand umgibt sie den Stadtkern auf immerhin gut 12 km Länge. Bei einem Spaziergang entlang der Mauer erkunden Sie das kaiserliche Bollwerk. Die Kleine Wildganspagode, etwa 43 m hoch und zu Zeiten der Tang-Dynastie (618 - 907) errichtet, verkörpert hingegen die buddhistische Kultur. Sie diente zur Aufbewahrung indischer Sutren. Ein archäologischer Höhepunkt dieser Reise ist die Terrakotta-Armee. Bis heute wurde ein ganzer Hofstaat mit über 7.000 steinernen Kriegern ausgegraben. Mühevoll restauriert blickt uns der Geleitschutz Qin Shihuangdis entgegen. Aktuellen Schätzungen zufolge waren im 3. Jahrhundert vor Christus nahezu 700.000 Arbeiter mit der Fertigung der Terrakotta-Armee beschäftigt. All dies macht einen Besuch hier zu einem unvergesslichen Erlebnis. Am nächsten Tag fahren wir mit dem Schnellzug über Wuhan nach Yichang an das Ufer des Yangtze. Hier wartet bereits das Kreuzfahrtschiff, auf dem wir die nächsten Tage verbringen werden. Bevor es losgeht und wir China vom Wasser aus betrachten, beziehen wir in aller Ruhe unsere Kabinen auf dem 5-Sterne-Kreuzfahrtschiff.

8. Tag: Yangtze-Kreuzfahrt

Drei Tage lang werden wir auf dem Yangtze, Chinas Großem Strom, die einzigartigen Natur- und Kulturlandschaften Chinas genießen. Am ersten Tag unserer Kreuzfahrt erkunden wir die Xiling-Schlucht. In der Mitte der Schlucht entstand eines der wichtigsten Bauwerke der jüngeren Geschichte: der Drei-Schluchten-Staudamm, dessen gigantische Dimensionen uns in Staunen versetzt. Nachdem wir den gigantischen Staudamm ausführlich von Land begutachtet haben, begeben wir uns wieder auf unser Kreuzfahrtschiff und fahren durch die mächtigen Schleusen den Staudamm stufenweise hinauf. Am zweiten Tag passieren wir die drei berühmten Schluchten Xiling, Wu und Qutang, welche die Landschaft am Yangtze auf einer Länge von etwa 150 km prägen. Gigantisch hohe Felswände ragen hier aus dem Wasser und betten den Lauf des „Langen Stroms“ – wie der Yangtze in China genannt wird – in ein einmaliges Panorama. Mit einem kleinen Boot fahren wir in einen smaragdgrünen Seitenarm des Yangtze und entdecken Natur und Leben am Ufer. Während unserer Kreuzfahrt bleibt uns auch das Leben abseits des großen Flusses nicht verborgen: Am dritten Tag besuchen wir die Shibaozhai-Pagode.

11. Tag: Ausschiffung und Flug nach Guilin

Am Morgen legt unser Schiff in der Megametropole Chongqing an. Die Stadt steht den Weltstädten der Ostküste Chinas in Größe und Bedeutung in nichts nach. Der Yangtze und Jialing-Fluss treffen in Chongqing zusammen und inmitten der Wassermassen ragt die spektakuläre Skyline der Stadt in die Höhe. Wir genießen den Ausblick bevor unsere China-Reise per Flugzeug nach Guilin in Richtung Südchina weitergeht. Der Bus bringt uns nach Yangshuo, wo wir auf einem Bambusfloß auf dem Yulong-Fluss treiben, der sich durch die wildromantische Hügellandschaft windet. Eine faszinierende Karstkegellandschaft wie im Bilderbuch umgibt uns.

12. Tag: Wanderung in der Karstkegellandschaft am Li-Fluss

Heute wandern wir durch die einzigartige Karstkegellandschaft und erkunden die Umgebung. Unterwegs halten wir an einer Aussichtsterrasse, die uns einen Panoramablick über den Li-Fuss bietet, dem Aushängeschild der Region schlechthin. Er windet sich sanft durch die malerische Landschaft. Optional kann die Wanderung durch eine Fahrradtour ersetzt werden.

13. Tag: Besuch einer Bauernfamilie

Am Morgen wartet saftiges Grün in Longsheng auf uns. Dort angekommen wandern wir circa. 1,5 Std. durch die Reisterrassen, die die Bauern mit viel Fleiß über die Jahrhunderte angelegt haben. Diese Landschaft ist einzigartig, so dass der anstrengende Aufstieg sich wirklich lohnt. Ständig ergeben sich neue spektakuläre Perspektiven auf die grünen Hügel. Oben angekommen beziehen wir das einfache Gasthaus. Ihre Chin- Rundreise geht erst am nächsten Tag weiter. Freuen Sie sich auf die wundervolle Natur und das Zusammentreffen mit den einheimischen Yao-Frauen. Wir haben Zeit, die Natur zu genießen.

