Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Newsletter

Erhalten Sie monatlich unsere neuesten Angebote, Aktionen und Reiseinfos per E-Mail!

Kundenstimmen

"Es hat alles bestens geklappt. Ich kann nur Positives berichten und würde jederzeit wieder bei Paradeast buchen."

"Alles war wirklich ausgezeichnet organisiert."

"Ich bin mit Ihrem Reisebüro hochzufrieden und möchte auch Ihnen als erstem und kompetenten Ansprechpartner für diese so wunderschöne Reise danken."

Begegnungen mit Land und Leuten in Südchina

  • Studienreisen

Reise Nr. 5715

  • Großer Buddha von Leshan und Pandabären
  • Wanderungen entlang des Li-Flusses und des Yulong-Flusses
  • Eindrucksvolle Reisterrassen bei Longsheng

Unsere Reise durch die Bilderbuchlandschaften Südchinas beginnt in Chengdu und führt abseits der üblichen Touristenpfade durch die Provinzen Guangxi und Guizhou. Neben malerischen Berg- und Flusslandschaften erfahren wir das authentische Leben in kleinen Dörfern und erhalten einen Einblick in den kulturellen Reichtum der hier lebenden Volksgruppen. Eine Reise zurück zu den Traditionen Chinas!

Begegnungen mit Land und Leuten in SüdchinaBegegnungen mit Land und Leuten in SüdchinaBegegnungen mit Land und Leuten in SüdchinaBegegnungen mit Land und Leuten in Südchina

Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Chengdu

Ein chinesisches Sprichwort sagt: »Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt«. Mit dem Flug nach Chengdu treten Sie eine erlebnisreiche Reise an.

2. Tag: Ankunft in Chengdu

Willkommen in China! In Chengdu betreten Sie das Reich der Mitte. Bei einem Bummel durch das alte Viertel Kuan Zhai Xiang Zi sowie über den Freimarkt können wir erste Eindrücke sammeln. Am Abend stoßen wir gemeinsamen bei einem Abendessen auf die kommenden Reisetage an. (A)

3. Tag: Chengdu: Großer Buddha von Leshan

Berühmt ist die Provinz Sichuan auch für einen ganz besonderen Bewohner, den Großen Panda. Über seine Gewohnheiten und die Bemühungen zur Erhaltung dieser bedrohten Art informieren wir uns in der Pandaforschungs- und Aufzuchtstation. Bei einem Spaziergang durch die gepflegte Parkanlage können wir die etwa 40 Pandabären bei ihrem Bambus-Frühstück beobachten. In Leshan bewundern wir die anmutig auf uns herabblickende sitzende Buddha-Statue. Mit 71 Metern ein echter Riese - den Namen »Großer Buddha« trägt er zu Recht! (F, M) 45 m, 45 m, ca. 3 Std.

4. Tag: Von Chengdu nach Guilin

Am Morgen fliegen wir nach Guilin, der »Stadt des Zimtblütenwaldes«, und schon im Landeanflug verzaubert uns der Ausblick auf die malerische Karsthügellandschaft. Dieses Panorama muss man genießen, also nehmen wir uns Zeit und blicken vom Fubo-Berg auf die Stadt und den sich gemächlich durch die wunderschöne Landschaft schlängelnden Li-Fluss. Der Sieben-Sterne-Park verdankt seinen Namen den sieben Hügeln, die in ihrer Anordnung dem Sternenbild des Großen Bären ähneln. Die 40 Hektar große Grünanlage ist als Oase mitten in der Stadt auch bei den Einheimischen beliebt. (F, A) 60 m, 60 m, ca. 1 Std.

