Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Ticket zum Ende der Welt

Paradeast.de bietet für 2007 Reisen zum Polarkreis an - auf den Spuren der ZDF-Reihe Sternflüstern

Mythos Polarkreis. Seine Überschreitung markiert den Eintritt in eine unberührte, extreme Landschaft in den Weiten Russlands. Dorthin hatte bereits das ZDF die Familien seiner Reihe ”Sternflüstern” geschickt – zum Kulturaustausch auf eigene Faust. Über den Online-Reiseanbieter Paradeast.de können nun ab 2007 Reisen in diese faszinierenden ”Nordgebiete” gebucht werden – natürlich mit weitaus mehr Information über Land und Leute im Gepäck. Sechs- bis 15-tägige geführte Reisen mit der Transsib, der Polarkreis-Eisenbahn und einer Schiffahrt auf den Flüssen Ob und Irtysch erschließen dem Urlauber dieses unbekannte Land. Zwischen März und September stehen insgesamt 16 Termine mit Troika Reisen zur Auswahl. Paradeast.de ist das einzige Portal mit den Schwerpunkten Russland und Osteuropa.

Die Experten des Online-Reiseportals schnüren auf ihrer Website ein informatives Paket zu Geschichte, Mentalität und Sehenswürdigkeiten rund um den russischen Polarkreis. Eine gute Reisevorbereitung ist hier extrem wichtig. Schließlich geht es nach Sibirien, ein den Westeuropäern unbekanntes Land, das Bilder von Kälte und Einsamkeit wach ruft. Hierher verirren sich wenige, darunter Naturforscher, Aussteiger, Dichter, Rentierzüchter und Extremskifahrer, die das Wort ”Urlaub” eher nicht in den Mund nehmen. Eine Reise hierher bedeutet Vordringen in ein dünn besiedeltes Gebiet - für die Bewohner des "Hohen Nordens" ein letztes Paradies der Einsamkeit.
Traditionell feiern die Touristen bei der Polarkreis-Überquerung ein Fest. Außergewöhnliche Naturschauspiele erwarten sie hier: der sich unendlich weit ausbreitende Himmel; die flache Tundra, die den Eindruck vermittelt, als berühre sie am Horizont den Himmel; eine Sonne, die sich zwei Monate lang fast gänzlich versteckt; Temperaturen von bis zu Minus 20-30 °C; flackernde Nordlichter – und nicht zuletzt mit dem Ural die Überquerung der Grenze zwischen Europa und Asien.

Mussten sich die Teilnehmer der ZDF-Reihe ”Sternflüstern” noch selbst durch Sprachbarrieren und Klimaschocks kämpfen, ermöglicht Paradeast.de gemeinsam mit Troika Reisen auch Russland-Unerfahrenen die Bekanntschaft mit dem Norden. Auf der Website stehen alle wichtigen Informationen, Fragen können darüber hinaus jederzeit per Telefon, Fax oder E-Mail gestellt werden. Nach der Buchung übernimmt der Online-Reiseanbieter sämtliche Formalitäten, darunter auch den Visum-Service. Kompetente deutschsprachige Reisebegleiter des Veranstalters Troika Reisen empfangen die Touristen bereits am Flughafen und begleiten sie bis ans Ende der Abenteuertour. Die Reise wird je nach Buchung individuell oder in einer Gruppe erlebt.

Ob sechs, elf oder 15 Tage – das Programm ist abwechslungsreich und ermöglicht einen unverfälschten, individuellen Blick auf Kultur und Entwicklung. Höhepunkte sind dabei die Fahrten mit legendären Transportmitteln wie der Transsibirischen oder der Polarkeis-Eisenbahn sowie der Kontakt mit den westsibirischen Nomaden, den Nenzen. So zieht das Land vorüber und vermittelt einen Eindruck dessen, was hinter Schiffsreling oder Zuggardine liegt: riesige weite Wälder, karge Tundraflächen mit großen Rentierherden, ursprüngliche, naturverbundene Lebensformen und sich langsam ausbreitender Fortschritt. Dies alles hinterlässt Spuren. Denn haben die Reisenden einmal die karge, wilde Unendlichkeit Sibiriens geschnuppert, kehren sie bei ihrer Rückkehr nur schweren Herzens in überfüllte U-Bahnen und Vier-Zimmer-Wohnungen zurück.

DIE POLARKREISREISE
Ural / Schienenkreuzfahrten - Reise Nr. 133
Reiseziele: Moskau – Jaroslawl – Wologda – Labytnangi – Salechard – Berezovo – Khanty-Mansiisk – Tobolsk – Ekaterinburg – Moskau

Den Kern dieser Reise bilden Zug- und Fährfahrten: Von Moskau geht es bis ins 2397 km entfernte Labytnangi. Dabei wird der erste Teil der Strecke mit der berühmten Transsibirischen Eisenbahn zurückgelegt. Seit 1891 gibt es diese längste Eisenbahnstrecke der Welt. Und mit etwas Glück kommt es bereits hier zum ersten Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung – auch wenn es dieser manchmal schwer fällt zu verstehen, wie sich dick vermummte Westeuropäer in ihre Kälte verirren können. Im Nachbarabteil sitzen Mitreisende vom Baikalsee oder der Stadt Komsomolsk am Amur und nehmen die Gelegenheit zu einer Unterhaltung gerne wahr – selbst mit Händen und Füßen. Ab dem Abzweigbahnhof Tschum fährt nun die Transkontinentale Polarkreis-Eisenbahn – und überquert am vierten Reisetag mit dem Ural die Grenze zwischen Europa und Asien. Einsam verstreut finden sich Ortschaften an Flüssen und Seen. Den Ob und Irtysch entlang geht es vom 6. bis 11. Tag durch verschiedene Städte, darunter Tobolsk, die älteste Stadt Sibiriens, die 1586 durch die Kosaken von Jermak als Fort gegründet wurde, sowie Ekaterinburg, das mit der Ermordung des letzten Zaren das Ende der Monarchie markiert.

