Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

China - Seidenstraßen Express

  • China
  • Kulturreisen

Reise Nr. 5482

Erleben Sie in zwölf Tagen die Höhepunkte der Seidenstraße im westlichen Teil Chinas. Die Route führt Sie tief hinein in die Wüste Taklamakan und zu den entlegenen Handelsoasen südlich des Sandmeeres. Die alten Oasenstädte zeugen noch heute vom Charme und Antlitz der legendären Seidenstraße. Edle Stoffe, glitzernder Schmuck, Obst aus Südchina und duftende Gewürze: seit Jahrtausenden fesseln die lebhaften Basare alle Sinne und locken Reisende von Nah und Fern an. Im Hochgebirge genießen Sie dann vor spektakulärer Kulisse die atemberaubende Bergwelt am tiefblauen Karakol-See, wo die Zeit still zu stehen scheint. Eine Zeltübernachtung unter freiem Sternenhimmel in der Wüste, eine Wanderung durch die Ruinenstadt Jiaohe und der Besuch in einem uigurischen Familiengasthaus zum gemeinsamen Abendessen machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

China - Seidenstraßen ExpressChina - Seidenstraßen ExpressChina - Seidenstraßen ExpressChina - Seidenstraßen Express

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug nach Astana, die Hauptstadt Kasachstans.

2. Tag: Astana – Urumqi – Turfan

Ein Anschlussflug bringt Sie am Morgen von Astana nach Urumqi, in die Hauptstadt der uigurischen autonomen Region Xinjiang, die am Nordfuß des Tianshan-Gebirges liegt und mehr als drei Millionen Einwohner zählt. In der Stadtmitte besuchen Sie den Roten Berg (Hongshan) mit der neustufigen Pagode, der wegen seines dunkelroten Gesteins diesen Namen trägt und ein beliebter Aussichtspunkt ist. Von hier genießt man einen gigantischen Rundumblick auf die Stadt. Auf der Fahrt nach Turfan, machen Sie einen Abstecher zum größten Windkraftwerk Chinas im Dabancheng-Gebiet, ca. 40 km südöstlich von Urumqi. Dann geht es weiter in die Oasenstadt Turfan, nahe der Taklamakan-Wüste. Turfan ist für chinesische Verhältnisse eher ein Dorf mit nur ca. 250.000 Einwohnern. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Turfan

Unweit der Stadt Turfan liegen die „Flammenden Berge“, die ihren Namen aufgrund ihrer rötlichen Farbe und der Musterung erhielten. Die vulkanische Aktivität vergangener Zeiten haben die einzigartigen Rillen und Schluchten ins Bergmassiv geformt. Flammend kann hier aber auch die Hitze sein, die um die Mittagszeit im Sommer schon mal auf 55 Grad klettert und damit zum heißesten Platz von ganz China wird. Einen schönen Kontrast bilden die grünen Schluchten am Fuße des Berges. Hier werden Sie von den Buddha-Grotten von Bezeklik, die auf die Jahre 400 bis 1300 n. Ch. datiert werden, beeindruckt sein. Danach besuchen Sie den nächsten Höhepunkt, die Ruinen der Stadt Gaochang, die einst bedeutende Handelsstadt auf der Seidenstraße war, bis sie im 14. Jhd. niedergebrannt wurde. Lassen Sie sich anschließend im Weintraubental überzeugen, warum die besten und berühmtesten Rosinen Chinas, vielleicht sogar der Welt, aus Turfan stammen. Bevor Sie zum Abendessen bei einer Familie der uigurischen Minderheit eingeladen sind, unternehmen Sie noch einen kurzen Spaziergang zur Suleiman-Moschee, deren berühmtes Emin-Minarett mit seiner ungewöhnlichen Form zum Wahrzeichen Turfans geworden ist. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Turfan – Korla

Paradoxerweise liegt Turfan zwar in einer der trockensten Gegenden Chinas, aber ist dennoch eine Oase ohne ernsthaften Wassermangel. Grund dafür ist ein jahrhundertealtes Bewässerungssystem, das Karez genannt wird und bis in die Zeit der westlichen Han-Dynastie zurückreicht. Sie besuchen dieses architektonische Meisterwerk, welches das Schmelzwasser aus dem Tianshan-Gebirge bis hierher transportiert. Weiter geht Ihre Reise zur Ruinenstadt Jiaohe. Die einstige Handels- und Königsstadt wurde im 13 Jhd. durch einen Brand zerstört. Sie liegt auf einem ca. 30 Meter hohen Felsplateau im Yarnaz-Tal. Am Nordrand kann man auch noch Reste zweier buddhistischer Klöster und eine große Stupa sehen. Nach den Besichtigungen fahren Sie nach Korla. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Korla – Kucha

Sie setzen Ihre Reise weiter in Richtung Westen fort, fahren am Kamm des Tianshan-Gebirges zur Ihrer Rechten vorbei und gelangen nach Kucha, am Nordrand der Taklamakan-Wüste gelegen. Erst mit der Gründung der Volksrepublik China, verlor der König von Kucha, der übrigens der letzte König auf dem Gebiet des heutigen China war, sein Amt. In der Nähe von Kucha unternehmen Sie einen Ausflug nach Subashi, die versunkene Stadt, die für die Entwicklung und den Glanz des Buddhismus bedeutend war. Im 9. Jh. zerstörten Kriege die Tempel und im 13./14. Jh. verließen die Einwohner die Stadt nach Einführung des Islams. Heute können Sie noch die Tempelruinen sowie die sehenswerten Pagoden und Wandgemälde bestaunen, welche die buddhistische Geschichte und die Entwicklung der Zivilisation in diesem Gebiet erzählen. Anschließen fahren Sie zurück nach Kucha und schauen sich die Altstadt an. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Kucha – Kizil – Aksu

