Fernost-Reisen

Mitglied im Deutschen ReiseVerband
Mitglied im Deutschen
Reiseverband
Sicher buchen mit Geld-zurück-Garantie
Sicher Buchen mit
Geld-Zurück-Garantie
Trusted Shops Garantie
Geprüfte Qualität
und Sicherheit

Dem Himmel ziemlich nah

Weiden/Köln, August 2008. Kirgisistan - Zauber der Steppe, himmlische Berge und herzerwärmende Gastfreundschaft. Ein Land, über das man – spontan befragt – kaum etwas zu sagen hätte, so weit liegt es außerhalb unseres alltäglichen Horizonts. Ein Grund mehr, eine Reise dorthin zu wagen. Kirgisistan, seit 1991 unabhängiger Staat, grenzt an Kasachstan, China, Tadschikistan und Usbekistan und ist beherrscht von Temperaturschwankungen zwischen 45 und Minus 18 Grad. Neben wilden Tieren trifft man hier auch auf die größten zusammenhängenden Walnusswälder der Welt. Paradeast.com, Online-Reisespezialist für den Osten, schickt seine Kunden in eine ganz besondere Naturlandschaft: Wandertrekkings oder Rund- und Studienreisen werden ab jetzt angeboten.

Die farbenprächtigen Filzteppiche der Nomaden spiegeln die landschaftliche Vielfalt und die Besonderheiten Kirgisistans wie bunte Fächer wider. Hinsichtlich des Klimas erleben Reisende hier eine Berg- und Talfahrt. Das subtropisch-mediterran wirkende Ferganabecken im Südosten, die kontinental-trockenen Täler des Tschu und Talas und die im ewigen Eis liegenden Gipfel des Pamirs und Tienshans – viele Anlässe, um tief Luft zu holen und durchzuatmen. Mit einem Quentchen Glück sind die Begegnungen mit Wolf, Bär oder Marco-Polo-Schaf durchaus möglich. Nochmals durchatmen!

Die extremen Höhenunterschiede bieten Lebensraum für Tiere und Pflanzen, die anderswo längst zur Seltenheit geworden sind. Neben den größten zusammenhängenden Walnusswäldern der Welt ist ein Höhepunkt im Süden der riesige See Issyk Kul, UNESCO-Weltnaturerbe, der eingebettet zwischen bis zu 5.000 m hohen Gipfel liegt. Mit fast 200 km Länge ist er nach dem Titicacasee der zweitgrößte Hochgebirgssee der Welt. Verlassene Karawansereien liegen entlang der Seidenstraße an der Grenze zu Westchina, den modernen Abenteurer begleitet nur noch das leise Getrappel der Yaks. Zur Begrüßung wird in den Jurten gegorene Stutenmilch mit Brot gereicht. Die naturverbundene Lebensweise des usprünglichen Nomaden- und Reitervolkes hat sich bis heute erhalten.
Paradeast.com stellt Reisen für jedes Budget vor - von geführten Wandertrekkings bis hin zu Rund- und Studienreisen entlang der legendären Seidenstrasse.

Eine Übersicht über alle Kirgisistanreisen sowie erste visuelle Eindrücke finden Sie unter:
http://www.paradeast.de/reisen/kirgistan_kirgisien_reisen.php

Von den Alma Ata zum Issyk Kul
Kirgisistan / Trekking - Reise Nr. 2484
Link: http://www.paradeast.de/reisebeschreibung.php?reise=2484

Die Trekkingtour führt den trittsicheren Wanderer bis hin zu 4.000 Höhenmeter entlang herrlicher Flußläufe, durch Bergwälder und malerisch glasklare Hochgebirgsseen, umgeben von schneebedeckten Bergriesen. Den Naturliebhaber erwarten fantastische Panoramen und überwältigende Landschaften im ausgezeichneten UNESCO-Weltnaturerbe sowie Streifzüge und Trekkings durch den nahezu unberührten Nationalpark Ala Artscha. Persönliche Begleiter könnten Schnee- und Bartgeier sein. Eine weitere Perle Mittelasiens: die einzigartige Stadt Karakol.