Daten:
Reisedauer: 15 Tage
Teilnehmer: 1-16 Personen
Preis: ab 2.290.- €
Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen Moskau
Alle Übernachtungen in sehr guten Mittelklassehotels oder Ferienanlagen, Zimmer mit Dusche oder Bad, WC

MIT DEM POLARPFEIL ZUM MITTWINTER AN DEN POLARKREIS
Russland / Naturreisen - Reise Nr. 2104
Reiseziele: Moskau – Labytnangi – Salechard – Moskau

Auch hier steht eine legendäre Zugfahrt am Beginn der Reise: Mit dem “Poljarnaja Strela” – dem Polarpfeil – geht es von Moskau nach Labytnangi in die Eiswüste Russlands. Weiter fährt die Reisetruppe entlang des Polarkreises und passiert die nördlichen Bergketten des Urals. Die Zugfahrt stellt auch heute noch eine Herausforderung für Mensch und Maschine dar: Nur zweimal wird dieser Streckenabschnitt pro Tag befahren, und türmen sich wie so oft Schneewehen auf den Gleisen, geht schon mal ein kräftiger Ruck durch den Zug. Im nördlichen Abschnitt der Strecke werden aus diesem Grund auch mindestens zwei Lokomotiven zur Weiterfahrt benötigt.
Der vierte Tag weist in die Kultur des dortigen Nomadenvolkes, der Nenzen, ein: Die Kunst des Eisangelns will nämlich erst einmal erlernt sein – und ob es ein großes Abendessen gibt, das von den Köchen zubereitet werden kann, liegt hier ganz in den Händen der Gäste.
Mit Snowmobiles werden die riesigen russischen Wälder entlang des Ob erkundet. Polarlichter begleiten die Reisenden auf der ganzen Strecke. Dieses Naturereignis ist hier fast täglich zu beobachten.

Daten:
Reisedauer: 6 Tage
Preis: ab 999.- €
Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen Moskau
Übernachtungen im Doppel- oder Einzelzimmer in einer sehr schönen Ferienanlage

FLUSS-SCHIFFFAHRT IRTYSCH UND OB - UNENDLICH WEIT, UNENDLICH SCHÖN, UNENDLICH FREI
Sibirien / Naturreisen - Reise Nr. 31
Reiseziele: Moskau – Salechard (Labytnangi) – Schifffahrt Ob und Irtysch – Tobolsk – Ekaterinburg – Moskau
Dies ist eine kürzere Variante der oben beschriebenen Reise 133 – sie dauert elf Tage und findet ihren Höhepunkt in einer fünftägigen Schiffsreise auf den Flüssen Ob und Irtysch. Als Verkehrsmittel dienen dabei die Schiffe 'Rodina' und 'Tschernyschevski', die zwischen Salechard und Tobolsk verkehren. Übernachtet wird in 1. Klasse-Kabinen – kein Luxus, jedoch osteuropäische Nostalgie-Gemütlichkeit der 50er Jahre.
Neben der Sibirfestung Tobolsk sowie Ekaterinburg gehören die Städte Berezovo und Khanty-Mansiisk zu den Reisezielen, darüber hinaus ein Besuch in Salechard, der einzigen Stadt, die direkt auf dem nördlichen Polarkreis liegt. Bereits 1595 von im Dienste des Zaren stehenden Kosaken gegründet, ist Salechard Hauptstadt des Autonomen Kreises der Nenzen. Als Zentrum einer der rohstoffreichsten Gegenden der Welt erlangt sie heute wieder weltpolitisches Interesse. Das Nomadenvolk der Nenzen stammt von der im Norden Westsibiriens liegenden Halbinsel Jamal. Die Natur dieser russischen Tundra ist karg und einsam - auf unendlichen 683.976 Quadratkilometer leben gerade einmal 522.000 Einwohner in Symbiose mit Rentieren, dem dortigen ”Allround”-Nutztier schlechthin.

Daten:
Übernachtungen in sehr guten Mittelklassehotels oder Ferienanlagen, Zimmer mit Dusche oder Bad, WC,
Deutsch sprechende Reiseleitung in Moskau und ab Ankunft in Salechard bis Flughafen Ekaterinburg.
Flüge Moskau - Salechard sowie Ekaterinburg - Moskau ohne Reiseleitung.
Teilnehmer: 4-16 Personen
Reisedauer: 11 Tage
Preis: ab 1.590.- €

So erreichen Sie uns

Per Telefon:
+49 (0) 9436 - 90 31 684
Montag bis Freitag,
9-12 und 13-18 Uhr

Per E-Mail:

Schriftlich:
Paradeast.com
Bei den Mühlwiesen 8
93149 Nittenau
Deutschland