Mit einer Reihe von Feuersignaltürmen bewachten einst chinesische Truppen die Handelsroute entlang des Tianshan. Nach Ihrer Ankunft in Kizil besuchen Sie einen solchen noch erhaltenen Turm. Danach fahren Sie zu den Buddha-Grotten von Kizil – eines der nationalen Kulturdenkmäler Chinas. Der Bau der Grotten reicht bis in das 3 Jh. zurück. Bislang zählte man über 236 Grotten, wobei mehr als die Hälfte noch komplett erhalten sind mit ihren einzigartigen Wandmalereien, die von hohem künstlerischen Wert zeugen. Anschließend fahren Sie nach Aksu. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Aksu – Rewake

Von Aksu aus geht es auf der Taklamakan-Schnellstraße in Richtung Süden, hinein in die gewaltige Sandwüste. Unterwegs legen Sie am Rande der Wüste einen Stopp ein und besuchen die Baumwollfelder. Die heutige Übernachtung verheißt ein kleines Abenteuer, denn diese erfolgt im Zelt mitten in der Wüste. Im Freien genießen Sie ein Barbecue und können dabei einen äußerst beeindruckenden Sternenhimmel bewundern. Übernachtung im 2-Personen-Zelt.

8. Tag: Rewake – Khotan

Es geht weiter auf der Taklamakan-Schnellstraße Richtung Süden. Hier liegt die Stadt Khotan, eine der Oasenstädte an der Seidenstraße. Sie spazieren durch die Altstadt, besuchen den typisch orientalischen Basar und eine Seidenmanufaktur, die den Stoff nach traditionellem Verfahren herstellt. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Khotan – Yarkant – Kashgar

Mit dem Bus geht es entlang des Südrandes der Taklamakan-Wüste bis nach Kashgar – eine Stadt wie aus einer anderen Welt. Kashgar ist das muslimische Zentrum von China und ein wichtiger Knotenpunkt auf der Seidenstraße. Auf dem Weg nach Kashgar halten Sie in Yarkant und besuchen die Moschee und das Mausoleum der Könige. Das älteste Grab von 1533 stammt von Said Khan, dem Gründer des Yarkant-Khanats. Auch Zeit für einen Bummel über den Basar ist noch übrig. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Kashgar – Karakol See – Kashgar

Die legendäre Karakorum-Schnellstraße führt von Kashgar, vorbei an mächtigen, schneebedeckten Bergen der Karakorum- und Pamir-Gebirge, nach Pakistan. Sie folgen dieser Straße bis zum Karakol-See, dem höchstgelegenen See auf dem Pamirplateau, der von einer beeindruckenden Bergkulisse umgeben ist – mit den 7000ern: Muztag Ata, Kongur Shan und Kongur Jiubie. Genießen Sie bei einem Spaziergang und dem Picknick das Gipfelpanorama. Danach fahren Sie zurück nach Kashgar. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Kashgar – Urumqi

Kashgar war einst die Drehscheibe der Handelskarawanen der Seidenstraßenhändler und damit eine der wichtigsten Umschlagplätze. Sie besuchen die Altstadt mit der Handwerkerstraße, den großen eindrucksvollen farbenfrohen Basar und das Abakh-Hoja-Mausoleum, das 1640 erbaut wurde und als Familiengrabstätte diente. Am Nachmittag bringt Sie ein Flug zurück nach Urumqi, wo Sie Ihre Eindrücke bei einem gemeinsamen Abendessen Revue passieren lassen können. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Abreise

Rückflug nach Deutschland über Astana.

Höhepunkte:

  • Höhepunkte der Seidenstraße intensiv erleben
  • Entlegene Handelsoasen Turfan, Kucha, Khotan und Kashgar
  • Atemberaubende Bergwelt am Karakol-See mit Blick zum Muztagh Ata (7546 m)
  • Zeltübernachtung in der Taklamakan-Wüste

Hinweise:

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.

Es wird für diese Reise von uns kein Frühbucherrabatt gewährt, da dies eine Fremdveranstalterreise ist und es können keine Diamir-Gutscheine angerechnet werden.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Astana Airlines (1 Freigepäckstück á 20 kg) oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Inlandsflug Kashgar – Urumqi in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • deutschsprachige Tourenleitung und zusätzlich örtliche deutsch - oder englischsprachige Reiseführung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen laut Programm
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Trinkgeld für Busfahrer und Kofferträger
  • Reiseliteratur
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 10×F, 2×M (LB), 10×A

Im Reisepreis nicht enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 130 €); Foto- und Videogenehmigungen; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Rail & Fly: 79,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 8
  • Maximale Teilnehmerzahl: 18

12 Tage ab 2.299,- €

Frühbucherrabatt 3 % bei Buchung bis 6 Monate vor Reiseantritt

Reisetermine

  • 13.04. - 24.04.2018
  • 07.09. - 18.09.2018
  • 12.10. - 23.10.2018
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Frankfurt

Einreisebestimmungen

  • China: Visum erforderlich. Notwendig ist dazu der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass.

Reiseveranstalter

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH
Dresden, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungZertifizierter China SpezialistAsia-TravelexpertPATA Profi