Reiseverlauf: Almaty - Zailiskij Alatoo - Ozernyj Pass - Zhassyr Köl See - Ak Suu Pass - Tschong Ak Suu Tal - Karakol - Nationalpark
Termin: 07.09.2008 - 20.09.2008
Teilnehmer: zwei – zwölf Personen
Reisedauer: 14 Tage
Kosten: ab 780,- €

Trekking vom Ala-Artscha-Nationalpark zu den heißen Quellen von Issyk Ata
Kirgisistan / Trekking - Reise 2481
Link: http://www.paradeast.de/reisebeschreibung.php?reise=2481

Natur pur im kirgisischen Alatoo, einer 450 km langen Gebirgskette, die zum gewaltigen Himmelsgebirge Tien Schan gehört. Flora und Fauna sind unberührt - Sibirische Steinböcke, der Turkestanische Luchs oder Isabell-Braunbären sind hier anzutreffen. Auch Ornithologen kommen voll auf ihre Kosten. Die körperlichen Anstrengungen werden mit einem Bad in den heißen Quellen von Issyk-Ata belohnt. Zurück in der Zivilisation, lockt eine Stadtbesichtigung Bischkeks, Hauptstadt Kirgisistans.

Reiseverlauf: Bischkek - Nationalpark im Tien Schan Gebirge - Alamedin Pass - Issyk Ata - Bischkek
Termin 07.09.2008 - 16.09.2008
Teilnehmer: zwei - zwölf Personen
Reisedauer: zehn Tage
Kosten: ab 480,- €

Entlang der Seidenstraße
Kirgisistan / Wandern - Reise 2477
Link: http://www.paradeast.de/reisebeschreibung.php?reise=2477

Erste Etappe ist die historische Stadt Burana. Weiter führt die Reise zu den Ufern des beeindruckenden Hochgebirgssees Issyk Kul - UNESCO Weltnaturerbe - nach Tscholpon-Ata. Hier befinden sich die größten Steinfelder Mittelasiens. In einem abseits gelegenen Tal des Tien Schan-Gebirges beherbergen kirgisische Nomaden die Wanderer in ihren Jurten. Karakol gewährt einen ganz besonderen Einblick in die alte Kultur dieses Landes, hier steht die einzige orthodoxe Kathedrale. Die roten Sandsteinformationen sind Ursprung vieler mythischer Erzählungen. Wer weiß, ob nicht auch Tschingis Aitmatov sich hier hat inspirieren lassen?

Reiseverlauf: Burana - Tscholpon-Ata - Karakol - Dshety Ögüz Barskoon – Bischkek
Termin 14.09.2008 - 23.09.2008
Teilnehmer: zwei – zwölf Personen
Reisedauer: zehn Tage
Kosten: ab 560,- €

Kirgisistan - Tienschan - Wo der Himmel die Erde berührt
Kirgisistan / Trekking - Reise 2340
Link: http://www.paradeast.de/reisebeschreibung.php?reise=2340

Der Naturliebhaber wird auf dieser Reise dem Ziel seiner Träume ein gutes Stück näher kommen: Flora und Fauna von Menschenhand unberührt, glasklare Bäche und Flüsse, die selbst in höchsten Lagen nicht zufrieren, Hochgebirgsseen, die zum Eintauchen auffordern, fantastische Ausblicke auf die vom ewigen Eis bedeckten Gebirgszüge. Verschiedenste kulturelle Höhepunkte i-tüpfeln die Rundreise: Die Hauptstadt Bischkek, Karakol als Schmelztiegel an der Seidenstraße, die roten Sandsteinformationen und heißen Quellen von Dhjety Ögüz, Übernachtungen in den Jurten der gastfreundlichen Kirgisen ...

Reiseverlauf: Bischkek - Ala-Archa Nationalpark - Sön Kul-See - Karakol - Terski-Alatau - Dshety Ögüz - Telety Pass - Alakul See - Arashan-Fluß - Altyn Arashan - Issyk Kul - Salzsee Karakjöl
Termin: 27.06. - 18.07.2009 und 18.08 - 08.09.2009
Teilnehmer: acht - zwölf Personen
Reisedauer: 22 Tage
Kosten: ab 2.690,- €

So erreichen Sie uns

Per Telefon:
+49 (0) 9436 - 90 31 684
Montag bis Freitag,
9-12 und 13-18 Uhr

Per E-Mail:

Schriftlich:
Paradeast.com
Bei den Mühlwiesen 8
93149 Nittenau
Deutschland