5. Tag: Von Guilin nach Xianggongshan

Es zieht uns in ländlichere Regionen. Vom Dorf Mudoudong brechen wir auf und wandern entlang der Reisfelder und Teeplantagen durch traditionelle Steindörfer, deren Häuser komplett aus Steinen, aber ohne Verwendung von Mörtel errichtet wurden - bemerkenswert! Anschließend fahren wir nach Quanjiazhou, einem kleinen malerischen Ort am Li-Fluss. Bei einer Wanderung genießen wir die Traumlandschaft, die seit Jahrhunderten Dichter, Maler und heute Touristen aus aller Welt so magisch anzieht. Ein atemberaubender Ausblick von oben auf die umliegenden Karsthügel und die Fluss-Schleife bietet sich vom Xianggong Berg, bevor wir in einem gemütlichen Gästehaus einkehren - unser Quartier für die Nacht. Bei einer schmackhaften Suppe vom glücklichen Huhn können wir uns über unsere Glücksmomente des Tages austauschen. 76 km (F, A) 70 m, 40 m, ca. 4 Std.

6. Tag: Von Xianggongshan nach Baishazhen

Frühaufstehern empfehlen wir nochmals den Xianggongshan zu besteigen - eine einzigartige Atmosphäre, wenn im Morgengrauen die Umgebung langsam aus dem Schlaf erwacht. Wir fahren weiter zum Dorf Bijianshan und beginnen von dort unsere Wanderung entlang kleiner Dörfer, Reis- und Gemüsefelder. Immer wieder begegnet uns der Yulong-Fluss auf unserem Weg bis hin zu einer 500-jährigen Steinbrücke. Nachmittags lassen wir es ruhig angehen - bei einer Bambusfloßfahrt auf dem Yulong-Fluss lassen wir die Seele baumeln. Die lokale Spezialität, in Bier gekochter Fisch, sollten Sie unbedingt probieren! 20 km (F, A) 40 m, 40 m, ca. 3 Std.

7. Tag: Von Baishazhen nach Yangshuo

Der Weg ist das Ziel! Mit dem Rad fahren wir entlang des wunderschönen Yulong-Flusses bis nach Yangshuo. Während der Fahrt können wir das Leben am Fluss beobachten: Bauern bei der Feldarbeit, auf den großen Fang wartende Fischer und spielende Kinder. Doch Obacht und unbedingt die Vorfahrt beachten, denn auch Wasserbüffel können den Weg kreuzen! (F, A) 30 Rad-km, ca. 3 Std.

8. Tag: Von Yangshuo nach Longsheng

Die Region um Longsheng ist bekannt für ihre natürliche Schönheit und vielfältige Kulturen. Die auf steilen Berghängen angelegten Reisterrassen bieten ein fantastisches Fotomotiv. Im Dorf Longji besuchen wir zunächst ein 200-jähriges Holzhaus der Zhuang-Minderheit und können uns mit den Bewohnern über ihr alltägliches Leben austauschen. Dann beginnen wir unsere Bergwanderung. Unterwegs haben wir immer wieder die Möglichkeiten uns bei den lokalen Minderheiten nach ihren Lebensgewohnheiten und Bräuchen zu erkundigen. Im Dorf Pingan scheint die Zeit stehengeblieben zu sein, hier erfahren wir das ursprüngliche Leben und beziehen unsere Zimmer für die Nacht in einem einfachen Gästehaus. 180 km (F, A) 230 m, ca. 1,5 Std.

9. Tag: Longsheng: malerische Reisterrassen

In der ruhigen Idylle können Frühaufsteher mit Glück einen atemberaubenden Sonnenaufgang beobachten. Auf unserer Bergwanderung durch die Reisterrassenfelder genießen wir wunderschöne Aussichten und begegnen vielen Yao-Frauen in ihren hübsch bestickten Kleidern. Über das traditionelle Leben in dieser ländlichen Region gibt es viel zu berichten, also nur keine Scheu! Ihre Fragen beantworten die gastfreundlichen Damen gern! (F, A) 250 m, 250 m, ca. 3 Std.