14. Tag: Die Gartenstadt Suzhou

Der heutige Tag beginnt früh mit dem Sonnenaufgang in den Reisterrassen. Wenn sich die Sonne über den terrassierten Feldern erhebt, ist das ein besonderer Moment. In warmen Farben spiegelt sich das Licht im Wasser der Felder. Der Arbeitsalltag der Bauern beginnt, und wir werden verstehen, was es bedeutet, nach dem Rhythmus der Tages- und Nachtzeiten zu leben. Während des Abstiegs zurück zum Bus kommen wir durch ein Dorf der Yao. Diese hier ansässige Minderheit hat die Reisterrassen geschaffen. Ein in der Tat einzigartiges Naturdenkmal. Wir bekommen einen noch tieferen Einblick in das Leben im ländlichen China, das so weit weg scheint von der Hektik der Metropolen. Wir fahren zunächst zurück nach Guilin und fliegen dann von dort aus weiter nach Shanghai. Bevor es in die moderne Stadt geht, erleben wir am nächsten Tag aber noch einmal das traditionelle China und fahren in die Gartenstadt Suzhou am Kaiserkanal. Die Wiege der Wu-Kultur ist bekannt für seine Kanäle, Gärten und Seidenproduktion. Wir erkunden alle drei Elemente. Suzhou wird auch gerne als „Venedig des Ostens“ bezeichnet. Wie sehr das Wasser in verschiedensten Ausprägungen das Stadtbild formt, erfahren wir bei der Besichtigung der Altstadt Suzhous. Die über 60 immer noch intakten Gärten der Stadt sind so wundervoll, dass einige von ihnen zum Weltkulturerbe ernannt wurden. Zum Beispiel der Garten des Meisters der Netze. Wir begeben uns in die Fänge der chinesischen Gartenbaukunst und lassen uns ins Paradies entführen. Aber auch die kulturelle Seite dieser beeindruckenden Stadt kommt nicht zu kurz, und wir besuchen das faszinierende Kunqu-Oper Museum, welches der Ursprung einer der ältesten Bühnenkunstformen der Welt sein soll. Beim Besuch einer Seidenspinnerei erleben wir die Gewerbetradition der Stadt und können die edlen Stoffe bestaunen. Anschließend pendeln wir gemütlich am Kaiserkanal, der längsten von Menschenhand geschaffenen Wasserstraße der Welt, entlang und werfen noch einen kurzen Blick von der Marco Polo-Brücke auf das Wassertor von Suzhou.

16. Tag: Wasserdorf Wuzhen

Der heutige Tag beginnt mit der Fahrt zum Wasserdorf Wuzhen. Ein gemütlicher Ort mit kopfsteingepflasterten Gassen und kleinen Kanälen – zurückversetzt in das alte China. Einen Einblick in eine zum Glück vergangene chinesische Tradition erhalten wir bei einem Besuch des Fußbinde-Museums. In ihm wird die Geschichte des Fußbindens und Schuhe für die „Goldenen Lotus-Füßchen“ gezeigt, die in China einst als Schönheitsideal galten.

17. Tag: Metropole Shanghai

Am Morgen fahren wir weiter nach Shanghai. Diese Stadt hat viele Gesichter – eines davon liegt in der Altstadt. Hier ist zu erkennen, wie die Stadt einmal ausgesehen haben mag, doch ihr neues Gesicht bleibt auch hier nicht verborgen. Die Gebäude werden überragt von den Hochhäusern der Moderne. Gerade dieser Kontrast ist es, der den besonderen Reiz der Metropole und Chinas ausmacht. Um gleich eine Vorstellung zu bekommen, fahren wir zum Jinmao Tower. Vom 88. Stock haben wir einen schönen Blick auf das moderne, sowie das alte Shanghai. Der Nachmittag bietet uns die Möglichkeit, die Stadt nochmals auf eigene Faust zu erkunden. Der nächste Tag steht ganz unter dem Motto 'Mittendrin sein'. Wir nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel Shanghais, um die Französischen Konzession und die einzigartigen Altstadt Shanghais zu besuchen. Umgeben von Wolkenkratzern tauchen wir ein in den chinesischen Alltag vergangener Zeiten. Architektur, Straßenstände und Chinesen in traditioneller Kleidung prägen das Bild dieses sagenumwobenen Ortes. Nachdem wir uns die berühmte Uferpromenade, dem 'Bund', zusammen angesehen haben, genießen wir als perfekten Abschluss unserer Reise einen Cocktail mit Ausblick auf die Skyline Shanghais. Anschließend lassen wir den Abend bei einem gemütlichen, letzten gemeinsamen Abschiedsabendessen ausklingen und können unsere China-Rundreise noch einmal Revue passieren lassen.