10. Tag: Von Longsheng nach Sanjiang

Der soziale Treffpunkt des Dorfes Sanjiang ist eine kunstvoll gestaltete Wind-Regen-Brücke, übrigens die größte in ganz China. Hier wird gesungen und gelacht. Die Männer mit den schönsten Stimmen haben hier schon oft ihre Traumfrau gefunden. Wir wandern von Dorf zu Dorf und bekommen durch die zahlreichen Begegnungen einen authentischen Einblick in das Leben und die Traditionen der Dong-Minderheit. 120 km (F, A) 40m, 40 m, ca. 2 Std.

11. Tag: Von Sanjiang nach Zhaoxing

Der Hahn kräht - unser Tag im ursprünglichen China beginnt! Wir fahren nach Zhaoxing und von dort weiter bis zum Dorf Tang´an des Dong-Volkes. Im Dorf begegnen wir den Einheimischen unter dem Versammlungsturm und wandern anschließend bergab zurück nach Zhaoxing. Hier lässt es sich herrlich vom Alltag abschalten! Neben Feldern und Wäldern kommen wir auch an einer Ahnengebetsstätte der Dong-Minderheit vorbei. 90 km (F, M, A) 460 m, ca. 3 Std.

12. Tag: Zhaoxing: zu Besuch beim Miao-Volk

Vormittags fahren wir zum Dorf Basha des Miao-Volkes. Anderer Stamm, andere Sitten: Hier werden den Jungen bei einer festlichen Zeremonie die Haare mit einer Sichel rasiert. Eine gefährliche Angelegenheit, die dem Friseur jedoch mit Leichtigkeit von der Hand geht. Zurück in Zhaoxing erkunden wir den Ort und entdecken traditionelle Gebäude, verschiedene Wind- und Regenbrücken sowie Trommeltürme. Das ursprüngliche Leben der Dong lässt sich hier noch hautnah erfahren. (F, M, A) 90, 90 m, ca. 3 Std.

13. Tag: Von Zhaoxing über Congjiang nach Guiyang

Guiyang, Hauptstadt der Provinz Guizhou, erreichen wir mit dem Schnellzug (Dauer ca. 4 Stunden). In der historischen Stadt Qingyan erleben wir am Nachmittag die lange Geschichte hautnah und bestaunen in der Altstadt Bauwerke aus der Ming- und Qing Dynastie. 50 km (F, A)

14. Tag: Von Guiyang nach Chengdu

Mit dem Schnellzug geht es zurück nach Chengdu (Dauer ca. 3,5 Stunden). Nach einem Bummel über die belebte Jinli, den Erzählungen nach die erste Straße des Shu-Königreiches und dem Besuch in einem Teehaus, erwartet uns noch eine ganz besondere Art der chinesischen Kunst. Wir besuchen eine Vorführung der Sichuan-Oper! Eine abwechslungsreiche Reise mit einmaligen Erlebnissen und unvergesslichen Begegnungen neigt sich dem Ende zu - wir fahren zum Flughafen und Sie treten in der Nacht Ihren Heimflug an. (F, M)

15. Tag: Willkommen zu Hause

Sie fliegen zurück nach Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Unterk?nfte

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Chengdu2 Xinliang4
Guilin1 Park4
Xianggongshan1 NatureG?stehaus
Baishazhen1 Pier Encounter InnG?stehaus
Yangshuo1 Yangshou River LodgeG?stehaus
Longsheng2 PinganG?stehaus
Sanjiang1 Sanjiang Dong VillageG?stehaus
Zhaoxing2 Indigo LodgeG?stehaus
Guiyang1 Regal4
Chengdu?0,5 Xinliang4
? Tageszimmer

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €
  • Visum für dt. Staatsbürger: ab 139,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 10

Reisetermine

  • 08.09. - 22.09.2019
  • 13.10. - 27.10.2019
  • 05.04. - 19.04.2020
  • 17.05. - 31.05.2020
  • 06.09. - 20.09.2020
  • 11.10. - 25.10.2020
  • verfügbar
  • ausgebucht

Abflughäfen

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Wien
  • Zürich

Reiseveranstalter

Gebeco GmbH & Co KG
Kiel, Deutschland
AGB

Gratisgeschenk für Ihre BuchungAsia-TravelexpertPATA Profi