19. Tag: Hochmodern zum Flughafen

Unsere China-Reise endet mit neuester Technologie. Den Flughafen erreichen wir hochmodern mit dem Transrapid. Dort treten wir unsere Reise zurück nach Deutschland an.

Programmhinweise:

  • Ihre Transportmittel
  • Der Yangtze ist mit 2.800 schiffbaren Kilometern seit alters her einer der bedeutendsten Transportwege Chinas. Neben Frachtkähnen fuhren auch immer Passagierschiffe auf dem Fluss. Mit dem zunehmenden Tourismus wurden die ersten Schiffe speziell für die Drei-Schluchten-Passage in Dienst gestellt. Heute reisen Sie mit einem komfortablen Kreuzfahrtschiff, einem schwimmenden Hotel internationalen Standards, von dessen Balkonkabinen aus Sie die vorbeiziehende Landschaft entspannt genießen können.
  • Ihre Hotels
  • In den großen Städten übernachten wir in ausgesuchten 3,5 bis 4-Sterne-Hotels mit dem entsprechenden modernen Komfort. Drei unserer Unterkünfte sind auf dieser Reise jedoch etwas Besonderes: Das komfortable Yangtze-Kreuzfahrtschiff ist für drei Nächte unser Zuhause. In Longsheng und Wuzhen bieten wir Ihnen hingegen Übernachtungen in liebevoll eingerichteten Gasthäusern im traditionellen Stil. Einfacher als moderne, große Hotels, aber sauber und ausreichend komfortabel – und vor allem mit einer großen Portion mehr Charme!
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Im Reisepreis enthalten

  • Economy - Flüge Frankfurt - Peking, Chongqing - Guilin, Guilin - Shanghai und Shanghai - Frankfurt
  • 13 x Übernachtung in Hotels oder Gasthäusern im Doppelzimmer, 4 x Außenkabine eines Flusskreuzfahrtschiffs (5 - Sterne Landeskategorie in der Doppelkabine) inkl. Ausflüge
  • Verpflegung: 17 x Frühstück (F), 9 x Mittagessen oder Picknick - Lunch (M), 11 x Abendessen (A)
  • Transfers wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Ausflüge, Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Durchgängige, deutschsprechende Reiseleitung und örtliche Reiseführung
  • 1 x Reiseliteratur pro Zimmer
  • Trinkgeld für Busfahrer und Kofferträger inklusive

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Visagebühren (z.Zt. € 155,- p.P.; vorbehaltlich Änderungen) Antrag 4-6 Wochen vor Abreise
  • Reiseversicherungen

Wunschleistungen

  • Rail & Fly - Ticket: 79,- €
  • Einzelkabinen - Zuschlag (EK) (B): 239,- €
  • Einzelkabinen - Zuschlag (EK) (A): 199,- €
  • Andere Flugdaten: 90,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 8
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20

Reisetermine

  • 16.03. - 03.04.2017
  • 23.03. - 10.04.2017
  • 30.03. - 17.04.2017
  • 06.04. - 24.04.2017
  • 13.04. - 01.05.2017
  • 20.04. - 08.05.2017
  • 27.04. - 15.05.2017
  • 04.05. - 22.05.2017
  • 11.05. - 29.05.2017
  • 18.05. - 05.06.2017
  • 25.05. - 12.06.2017
  • 08.06. - 26.06.2017
  • 22.06. - 10.07.2017
  • 13.07. - 31.07.2017
  • 20.07. - 07.08.2017
  • 27.07. - 14.08.2017
  • 03.08. - 21.08.2017
  • 10.08. - 28.08.2017
  • 17.08. - 04.09.2017
  • 24.08. - 11.09.2017
  • 31.08. - 18.09.2017
  • 07.09. - 25.09.2017
  • 14.09. - 02.10.2017
  • 21.09. - 09.10.2017
  • 28.09. - 16.10.2017
  • 05.10. - 23.10.2017
  • 12.10. - 30.10.2017
  • 19.10. - 06.11.2017
  • 26.10. - 13.11.2017
  • 02.11. - 20.11.2017
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.

Reiseveranstalter

a&e erlebnis:reisen
Hamburg, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi